Sicarius

Es geht los!

Morgen um 12 Uhr geht es los. Was bin ich gespannt. Dank der Vorschaltseite gab es zwar schon die ersten Reaktionen, aber der wirkliche Test steht noch bevor. Da ist es kein Wunder, dass wir in der Redaktion alle schwer am rotieren sind. Am Montag habe ich noch ein umfangreiches HowTo zum Thema „Steckbriefe“ verfasst, das aber leider derzeit noch bei Jörg zur Genehmigung und Korrektur liegt. Und seit Dienstag bin ich eigentlich nur damit beschäftigt Artikel zu layouten und auf die Seite zu bringen. Darunter auch meine Tests zu BattleForge und Cryostasis und eine erweiterte Version von meinem Will Wright Porträt „Der unscheinbare Weltenerschaffer“. Zum Verfassungszeitpunkt dieses Eintrags benötigten alle Texte noch einiges an Arbeit. Bei Cryostasis und BattleForge stehe ich noch ganz am Anfang der Layoutphase und muss in letzterem auch noch einen Absatz über die abwechslungsreichen Missionen ergänzen. Beim Porträt hingegen fehlen noch ein paar Screenshots und eine zweite Seite über Will Wrights Abgang von EA. Dennoch bin ich guter Dinge, dass bis morgen auch diese zwei Artikel für euch zugänglich sind. Genaue Details und dann auch Links gibt es auf jeden Fall am Montag im „GamersGlobal“-Eintrag – Werbung muss schließlich sein.

Mein Respekt für den Job eines Layouters ist im Laufe dieser Woche auf jeden Fall gewaltig gestiegen. Was man alles achten muss. So habe ich bislang eigentlich gedacht dank MobyGames zumindest halbwegs zu wissen wie ein guter Screenshot aussehen muss – klare Fehlanzeige. Was habe ich beim Burnout Paradise: The Ultimate Box und Dawn of War 2-Test mit Jörg gekämpft bis er mir endlich ein Einstiegsbild genehmigt hatte. Kein Wunder also, dass ich jetzt beim Spielen nicht nur genauer drauf achte wann ich den Auslöser drücke – ich tue es mittlerweile auch viel viel öfters. Aussortieren kann man immer noch, aber die Gefahr einen coolen Shot zu verpassen nur weil ich zu faul war Fraps zu starten – nie mehr! Und genau solche Lerneffekte sind der Hauptgrund der mich jeden Tag wieder an GamersGlobal arbeiten lässt. Nichts gegen die guten Korrekturen meiner Texte von Rondrer, JakillSlavik, Daiah und Azzkickr, aber Jörg spielt einfach in einer ganz anderen Liga.

Aber ich kämpfe nicht nur mit meinem Chefredakteur – es ist auch einfach ein Krampf trotz halbwegs anständigem Editor mit HTML Screenshots und Kästen anzuordnen. Zum Teil wusste ich das zwar schon vorher, aber nie habe ich mir so sehr gewünscht einen zweiten Monitor zu haben als derzeit (wenn ich wüsste, dass der Platz auf meinem Schreibtisch reicht…). Da bin ich sehr froh, dass Maxthon eine Splitscreenfunktion besitzt mit der ich zumindest den Browser aufteilen kann und so links den Editor und rechts gleichzeitig das Ergebnis sehen kann. Dafür sehen die fertigen Artikel meiner Meinung nach wirklich super aus. Man sieht vor allem auf den ersten Blick was auf den Screenshots los ist. Wenn ich mir im Vergleich die Artikel bei GameStar.de anschaue mit ihren kleinen Thumbnails auf die man erst Klicken muss um irgendetwas zu erkennen – „Nee, so nicht“ würde Jörg jetzt sagen.

Da die Seite immer noch nicht voll ist und ich weiter layouten muss, sei noch erwähnt, dass ich JakillSlavik für eine kleine Serie an Gastbeiträgen gewinnen konnte. Diese sollen meinen Donnerstag-Eintrag ersetzen und hoffentlich bald (vielleicht schon nächste Woche? *zu Jakill schau*) anfangen zu erscheinen. Ich bin aber trotzdem immer noch offen für eine feste Besetzung des Postens, denn den Updaterythmus kann ich auf keinen Fall mehr richtig einhalten. Ich komme derzeit nicht einmal mehr meinen MobyGames Aufgaben nach. Die Datenbankeinträge zu The Book of Unwritten Tales und The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena warten schon fast zwei Wochen auf den letzten Schliff in Form von Screenshots und einer Beschreibung. Aber obwohl ich beide Titel schon ein wenig angezockt habe, bin ich bei erstem noch nicht einmal über den Prolog hinaus und bei letzterem habe ich erst einmal nur in Escape from Butcher Bay reingeschaut. Das sieht aber tatsächlich dank der neuen umfangreichen Beleuchtung besser aus als anno 2004 (ja, ist wirklich schon so lange her) und die ultracoolen One-Liner von Vin Diesel sind sowieso immer noch genial.

In diesem Sinne lesen wir uns ab morgen 12:00 Uhr bei GamersGlobal.de und am Montag wieder hier!

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

2 Kommentare

Ich werde versuchen was Brauchbares auf die Beine zu stellen. Verspreche aber nichts. Einen Dauerplatz werde ich wohl kaum bekleiden.

Das neue Bild von Herrn Schnelle sieht – nebenbei erwähnt – wesentlich besser aus. Half mein Kommentar da wirklich. :wassat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*