Sicarius

Westwood – Done

Besucher A zu Besucher B: „Jetzt schreibt der schon wieder über seinen dämlichen Artikel. Hört dieser scheiß Egotrip nicht langsam mal auf?“
Besucher C: „Ja, das nervt langsam so richtig. Ich habe das Ding sowieso bis heute noch nicht komplett gelesen.“
Webmaster: „Ruhe im Publikum! Ich verspreche hoch und heilig, dass dies der letzte Eintrag sein wird, in dem der Westwoodartikel eine Hauptrolle spielt! Aber einer muss noch sein.“

Vergangen Donnerstag hatte JakillSlavik die Korrektur des Textes beendet. Gleichzeitig kam er auf die Idee alle Firmennamen in kursiv zu schreiben, was die Lesbarkeit tatsächlich noch einmal ein gutes Stück erhöht hat. Für beides von hier aus auch noch einmal ein dickes fettes Dankeschön! Also wirklich sehr, sehr dick mit hunderten Kessyknuddlern und was weiß ich noch alles dazu! 29 Seiten zu korrigieren, vor allem 29 Seiten Text aus meinen Händen, ohne Verrückt zu werden, ist schon fast würdig in das Guinnessbuch der Rekorde einzuziehen. Seitdem die dort jeden Scheiß aufnehmen, ist es nicht einmal so unrealistisch…

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten in Form von OpenOffice-Dateien, die ich komischerweise nicht öffnen konnte, ging die Fahne also wieder an mich über und die letzten Arbeiten konnten beginnen. Gehen wir am besten chronologisch vor um so viel Platz wie möglich zu schinden (seht es als Erholungseintrag an):

Als erstes habe ich mir natürlich die Korrekturen genauestens angeschaut, verinnerlicht, den Kopf geschüttelt, rumgemeckert und entsprechend hier und dort einige Änderungen durchgeführt. Diese reichten von tonnenweise fehlenden Kommata über kleine Formulierungen bis hin zu substanziellen Veränderungen in ganzen Absätzen. Ein Prozess, den ich aber auch während der gesamten Restarbeiten weitergeführt habe. Ich musste mich gestern regelrecht zwingen endlich aufzuhören ständig etwas zu ändern.

Am ehesten Bemerkbar sind diese Veränderungen wohl im Fazit, dass nun etwas objektiver daherkommt und nicht mehr nach dem Geheul eines Fanboys klingt. Aber auch im Abschnitt über Dune II – Kampf um den Wüstenplaneten wurde zum Beispiel eine Aussage umformuliert und erweitert.

Als ich dann Jackies Korrekturen durchgearbeitet hatte und die Änderungen in den Onlinetext übernommen hatte, konnten die Screenshots und Packshots eingebaut werden.

Die Thumbnails liegen direkt hier auf dem Server, die Originalversion befindet sich hingegen weiterhin bei MobyGames, die über einen Klick auf das Thumbnail erreichbar ist. Diese Art der Verlinkung wurde mir von den dortigen Admins genehmigt, sonst hätte ich selbst neue Screenshots und Packshots anfertigen müssen. Der niedrige Platzverbrauch ist aber auch ein positiver Aspekt.

Wichtig ist noch, dass anstatt einer Bildunterschrift, die mit HTML nur äußerst umständlich und hässlich zu lösen gewesen wäre, die Bildbeschreibung erst erscheint wenn kurz der Mauszeiger auf das Bild gehalten wird. Dank Rondrer, der mich darauf aufmerksam machte, dass Firefox den „alt“-Tag nicht dafür ausliest, funktioniert es auch tatsächlich in allen Browsern – machte den Text allerdings gleich wieder um ein paar schöne Bytes größer.

Es befindet sich jedoch nicht zu jedem Spiel ein Bild im Text – das wäre viel zu viel geworden. Ich denke, die jetzige Variante ist ein guter Kompromiss zwischen Textauflockerung und Bilderbuch.

Nach den Bildern kam noch einmal die Zeitleiste dran. Wie im erweiterten Absatz auch steht, führt nun ein Klick auf die Überschrift im Popup eines Ereignisses zur entsprechenden Stelle im Text. Natürlich nur, wenn das entsprechende Ereignis behandelt wurde. Das macht es jetzt wirklich sehr einfach gezielt nach Informationen zu bestimmten Titeln zu fahnden.

Außerdem habe ich bei allen Spielen den deutschen Namen (wenn vorhanden), meistens in einer Klammer, ergänzt. Im Original hatte ich das nur sporadisch und äußerst unübersichtlich eingebaut. Den allerletzten Feinschliff gab es durch die Aufbereitung der einleitenden Hinweise, der Hauptquellen und des Bildnachweises.

Somit bezeichne ich den Monsterartikel ab sofort als vollständig fertig. Besser kann er nicht mehr werden ohne ihn komplett neu schreiben oder zumindest ganze Absätze zu entfernen und umzuformulieren. Wer ihn also immer noch nicht ganz gelesen hat: Jetzt gibt es keine Ausrede mehr dafür!

Jetzt kann ich eigentlich nur noch einmal wiederholen wie richtig stolz ich auf dieses Werk bin und wie sehr ich hoffe, dass ich auch in Zukunft dazu kommen werde solch interessanten Rechercheartikel zu verfassen. Wie versprochen dann allerdings in einem geringeren Umfang. Man muss es schließlich wirklich nicht übertreiben.

Und da nun das Jahr 2008 tatsächlich komplett abgeschlossen ist, erwarte ich voller Spannung den Beginn des Spielejahres 2009 mit der Veröffentlichung der PC-Versionen von Mirror’s Edge und des GTA-Klons Saints Row 2 am 14.01.09 bzw. 12.01.09 und The Lord of the Rings – Conquest auch am 14.01.09. Der Jahresendbericht von meinem Mentor Sciere bei MobyGames (wo sonst), in dem ich umfangreich erwähnt wurde, macht mir richtig Lust darauf mich nach der kleinen Winterpause wieder voll ins Getümmel zu stürzen und neue, vollkommen nutzlose Rekorde aufzustellen.

In diesem Sinne bis Donnerstag!

Besucher C: „Kann mal einer die Putzfrau rufen? Hier fällt vor lauter Ego sonst noch jemand hin…“

PS: Warum spielst DU noch kein Richard Garriott‘s Tabula Rasa? Ja, dich meine ich! Es sind nur noch weniger als drei Monate Zeit! Beweg deinen müden Arsch, registriere dich oder reaktiviere deinen alten Account und komm am besten auf EU-Server Centaurus um die letzten Tage dieses sehr guten Spiels gemeinsam mit einer eingeschworenen und hilfsbereiten Community zu erleben!

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

5 Kommentare

Dieser Einträg hätte auch so aussehen können:

Westwood – 95% überarbeitet NEU NEU NEU!!!
Tabula Rasa – Lasst uns Tabula Rasa bis zum whipe zoggn!

Hätte er theoretisch , aber das wär doch langweilig gewesen und hätte außerdem überhaupt nicht zu unserem Slogan gepasst (zur Erinnerung: Bagdadsoftware – Sehenswert, sinnlos und verdammt viel zu lesen).

Außerdem hättest du dich wieder beschwert, dass ich dich dann in dem Fall nicht erwähnt hätte! :P

Ich hab gedacht, die Kommentarfunktion ist immer nur zum Meckern da o.o OHH NOEZ … mein Weltbild bricht zusammen :crying:

Sehe es doch positiv: Jetzt kannst du dir auf Grundlage deiner unzähligen Jahre an Erfahrung ein komplett neues zusammenbauen. Eines, dass nicht wesentlich von deinen Eltern, Kapitalismus und was auch immer geprägt wurde :smile:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*