Sicarius

Rückblick 2007

Das neue Jahr beginnt zwar morgen erst aber wir wollen ja nicht aus dem üblichen Updaterahmen fallen. Deshalb:

Einen guten Rutsch!

und nach 23:59:59 gedanklich den Satz dann bitte in

Frohes Neues Jahr!
(Sauerkraut nicht inklusive)

abändern! Vielen Dank!

Damit wäre dies also aus dem Weg. Bevor wir aber zum angekündigten Jahresrückblick kommen, noch zwei Dinge:

1. Die Umfrage ersetz ich am Donnerstag. Letztes Mal hatte ich so vergessen und heute habe ich keine Lust :P.
2. Gestern habe ich die zweite Einsendeaufgabe einschickt. Bin also trotz allem noch gerade so in meinem Zeitplan. Eine Woche Urlaub ist noch über aber Heft 3 dreht sich jetzt um das Interview und da wird die Einsendeaufgabe vermutlich gut Zeit fressen. Zumindest dürfte mit Mister JakillSlavik mein Gesprächspartner schon feststehen (sollte nichts mehr dazwischen kommen oder Azzkickr plötzlich eine sensationelle, soziologische Eingebung haben). Die Noten für die erste Aufgabe habe ich aber leider immer noch nicht erhalten.

Hier noch ein kleines Schmankerl aus meiner ersten Einsendeaufgabe:

Prämierter Bulle von Luftwaffe getötet!

Gestern ging für Bauer Schmidt aus Sessenstedt die Welt unter als aus heiterem Himmel ein Kampfbomber der Luftwaffe auf seine Weide stürzte. Während der Pilot am Fallschirm unverletzt zu Boden segelte, musste Bauer Schmidt voller Entsetzen und Trauer feststellen, dass sein Zuchtbulle Otto vom Flugzeug getötet wurde. „Er war mein bestprämierter Bulle. Über 10.000 Euro war er wert.“, erklärte Bauer Schmidt gegenüber unserem Korrespondenten. Während die Luftwaffe den Vorfall noch untersucht, sind sich die Anwohner bereits einig. Sie haben das Flugzeug bei einem sogenannten „Extremtiefflug“ beobachtet, und dabei soll es einen Baumwipfel gestreift haben.

Wer errät für welche Zeitung ich diese (fiktive) Meldung verfasst habe, darf sich einen Keks [sic] kaufen – aber nicht essen!

Okay aber nun ist es wirklich erst einmal genug mit alldem. Jetzt wird im (quasi nicht vorhandenen) Archiv gestöbert!

Satte 105 Einträge (mit diesem hier) waren es seit 01.01.2007. Also durchschnittlich zwei Einträge pro Woche und acht Stück pro Monat. Im Vergleich zu 2006 ist dies zwar eine Reduzierung um vier Einträge pro Monat aber die ganze Sache fing damals ja auch erst Mitte April so richtig an – da musste ich natürlich ein wenig auf die Tube drücken ;). Die durchschnittliche Zeichenanzahl der Einträge möchte ich allerdings gar nicht erst ausrechnen. Grob geschätzt vermutlich allerdings, dass sie mindestens die 5.000 Überschreitet oder um das offensichtliche noch einmal auf Deutsch auszudrücken: Ich habe euch ganz schön zugemüllt mit Text :). Rechnet man allein die neunzehn Artikel (2006: 10) dazu, dann werden es vermutlich noch mehr. Zusätzlich wären da natürlich noch die acht Reviews (2006: 15) und die neue Rubrik der Kurzeindrücke, die sich seit ihrem entstehen im Eintrag vom 31.05.2007 schon ganz gut gefüllt wurde. Nur die Kurzgeschichten kamen, vermutlich verständlich, mit „nur“ drei Zugängen (Die WoW-Geschichten Die Erlösung und Down Under und die Kurzgeschichte Einsamkeit) eher schlecht weg – allerdings sind alle Geschichte abgeschlossen. Aber man soll Kreativität ja auch nicht erzwingen. Ich bin stolz auf die Qualität aller Geschichten und der Rest ist nebensächlich!

Bei den Reviews bin ich stolz auf Kartoffelernte 2007. Den Reaktionen auf der Webseite nach, haben ihn zwar die Stammleser anscheinend nicht so interessant gefunden aber er hat zumindest Aufmerksamkeit außerhalb der digitalen Welt erregt. Etwas, dass seitdem eigentlich nur noch mein Kessy-Eintrag namens Kessy-Mania geschafft. Und es war einfach mal was anderes. Im Bereich der Artikel bin ich hingegen stolz auf die positive Resonanz meines JoWooD-Artikels.

Es ist aber auf allen Unterseiten wunderbar möglich zu beobachten, wie ich mich im Jahr des Herrn 2007 in allen Bereichen weiterentwickelt habe. Die Kommata fehlen zwar immer noch, aber in den anderen Aspekten bin ich ein gutes Stück vorrangekommen und 2007 ist ja auch das Jahr, in dem Bagdadsoftware lernte endlich auch richtiges Englisch anstatt nur Denglisch zu schreiben. Zwar ist dies bislang nur eine kleine Randerscheinung im Vergleich zum Rest aber wir sind ja auch immer noch eine deutschsprachige Vereinigung. Im Bereich der Unterseiten müssen natürlich abschließend auch noch die Signaturbilder erwähnt werden. Dort gab es zehn Neue wobei aber zwei Stück Auftragsarbeiten für die Gilde waren. Die zählen also nicht richtig :).

Und was waren so die Themen der 105 Einträge? Zumindest keine „Gedanken zum Wochentag“, obwohl wir noch welche übrig hätten. Wenn ich so drüberschaue, dann dann haben ganz klar – ÜBERRASCHUNG! – die Spielethemen den Alltag dominiert. Ob ich jetzt dabei besonders viel gemeckert habe, weiß ich jetzt nicht aber zumindest habe ich mich schon am 07.02.2007 das erste Mal aufgeregt. Hat also gut angefangen das Spielejahr 2007 :).

Am 20.02.2007 wurde dann endlich einmal der Welt mein hochheiliges „Nerdmobile“ vorgestellt. Allerdings entwickelte sich die Diskussion (natürlich auch dank meines Zutuns) in den Kommentaren schnell zum alten nVidia vs. AMD-Gebashe. Aber so ist eben das Leben. Ein paar Tage danach wurde die Welt dann auch noch Zeuge davon, wie schlimm meine Handschrift aussieht. Wobei ich mich im Nachhinein frage ob der dazugehörige Text nicht vielleicht doch schlimmer war als das Bild…

Schlag auf Schlag ging es dann erst einmal weiter. So wurde im Rahmen des 6. Geburtstages von Bagdadsoftware die Laberecke zu Grabe getragen. Persönlich hatte ich mir einen größeren Aufschrei deswegen vorgestellt aber andererseits war es ganz gut, dass die Sache schon einen Tag später ohne viel Tamtam erledigt war. Frau JakillSlavik hat letztens allerdings schon wieder die Reaktivierung des Forums gefordert. Wird natürlich nicht passieren!

Am 12.03.2007 folgte dann allerdings mit dem Tod von Felix eine Tragödie. Es war ein harter Tag für den Webmaster. Es war auch der Tag an dem der ominöse Eintrag Nr. handschriftlich erstellt wurde. Das Licht des Internets hat er aber bislang noch nicht erblickt. Es gibt einfach Dinge, bei denen ist es gut genug sie einfach einmal niedergeschrieben zu haben ohne, dass sie je jemand lesen wird. Aber man soll natürlich niemals „nie“ sagen. Vielleicht kommt irgendwann der Tag an dem ich dieses emotionsgeladene Werk an die Öffentlichkeit bringe. Momentan ist die Zeit aber noch nicht reif dafür und die Emotionen, die selbst jetzt noch beim Überfliegen des besagten Eintrags hochkommen, bestätigen mich in dieser Ansicht.

Aber keine zwei Wochen später war die Trauer schon wieder überwunden und ein neues Maskottchen machte es sich auf dem abgekühlten Sessel breit: Kessy, die Maine Coon-Dame. Über sie wurde im Laufe des Jahres auch immer mal wieder einem oder mehreren Absätzen berichtet und sie bekam sogar zwei Einträge ganz für sich alleine. Wenn das keine Ehre ist, dann weiß ich auch nicht.

Der nächste, besonders erwähnenswerte, Eintrag folgte dann am 12.04.2007. Dort berichtete ich von den Ambitionen meiner geschätzten Schwester im Bereich der Spiele. Leider konnte bis heute die Erfahrung nicht wirklich weiter ausgebaut werden aber zumindest kurz hatte sie auch schon die Guitar Hero Xplorer in der Hand!

So langsam näherten wir uns dann auch schon der Mitte des Jahres und am 06.05.2007 war es dann auch soweit: der Webmaster installierte Windows Vista.

Wie? Ihr dachtet ich würde nun schreiben, dass dort die Mitte des Jahres gewesen wäre? Also bitte! Jeder weiß doch, dass die Mitte des Jahres am 31.02. ist. So ein ungebildetes Gesindel hier…

Nach 10 Tagen Eintragspause, folgte dann die Serie über Schweden und am 03.06.2007 ein kleines Redesign im „allgemoines“. Also nichts, was noch einmal gesonderter Aufmerksamkeit bedarf. Ihr solltet sowieso regelmäßig in alten Einträgen stöbern! :) Im gleichen Zeitraum lief übrigens auch wieder eine Bewerbung bei der GameStar, die allerdings dieses Mal leider vollständig im Sande verlief (logischerweise, sonst wäre der Rest des Jahres anders abgelaufen). Aber bald fängt die nächste Saison ja schon wieder an und vielleicht wirkt sich der zusätzliche Punkt im Lebenslauf ja auch schon ein wenig aus.

Derweil ging es natürlich mit den Einträgen munter weiter. So veröffentlichte ich am 28.06.2007 meine erste kleine Buchrezession und am 02.07.2007 kürte ich, auf Drängen von Maverick, meine persönliche PC-Spiele Top 10. Ende Juli gab es dann ein neues Lenkrad und einen kleinen Bericht über eine LAN. Damit begann auch ein kleiner Versuch mit dem Titel „Bagdadsoftware Lesertests“ . So durfte sich gleich Rondrer zu Wort melden und seine eigenen Eindrücke vom G25 der Welt mitteilen und später sollte ihm auch noch Azzkickr folgen. Mit seinem bin ich zwar nicht ganz zufrieden aber wir hatten uns einfach viel zu viel vorgenommen. Die Angelegenheit konnte deshalb nicht viel detaillierter werden.

Ein paar Tage später wurde dann das Ereignis des Jahres gestartet: Die Wahl zum bayrischen Ministerpräsidenten. Gleichzeitig rückte aber auch die Games Convention 2007 immer näher und mit ihr kam die erste, richtig offizielle Redakteursarbeit auf den Webmaster zu. Selbstverständlich hat er sie mit Bravour gemeistert und sich auch ein ordentliches Lob von Jörg Langer himself eingefangen (ich werde nie wieder mein Augen waschen…oder so ähnlich). Für Rondrer war die GC2007 allerdings kein richtiger Grund zur Freude. Dass er geblitzt wurde, hatte ich ja bereits im Artikel geschrieben. Was ihr aber nicht wisst ist – ach das soll einfach Rondrer erzählen, wenn ihr es schafft es aus ihm herauszuquetschen. Muss ja nicht immer alles erzählen :).

Damit war der August auch schon so gut wie rum und am 02.09.2007 wurde nach intensivsten Beratungen mit den Stammpostern (ja ich weiß, ich muss das Transkript immer noch anfertigen…) ein Wertungssystem für die Reviews eingeführt, dass bis heute eigentlich noch niemand so richtig kommentiert hat. Ich gehe also davon aus, dass es einfach passt.

Später habe ich dann noch ein wenig auf die Gesellschaft geschimpft. Das macht sich schließlich immer gut und zeugt von Erfahrung und Alter (wobei die Betonung auf „Alter“ liegt). Und danach begann das Vorspiel des Spieleherbst 2007 mit einem 1-Punkt Review, dass nur von der Wahlsondersendung zur Wahl zum bayrischen Ministerpräsidenten unterbrochen wurde. Es ging wirklich Schlag auf Schlag.

Reviews, Artikel, Kurzeindrücke prasselten wie ein Sturmregen auf die Besucher nieder und als Erholung gab es nur einen kryptischen Service-Eintrag, der nicht einmal so richtig für die „normalen“ Besucher bestimmt war. Ich war einfach in meinem Element: Über die Industrie und die dazugehörigen Spiele berichten.

Zwar sind auch jetzt noch die Nachwehen davon zu spüren aber den krönenden Abschluss dieses Herbst bildete ganz klar die erste Verleihung der Bagdadsoftware NOCAs 2007 am 10.12.2007. Danach war aber mit dem Beginn des Fernstudienlehrgangs „Journalist/in“ sowieso erst einmal Schicht im Schacht.

Dennoch wurde und wird auch weiterhin der Zyklus von zwei Einträgen pro Woche (meist Montag & Donnerstag) beibehalten und der erste Ausblick ins Jahr 2008 sieht entsprechend gut aus.

Zusammenfassend hoffe ich natürlich, dass euch dieser Jahresrückblick (trotz der Länge) nicht gelangweilt, sondern dazu angeregt hat mal wieder einen der alten Einträge/Artikel/Etc. zu lesen. Gleichzeitig hoffe ich, dass euch das Lesen meines Geschreibsel nicht nur genauso viel Spaß gemacht hat wie mir das Schreiben, sondern natürlich auch, dass ich euren Horizont zumindest ein wenig erweitern konnte und ihr Bagdadsoftware auch im nächsten Jahr treu bleibt.

Danke für ein tolles Jahr 2007! Wir sehen uns auf der anderen Seite bei den fliegenden Autos und den Jetpacks für Jedermann.

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

4 Kommentare

Erstmal ein frohes Neues Jahr usw. Dieses Jahr war wirklich von den Ereignissen her toll, hier sind viele schöne Artikel entstanden, aber vorallem viele Informationen zu Spielen und deren Entwickler.

Ansonsten fällt mir noch etwas zum Schmunzeln auf:
[i]
Die Kommatas fehlen zwar immer noch [KOMMA] aber in den anderen Aspekten bin ich ein gutes Stück vorrangekommen[…]
[/i]
*G*

Und dann noch:
Kartoffelernte’07 FTW
Kessy is ne cool cat xDDD

ich freu mich schon auf Kartoffelernte 08… Wobei ich ja nen EA typischen neuaufguss ohne echte neuerungen befürchte…

Germanen halt…solange die Rechte an der K’08 nicht irgendwann bei den Franzosen liegen… dann wäre es genau wie der Vorgänger, nur eben mit verkorkster Konsolensteuerung, bäh :P !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*