Sicarius

Warten

Meine kreativen Energien waren nicht gerade sehr fruchtbar, aber dennoch habe ich es irgendwie geschafft ein neues Garry’s Mod-Bild zu basteln:

This could be YOU!

This could be YOU!

Die genaue Erklärung dazu, gibt es wie immer auf der entsprechenden Unterseite. Und die 1600×1200 große Originalversion findet ihr bei deviantART. Das gleiche gilt auch für die Signatur, die auf Race Driver: GRID basiert:

Race Driver: GRID
Ganz zufrieden bin ich mit dem Ergebnis nicht. Der Look von „SICARIUS“ entspricht nicht ganz dem, was ich erreichen wollte (noch viel zu rund). Aber ich habe bereits eine halbe Ewigkeit daran herumgebastelt und irgendwann reicht es auch einfach :). So schlimm wie der Versuch zu Guitar Hero III – Legends of Rock ist es schließlich nicht.

Ein Teil des Problems war aber auch, dass ich zu allen meinen derzeitigen Highlights nicht einmal halbwegs passende Schriftarten gefunden habe. Oder der Titel irgendwie handgezeichnet und voller Grafikeffekte war, die ich mit meinen begrenzten Photoshopkenntnissen nie und nimmer nachmachen hätte können. Muss doch mal einen VHS-Lehrgang besuchen…

Und wenn wir schon dabei sind einen Eintrag voller Bilder zu produzieren, möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass ich mal wieder den Screenshot meines Desktops aktualisiert habe:

Webmaster’s Desktop
Da sich prinzipiell daran immer nur der Hintergrundbild und kleine Details in der Taskleiste ändern, lohnt es sich nicht da so oft eine neue Version hochzuladen. Aber vielleicht regt es ja über eine Diskussion über die Sinnlosigkeit so vieler Symbole in der Taskleiste an :). Allerdings ist der Screenshot schon wieder veraltet, denn am Dienstag habe ich aus Frust Brothers in Arms und El Matador deinstalliert.

Beide Spiele gehörten in die Kategorie „schon sehr weit im Spiel, aber noch nicht durch“ und in einem Anfall von Arbeitswut wollte ich eben mal wieder reinschauen. Leider musste ich feststellen, dass die Savegames weg waren. Ja, meine letzte Formatierung ist schon etwas länger her, aber da sieht man mal wie lange ich schon nicht mehr auf die Icons geklickt habe. Und bei Brothers in Arms und El Matador ist es nun schon mindestens das dritte Mal, dass ich von vorne anfangen müsste – und darauf habe ich derzeit einfach keinen Bock.

Warum müssen diese Spiele auch ihre Savegames ablegen, wo ein normaler Mensch nicht einmal daran denkt nachzuschauen? Unter Vista legt sich Brothers in Arms zum Beispiel unter c:|Users|Benutzername|AppData|Roaming|Gearbox Software ab. Da habe ich vor dem Formatieren nicht einmal im Traum daran gedacht nachzuschauen. Mittlerweile weiß ich es und werde in Zukunft darauf achten, weil sich da auch noch viele weitere Titel ungefragt ablegen (sehr oft auch unter AppData|Local oder gar in beiden Ordnern), aber warum wird der Nutzer überhaupt dazu gezwungen an solchen Plätzen zu suchen? Was ist an einem Spielstand so wertvoll, dass er in einem standardmäßig versteckten Ordner hinterlegt werden muss?

Früher, da war die Welt noch in Ordnung. Jedes Spiel war ein Egoist und legte alles was es an Profilen und Spielständen brauchte in seinem Verzeichnis ab. Dann kam Windows XP und die dazugehörige Benutzerkontensteuerung und die Entwickler kamen auf die schwachsinnige Idee: „Legen wir doch die Spielstände unter „Eigene Dateien“ ab, dann hat jeder Nutzer nur Zugriff auf sein Profil und kein anderer kann ihm da reinpfuschen“. Der Anfang vom Ende meiner Meinung nach. Besonders, da es in dem Ordner jetzt aussieht wie auf einem Schlachtfeld.

Selbst innerhalb eines Publishers wird es nicht geschafft ein Standard einzuhalten. Da legt ein EA Spiel mal einen „EA Games“-Ordner an, das nächste meint sich unter seinem eigenen Namen breit machen zu müssen und wieder andere denken sie müssten unbedingt kryptische Abkürzungen benutzen („SdAK“ anyone?). Zumindest bei Titeln mit dem Games for Windows-Logo landet unter Vista alles im entsprechenden Ordner „Gespeicherte Spiele“ (zumindest in der Theorie).

Und dann kam irgendein Schnösel, aus meiner Erinnerung heraus würde ich sagen Ubisoft – bei Blazing Angels: Squadrons of WWII habe ich es zumindest das erste Mal bewusst gesehen, auf die Idee den ganzen Kram noch tiefer ins Benutzerkonto zu integrieren. Die wirkliche Antwort auf das „Warum?“ wissen dafür vermutlich nicht einmal die Entwickler selbst.

Ich kann auf jeden Fall nur mit dem Kopf schütteln. Der „Application Data“-Ordner ist zwar durchaus dafür gedacht, dass Anwendungsprogramme eben ihre Einstellungen dort hinterlegen, aber bei Spielen will selbst der 08/15-Nutzer mal seine Spielstände sichern. Da ist es mehr als nur kontraproduktiv sie vor ihm zu verstecken. Zusammengefasst also mein Appell:

Liebe Spieleentwickler,

Ihr habt außerhalb eures Installationsordners nichts verloren! Und wenn ihr so übermäßig faul seid einen eigenen Profilmanager zu basteln und stattdessen lieber die Arbeit an Windows abgeben wollt, dann hinterlegt euch unter Eigene Dateien|Gespeicherte Spiele|Firmenname|Spielname und sonst nirgends!

Gez.,

Christoph „Stanislav Sicarius“ Hofmann

Und damit gebe ich ab bis Montag. Während ich diese Zeilen schreibe, dröhnt nämlich auch meine neue Club3D HD4870X2 im Rechner. Die will vor Ablauf des Widerrufrechts noch ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft werden (es besteht durchaus noch die Möglichkeit, dass ich sie einfach wieder zurückschicke). Am Montag gibt es dazu aber mehr. Außerdem bekomme ich heute Spore und S.T.A.L.K.E.R.: Clear Sky rein.

Ab jetzt geht es also in die vollen! Die Zeit der Erholung ist vorbei, das Weihnachtsgeschäft hat offiziell begonnen und bei MobyGames fehlen mir auch noch rund 2770 Punkte bis ich mein festgelegtes Ziel 2008 erreicht habe :). Bagdadsoftware wird also auch dieses Jahr mittendrin sein und euch mit viel Geschreibsel und auch Podcasts auf dem Laufenden halten! Deckt euch also schon einmal reichlich mit Lebkuchen und Glühwein ein, denn es sieht nach sehr vielen langen Winternächten aus.

PS: „SdAK“ steht natürlich für Die Siedler: Aufbruch der Kulturen und war bei mir dank der Beta sogar zweimal vorhanden…

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

10 Kommentare

jo, das mit den Spielständen ist mehr als nervig.
Dass es den "Gespeicherte Spiele" Ordner gibt, ist mir gerade erst aufgefallen nutzt aber eh nichts, bei mir ist da KEIN EINZIGES drin. Und da kann soviel Games for Windows draufstehen wie will z.B. Civ4: Beyond the Sword oder FlatOut: Ultimate Carnage interessiert das nicht die Bohne.
FlatOut:UC ist übrigens eh son spezialfall. Ich hab es einfach nicht geschaft nach dem letzten Formatieren meinen Spielstand wieder herzustellen :( Obwohl ich nach ewiger Sucherei sowohl im alten System als auch im neuen System die Stelle gefunden hab in der sie gespeichert sind (war auch noch der Umstieg von XP auf Vista) Keine Ahnung ob das ein Schutz vor Manipulation am Spielstand sein soll, oder ob er vieleicht doch noch an 13 anderen Stellen was gespeichert hat, aber ich durfte auf jedenfall von vorne anfangen…

Aber Saves im Installationsordner wurde unter Vista eh ein Riegel vorgeschoben. Dank Benutzerkontensteuerung (die ich selbst aus hab ;) ) könnte ein Spiel nichtmal ins eigene Verzeichnis schreiben, außer es wird explizit mit adminrechten ausgeführt. Die Erfahrung hab ich mit angeschaltetem UAC bei älteren games gemacht (zum glück merkt man das meist schon bei den optionen wo er dann bestenfalls mit ACCESS DENIED fehlermeldung crasht)

Das erklärt zumindest, warum sie auf Eigene Dateien umgeschwenkt sind. Hab die UAC ja auch aus, und deshalb das nie bemerkt gehabt. Aber ein Grund den Kram teils doppelt und dreifach in AppData zu schieben ist es immer noch nicht. Und es gibt wenn ich mich recht entsinne auch neuere Titel, die ihren Kram in den eigenen Installationsordner legen (Ist Drakensang nicht einer davon?).

Es liegt also scheinbar nicht allein am UAC, sondern auch wieder an der Faulheit der Entwickler regelkonformen Code zu erstellen.

meine unterstützung hast du auch.

teilweise verbreiten sich die ganzen spiele wirklich unmöglich über die ganze festplatte.
sogar die registry muss zugemüllt werden mit einträgen zum spielfortschritt.

das tut auch ne .ini im games ordner ….

hm… hab grad sogar noch nen ordner entdeckt in denen Spielstände sind… In C:ProgramData legen manche Steam-Spiele (ok bei mir isses eins und noch dazu ein unwichtiges ;) ) ihrem kram ab -.-

Warum das den? Gerade Steam ist doch quasi ein geschlossenes System wo alles in einem Ordner ablegt…mmh

@Azz – Du weißt doch, Künstler sind ihre größten Kritiker :).

Blazing Angels war auch so ein heftiger Fall, das funktionierte bei mir – trotz Patchens garnicht – schrieb jeden "Furz" als eine Art eigenen Patch (so wie FarCry) einzeln in die Registry und erstellte eben unter den Benutzerkonten dafür jedesmal einen Ordner für den "Spielstand". Bei der Deinstallation musste man (noch wie bei FarCry üblich) dann in umgekehrter Reihenfolge vorgehen, sonst hatte man Einträge in der Registry, die man nicht mehr löschen konnte (wirklich garnicht x_x). Bei Blazing Angels hingegen musste man zuerst das Hauptspiel und dann die Patches in der umgekehrten Reihe deinstallieren, wie mir in dem Supportforum erklärt wurde…warum es bei manchen Nutzern mal so, mal so installiert oder gespeichert würde, läge einzig und allein an der Einstellung der Benutzerkonten…andere Admins hatten aber vollkommen andere Ordner/Registry Einträge => öhm unter XP Admin=/= Admin? …interessant.

Zu deinen Werken:
Ich finde das Bild von Garry's Mod – wie du weißt – genial, ein anderer Kontrahent wäre auch lustig gewesen -> jede Menge Terroristen oder soetwas.

Bei der Signatur finde ich das "Bagdadsoftware" …so gridmäßig es auch aussehen soll…einfach nicht so toll.

Zum Desktop sag ich mal nix, außer dass ich die Icons nicht mehr zähle xD
netter Übergang übrigens Icons -> Deinstallation…Jagd nach den Verschollenen Savegames…

–LGXNQ

also zur sig muss ich sagen, dass die Schrift SOOOOOO nach A-Team aussieht, dass ich es nichtmal Ansatzweise mit Grid in Verbindung bringen kann ;)

tja, ich hab erst vor kurzem entdeckt, dass es ueberhaupt einen appdata ordner gibt. aber was regt ihr euch denn auf? ihr habt doch eh riiiiiesige Festplatten!

P.S.: gut, dass ich schon nen russischen NAmensbestandteil hab!!

Gerade mit RIIIIEEEESIGEN Festplatten isses doch umso wichtiger die Daten auch zu finden…
Das Problem ist ja nicht die größe der saves, sondern ihr Ablageort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*