Kessy

Gude!

Guten Abend meine Damen und Herren!

Wie ich hörte, herrscht hier ein reges Interesse an meiner Person und ich muss sagen, dass es mich schon etwas stolz macht. Bei meinem alten Herrn wurde ich in letzter Zeit immer öfters in ein Zimmer gesperrt, weil dort eine weibliche Person zu Besuch kam, die immer das Niesen anfing, wenn sie mich sah. Deshalb dachte ich mir, dass es nach 4 1/2 Jahren endlich Zeit wird umziehen und mir eine neue Heimat mit neuen Aufgaben zu suchen. So herzlos es auch klingen mag – der Tod von Felix kam mir da recht gelegen, denn so wurde bei eurem geschätzten Webmaster ein Platz frei. So bin ich dann gestern Abend um 19 Uhr unter, natürlich nur gespieltem, Protest in mein Körbchen gegangen und dann im Zimmer dieses Nerds wieder raus geschlüpft. Ich werde ihn von nun an trösten und dann zu meinem hauseigenen Sklaven erziehen!

Aber wo sind den meine Manieren? Ich habe mich euch ja noch gar nicht vorgestellt. Gestatten? Kessy. Meines Zeichens eine fast 5 Jahre alte Maine Coon-Dame – genauer gesagt am 17.07.2002 geboren. Hier mal ein Foto von mir:


Kessy

Ist leider nicht so gelungen, da der Herr Webmaster mich nicht mit einem Blitz blenden wollte. Sobald die Sonne scheint und ich endlich raus darf, werde ich mich aber dann von einer besseren Seite zeigen. Um meinen Protest über das schlechte Bild (und darüber, dass er mir lieber die Kamera vors Gesicht hält statt mich zu streicheln) Ausdruck zu verleihen, habe ich ihm auch danach gleich den Rücken gekehrt. Das musste der alte Spanner natürlich auch für seine Sammlung festhalten:

Kessy guckt zum Fenster raus

Naja, was gibt es noch über mich zu sagen? Ich bin der geborene Jäger (habe meinem alten Herrchen auch schon ein Kaninchen nach Hause gebracht. Dafür habe ich drei Tage lang in einem Kaninchenbau rumgebuddelt!), gehorche aber Zuhause meinem Herrschen ganz gut. Auch wenn mir der Webmaster noch nicht ganz geheuer ist (seine Socken riechen…), mag ich ihn doch schon sehr und lasse mich gerne von ihm knuddeln.

Aber nun lasse ich euch wieder alleine. Mein Schönheitsschlaf wartet. Als Halblanghaarkatze habe ich den ja besonders nötig, damit ich auch morgen noch so wunderschön bin. Wenn ihr noch etwas über mich wissen wollt, fragt einfach in den Kommentaren nach.

PS: Beachtet übrigens auch die neue Umfrage auf der rechten Seite. Die Auswertung der Alten hat der Webmaster wie immer hierhin gepostet.
P.S.S: An alle Kater da draußen: Gebt euch keine Mühe. Ich habe kein Interesse an euch (bin kastriert)!

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

22 Kommentare

es wird sich wohl nicht vermeiden lassen, dass die entfernung sich irgendwann mal wieder bis auf wenige meter verringert ;)

1. Das heißt sterilisiert :P
2. OHHH WIE SÜÜÜÜ-HÜÜÜÜSSS
3. toller Name !!!
4. du hättest ein Video aus Katzenperspektive drehen sollen!

ne, das heißt nicht sterilisiert. bzw. hat das nix mit dem geschlecht zu tun oder so..
bei sterilisation werden, soweit ich weiß, nur ei- bzw. samenleiter durchtrennt, bei der kastration werden die eierstöcke bzw. hoden entfernt.
deswegen sind bei sterilisation trotzdem noch die hormondrüsen da, katze wird immernoch rollig, ist nicht gut – also kastriert man normalerweise.

video aus katzenperspektive find ich ne geile idee :)

Ich hab Daiah nicht viel hinzu zufügen. Sterilisation wird bei Katzen eigentlich nicht gemacht weil eine rollige Katze/Kater nicht wirklich toll sind. Sie riechen nicht nur streng, sie sind auch absolut bescheuert drauf in der Zeit :). Außerdem ist Kessy eine REINRASSIGE Maine-Coon – und die werden ohne vorher kastriert zu sein, garnicht verkauft.

Über ein Video aus Katzenperspektive muss ich mal nachdenken.

Sieht schon knuddelig aus die Kleene ;)

Und ich wusste doch, dass du langsam auf den richtigen Geschmack kommst :P
Zitat: Da sie sehr anhänglich ist, wird die Maine Coon auch „Hundkatze? genannt.

du machst es einem aber auch zu einfach :P
Aber war schon interesant, ich hät gedacht die langhaar teile sind meist persisch oder so

Ein Perser ist ja auch eine Langhaarkatze…eine Maine-Coon ist nur eine HALBlanghaarkatze . Aber das steht ja auch alles im Wiki.

Heut Abend gibts wahrscheinlich schon wieder en neuen Eintrag – dann wieder Gaming.

Süsse Mieze, auf jeden Fall. *daumen hoch*

„Außerdem ist Kessy eine REINRASSIGE Maine-Coon – und die werden ohne vorher kastriert zu sein, garnicht verkauft.“ Komisch, die beiden die ich hab hab ich unkastriert bekommen :o)

Und nicht alle Perser haben platte Nasen, der Trend geht zurück zur normalen Nase, weils auch besser für die Miezis ist.

Hier gibts überigens auch paar Bilder von meinen. http://www.drachenhoehle.com

Grussi Darkchylde

Also ich hab die Info das reinrassige Katzen von den Züchtern nicht ohne kastrierung wegegeben werden (aus Angst davor, dass der Abnehmer zur Konkurrenz wird). Aber gut das übersteigt dann auch meine Kompetenz :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*