Sicarius

Schreibe

Heut wollte ich mich mal einem Thema widmen das mich und Euch direkt betrifft: das Schreiben

Ich habe ja schon oft betont dass ich viel und gerne schreibe. Allerdings wisst ihr auch, dass die Ergebnisse vom Inhalt ganz gut sind aber von der Umsetzung auch innerhalb eines Textes sehr schwanken. Vor allem das Fehlen von Kommata fällt da natürlich ins Auge. Auch eine Schwäche von mir sind seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehhhhhhhhhhhhrrrrrrrrrrrrrr lange Sätze. Da liegt das Grundproblem darin das ich versuche Euch soviel Information (egal wie irrelevant sie ist) wie möglich zu geben. Und das am besten sofort und auf der Stelle.

Aber Übung macht den Meister heißt es ja und ich weiß auch dass ich über die Jahre schon wesentlich besser geworden bin (kann man sicherlich auch bei den Spieletests sehen). Gut, Kommata und das/dass werd ich wohl in 10000 Jahren noch nicht richtig können aber wer weiß.

Auf diesem Wege wollte ich mich da mal bei Don Quichotte bedanken. Er liest meine Texte, wenn es was Wichtiges ist, immer gerne gegen und steht mir mit guten Ratschlägen zur Seite. Daran das die roten Vermerke immer weniger werden (bei gleich langen Texten) kann ich sehn das ich durchaus Fortschritte mache. Das Preview zu Sacred ist ein Beispiel für diese gute Korrekturarbeit. Ich wurde sicher nicht wegen meinem guten Aussehen zum Vorstellungsgespräch damals bei der GameStar eingeladen ;). Allerdings fand der Herr Schwerdtel das der Text etwas zu lang war (und das bei nur 1680 Wörter = ~4 DINA4 Seiten…tz).

Nun steht wieder eine Stelle als Volontär offen. Zwar bei der PC Action aber die hat ihren Sitz ja in Fürth. Das ist wesentlich näher als München. Das heißt ihr könnt Euch schon mal auf zwei neue Reviews einstellen. Da die Bewerbungsphase natürlich nicht ewig dauert, werden diese spätestens Sonntag online sein. Nebenbei arbeite ich allerdings auch noch an zwei Kurzgeschichten („Der Coup“ & „Eine heiße Angelegenheit“) und einem dritten Review. Wann damit zu rechnen ist weiß ich allerdings noch nicht. Priorität hat definitiv erstmal nur die Bewerbung. Also drückt mir die Daumen und lest mein Stuff auch weiterhin trotz der grammatikalischen Fehler. Ich gebe es ja zumindest zu das ich nicht perfekt bin!

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

3 Kommentare

das wenigerwerden der Korrekturen kann auch daran liegen, dass DQ sich dem Niveau seiner Schüler anpasst :D

Aber ich drück dir natürlich alle Daumen, dass das was wird ;)

Mir hat deine Kurgeschichte gefallen,
auch wenn deine momenatane Vermeidung von langen Sätzen,
jetzt eine Häufung des Wörtchens „und“
[siehe „Der Coup“] nach sich zieht.
Viel Glück *daumendrückt*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*