Sicarius

Gimme Mugge!

Gestern Level 66 gedingt und heute morgen eines der drei verschiedenen Enden von Reservoir Dogs angeschaut. Faszinierend, gell? Kommen wir also lieber zu unserem Hauptthema, aber vorher distanziere ich mich noch vom zugehörigen Eintrag auf AntiGames. Obwohl ich dem Schreiberling natürlich in allen Punkten zustimme, bin ich kein Trittbrettfahrer! Dieses Thema stand schon lange vorher auf meiner Liste :).

Game-Soundtracks

Sound und Musik spielen schon immer eine wichtige Rolle in Videospielen, aber viele, sowohl Entwickler, als auch Spieler, wissen dies bis heute nicht zu schätzen. Während diese Entwickler eine einfallslose Soundkulisse und einen uninspirierten, vor sich hin dudelnden Soundtrack einbauen, schalten die unwürdigen Spieler alles ab und lassen lieber im Hintergrund WinAmp mit irgendwelchen Death-Metal-Liedern laufen. Passt natürlich atmosphärisch perfekt zu Spielen wie „Barbie auf dem Ponnyhof“. Death Metal ist jetzt nichts Schlechtes und dient auch nur als Beispiel, aber zugunsten von sowas auf die teilweise genialen Soundtracks, die die Entwickler auch einiges an Kohle gekostet haben, zu verzichten? Das stößt bei mir auf völliges Unverständnis.

Danke für eure Aufmerksamkeit über fast zwei DINA4-Seiten. Noch einen schönen Sonntag!

PS: Mit dem nächsten Eintrag wird die Umfrage ausgewechselt. Also letzte Chance zum Abstimmen!
PPS: Jackie hat den Text nochma durchkorrigiert.

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

24 Kommentare

Die heißen, glaub ich, [i]MTV [b]Music[/b] Awards[/i]…wenn du dich jetzt nur auf die Mugge beziehst…

Ihh, Jeremy Soule,der war in den 90ern gut ([u]SECRET OF EVERMORE!!!![/u]),
aber jetzt nervt es mich nur noch *guildwarsmusicmutet*und hier
die [b]RICHTIG RICHTIG NERVENDE SOUNDKULISSEN[/b].
Vergeben wurden folgende Auszeichnungen:

[b]JkS-Award[/b]. für die nervigste Setup-Mugge:
Bad Day L.A.

[b]JkS-Award[/b]. für das tolle Menu- und Loadingscreens-Klänge:
Battlefield 1942

[b]JkS-Award[/b]. für ein übertriebenes Maß an Tristesse:
DEFCON (Die ersten 20 Minuten hat es Stil, dann nervt nur noch das rumgeheule)

Achja, mir ist bis eben die neue Umfrage noch garnicht aufgefallen.
Jetzt wird die schon wieder ersetzt.
Schnell noch verfälschen!

Erstmal: Ja ich gestehe, ich schalte in manchen Fällen die Musik ab und ersetze sie durch irgendwas von „meiner“ Musik.
Aber ich seh garnicht wo das Problem ist…
Fälle bei denen ich in der Vergangenheit und auch akutell die Mucke abgeschaltet hab:
WoW: Im Originalspiel hat sie einfahc irgenwdann genervt, wenn man zum zehntausensten mal das gleiche Lied hört, egal wie gut es auch gewesen sein mag… Du hast da anscheinend ne ziemlich hohe schmerzgrenze aber bei mir langts irgendwann einfach…
Das ich sie bis jetzt seit BC-Release nicht wieder angemacht hab ist allerdings wohl wirklich schade und ich werde das wohl erstmal wieder ändern ;)

Civilization 3: Du sagst es gäbe keine so nervige Musik, dass man sie einfach abschalten muss? Probier die hier aus! Ich glaub ich hatte es damals keine ganze Stunde ausgehalten… Die ganze Zeit nur unfassbar nervtötendes rumgetrommel, das hält man echt im Kopf nicht aus.

EA-Sports-Spiele: Hier von einem Soundtrack zu reden is eh der totale Witz. Es sind halt irgendwelche Lieder von irgendwelchen Bands wild zusammengewürfelt, was Lizenztechnisch halt grad bezahlbar war. Es gibt ausnahmen wie z.b. Underground wo ich schon fand, dass die Musik gepasst haz obwohl ich die überwiegende Musikrichtung normalerweise ja wie die Pest hasse. Der Kritikpunkt trifft übrigens auf alle Spiele zu, die auf diese Weise musikalisch untermalt sind, auch wenn sie nicht von EA stammen. Einzig bei Flatout 2 fand ich das genial, allerdings wohl auch nur, weil das ziemlich genau meine Musikrichtung war :D

Ob das alles jetzt so Sinn macht weiß ich nicht, ich hab nämlich keinen Bock mehr das ganze nochmal im zusammenhang zu lesen (Was btw wohl auch oft der Grund ist warum ich in deutsch immer so schlecht war, aber das gehört hier eigentlich nicht her…)

…und ich dachte gerade als Civ-Spieler wär man einiges gewöhnt :)

Das einzige was ich mach is die Musik leiser drehen (aber nicht unhörbar) um den Soundeffekten und Dialogen mehr Raum zu geben weil ab und zu die Musik doch sehr penetrant im Vordergrund hängt. Aber eben ausstellen ne.

Wielang renn ich jetz scho in Terrorkar rum und tu mir die völlig unpassende und bescheuerte Kirchenmusik an (hab en häckchen bei Loop)? Ja, meine Schmerzgrenze liegt vielleicht sehr hoch. Ich höre ja auch bestimmte Lieder von Soundtracks, Gruppen oder sonstwas bis zum vergasen. Da würden mich andere am liebsten umbringen für (Gruß an Maverick und Rain Man – Leaving Wallbrook [schon en paar Jährchen her ;) ]). Wenn ich dann aufhöre, finde ich sie nicht schlecht oder sowas (ich komme garantiert wieder zurück) aber ich habe halt erst einmal wieder was anderes gefunden. Momentan häng ich am Painkiller-Soundtrack speziell „Mediastudio – Painkiller – Me Versus The Underworld“. Und das „Lied“ ist jetzt nicht wirklich irgendwie künstlerisch herausragend :).

zum Stichwort EA: Also ich find nicht das die Tracks wild zusammengewürfelt sind. Sie passen schon alle zur Thematik. Das Problem ist eben, dass in den letzten 4 NfS die Thematik schlecht war und dementsprechend auch die Musikauswahl nicht die Beste ist (wobei sie aber eben auch nicht abgrundtief schlecht ist :) ).

Mein Hauptstörgrund ist einfach: die Mugge gehört zum Spiel. Man hat dafür bezahlt und sie trägt zur Athmo bei. Also warum abschalten und durch etwas ersetzen, dass absolut nicht dazu passt und mir sogar noch wesentlich schneller aufn Sack gehen würde.

Vielleicht is mein Musikgeschmack auch einfach nur total gestört (sieht man ja eigentlich auch an meiner Playlist, dass ich nich ganz normal sein kann) :)

gut, ich hab die mugge auch nich gemutet, aber so gestellt, dass jedes gehüstel lauter is, als die ansammlung an betreffenden Störgeräuschen

liegt an meinem browser oder kann BS (neben den bereits erwähnten „Euro-Zeichen“) auch keine „scharfen-S“ darstellen?

Schöner Beitrag im Übrigen :) Aber a propos Soundtracks…ich glaub ich muss dich ma wieder im icq anschreiben :P

Er gilt zwar momentan als DER Komponist für Game-Soundtracks,  ich hingegen teile diese Meinung nicht.

also ich weiß ja jetzt auch nicht, ob das mein browser ist oder was, aber irgendein zeichen wird da nicht dargestellt..

also wenn ich mal tetris oder sowas zock, dann mach ich die musik – falls vorhanden – auch aus. ist ja normal eh so’n nerviges gedüdel.
ansonsten hab ich da jetzt nicht so die erfahrung und meinung dazu. bei tony hawk fand ich die musik voll cool, damals, hab sie aber nicht aus dem spiel rausgekriegt :) bei d2 dagegen wars glaub eher nervig..
und bei den lost vikings gab’s irgendwie 2 verschiedene musiken, je nachdem was für ne soundkarte (oder ob) man hatte..

mehr fällt mir jetzt net ein aus meiner zockerkarriere. aber ich hätt insgesamt wohl auch eher keinen bock, mir stundenlang am stück das gleiche gedudel anzuhören. und wenn schon, dann will ich selber aussuchen was ich stundenlang hör..

ist der standard tetris „song“ nicht auch vom Jeremy? Oder war das dieser Russe *namevergessenhat* ?

Lost Vikings OST hab ich bis heute nicht gesehen :(

das original-tetris-lied würd ich mir ja sogar noch anhören, das ist cool :)
aber original-tetris is leider nicht, unser gameboy (so’n riesiger, grauer war das noch, hach ja..) ist schon seeeeehr lange schrott..

hey ich hab noch den Gameboy „Color“ *hüstel*
der stellt die Klötze in 5 verschiedenen Farben da:
Braun, Orange, Rot, Grau, grau schraffiert.

die hatten auch beim Uralt Gameboy verschiedene Farben: Grau schraffiert, grau gepünktelt, schwarz, „weiß“ und noch irgendwas

talli, hattest du irgendwie die herbst-edition von tetris? die farben klingen irgendwie so..

und das war kein kontrast was ron meint, den konnt der uralt-gameboy sogar schon extra einstellen, ganz modern. die klötze waren einfach verschieden gemustert.. hell mit dunklen punkten, dunkel mit hellen punkten, links schraffiert, rechts schraffiert, und so halt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*