Sicarius

GamersGlobal

GamersGlobal

Am Freitag kurz vor 12 Uhr Mittag war es endlich soweit: die Vorschalteseite ist verschwunden und GamersGlobal.de öffnete seine Pforten – zumindest mit dem Untertitel „Final Beta“. Nur wenige Sekunden davor waren wir in der internen Redaktion noch alle damit beschäftigt die fertigen Artikel live zu schalten und die entsprechenden Änderungen an den Steckbriefen vorzunehmen. Aber auch was danach folgte waren einige stressige Stunden so groß war der Ansturm. Zeitweise 200 gleichzeitige Besucher bombardierten uns mit News die redigiert und live geschaltet werden wollten. Wobei ich am meisten damit beschäftigt war die unzähligen fehlenden Steckbriefe zu den News zu erstellen. Und mittlerweile habe ich auch schon einen Backlog an rund 50 Titeln, die ich auf Wunsch der User noch einbringen muss – die Liste wird sicher auch noch länger. Dennoch: Ich empfinde ganz klar eine gewisse Genugtuung seitdem.

Vorsicht: Emotionales Geschwätz voraus!

Ich werde zwar immer noch nicht für mein Schaffen vergütet und darf dementsprechend weiterhin keinen offiziellen Presseausweis beantragen, aber es ist ein riesiger Schritt vorwärts für mich. Angefangen von der produktiven Zusammenarbeit mit Jörg Langer die ich ja schon im letzten Eintrag gelobt habe, über die bislang positiven Kommentare der Besucher zu meinen Artikeln bis hin zum wichtigsten Punkt: dass mein Name und mein Gesicht nun über Nacht doch bekannter geworden sind – und das ist neben Jörgs Namen auf dem Lebenslauf ein nicht zu verachtender Punkt bei zukünftigen Bewerbungen. Den unschätzbaren Erfahrungsgewinn mal ganz außen vor gelassen.

Ja, ich bin gerade mächtig stolz auf mich und habe gut an Selbstbewusstsein gewonnen. Aber trotz aller Euphorie: noch ist das Endziel nicht erreicht – im Gegenteil geht es jetzt tatsächlich erst richtig los was vor mittlerweile acht Jahren bei MikeMTH mit einer harmlosen Anfrage nach einem Posten als Forumsmoderator begonnen hat. Und da man nicht oft genug Danke sagen kann:

Danke an alle die mich auf dem bisherigen Weg begleitet und unterstützt haben. Ich hoffe ihr seid auch in Zukunft mit dabei!

Emotionales Geschwätz zu Ende

Genug aber davon, kommen wir jetzt zum Wichtigsten: Wo ist denn nun mein Geschreibsel? Zum einen führen in den üblichen Untersektionen die entsprechenden Links ab sofort zu GamersGlobal und zum anderen hier eine Liste der Sachen, die von mir geschrieben wurden und bereits online sind:

Test zu BattleForge – Als Bagdadsoftware-Wertung habe ich 5 von 5 vergeben und kann es wirklich nur jedem empfehlen. Derzeit gibt es leider noch keine Demo, aber es soll ein Freeclient kommen. Mit dem kann man sich dann Einloggen und hat eine Art Starterdeck zum Herumspielen zur Verfügung. Einen Termin gibt es aber leider noch nicht.
Test zu Cryostasis – Als Bagdadsoftware-Wertung habe ich 4 von 5 vergeben. Es hat mir schon sehr weh getan bei GamersGlobal nur eine 6.5/10 aushändigen zu dürfen. Die Atmosphäre, die Hintergrundgeschichte und die Flashbacks sind super gelungen und machen daraus einen fantastischen Horrortrip. Das er dann durch grobe Designschnitzer kaputt gemacht wird ist so wahnsinnig ärgerlich, dass kann ich keinem erzählen. Bitte schaut euch also unbedingt die Demo an und macht euch selbst ein Bild!
Test zu Burnout Paradise: The Ultimate Box – Den Test hatte ich ursprünglich hier auf Bagdadsoftware veröffentlicht. Die Fassung bei GamersGlobal ist aber nicht nur mit Screenshots versehen, sondern auch sprachlich und inhaltlich teils stark verändert. Wen das Spiel also wirklich interessiert, der sollte ihn noch einmal durchlesen.
Test zu Dawn of War 2 – Auch diesen Test habt ihr schon einmal hier gesehen. Aber hier hab ich gelernt, dass man sich mit Jörg nicht anlegen darf, wenn es um Spiele auf Basis einer Tapletop-Lizenz geht. Er hat in der Thematik doch einiges an Erfahrung mehr als ich :smile: . Die Version die jetzt online ist, erkenne deshalb selbst ich stellenweise nicht wieder. Andererseits war es dafür bislang der Text mit dem größten Lerneffekt.
Der unscheinbare Weltenerschaffer – Und dieses Porträt über Will Wright kennen die Stammbesucher natürlich auch schon. Anders als bei den Tests hat sich hat sich daran aber nicht wirklich viel getan. Ich habe nur, um den Text wieder aktuell zu machen, einen Absatz über den Stupid Fun Club ergänzt und natürlich nette Bilder eingebaut.

Und von den Texten die derzeit online sind, war ich zusätzlich noch beim Interview mit Prof. Dr. Christian Pfeiffer alleine für das Layout verantwortlich – falls euch so etwas interessiert.

Soweit also das. Auf Korrektur warten von mir immer noch zwei Tests, eine Vorschau und ein Interview das Jörg Langer geführt hat und ich transkribieren durfte, aber das wird die nächsten Tage sicher alles noch online gehen. Dann heißt es wieder neues Material herstellen und Zwischendrin ein Auge auf die Spielesteckbrief-Datenbank haben. Sie ist nämlich der Hauptgrund warum ich überhaupt bei GamersGlobal gelandet bin und heute darf ich euch endlich die absolut langweilige Geschichte erzählen!

Vorsicht: Langweilige Geschichte voraus!

Wie ihr alle wisst hatte ich mit Jörg Langer bereits dreimal zuvor Kontakt. Einmal während der Games Convention 2007 als GC Reporter für JörgSpielt.de, dann das gleiche noch einmal bei der GC2008. Und dann natürlich als ich ihn in Folge 6 des Bagdadsoftware-Podcasts missbra…interviewt habe. Danach war eigentlich Funkstille. Ich hatte ihm nur noch eine Mail geschickt als ich die Podcastfolge überarbeitet hatte und dabei natürlich auch gleich Werbung für den berühmten Westwood-Artikel geschaltet. Was er davon hält habe ich erst bei unserem ersten Treffen in München erfahren. Kurz: Er fand ihn gut und auch von der Länge absolut okay. Letzteres fand sogar ich überraschend.

Erst im Januar kam dann eine mysteriöse Mail mit der Frage ob ich bei seinem neuen Projekt mitmachen wolle (natürlich noch ohne genauere Details). Er hat vor dafür eine kleine Spieledatenbank aufzubauen (eben die Steckbriefe) und hat bei der Suche nach Inspiration gesehen was für eine tolle Arbeit ich bei MobyGames mache. Ja, über MobyGames hat er mich gefunden! Was haben einige Leute gewitzelt und mich für einen Idioten gehalten seit ich 2006 dort angefangen habe. Wer lacht jetzt? Na, wer? Jaja, ich weiß darauf bekomme ich keine Antwort.

Von da ging eigentlich alles recht schnell. Ich habe ihm meine Bedingungen genannt („Keine Konkurrenz zu MobyGames!“) und nach einem Telefonat tags darauf stand auch schon der Termin fürs erste Meeting in München im Februar. Und seitdem bin ich dabei. Erst wollten Excel-Listen gefüllt werden, dann begann der geschlossene Betatest und die Seite selbst rückte in den Vordergrund. Ich hatte selbstverständlich auch meinen Anteil daran die Seite so zu formen wie sie derzeit ist und in Zukunft aussehen wird. Und es war auch von Anfang an klar, dass ich mich nicht nur um die Datenbank kümmern werde, sondern auch Artikel und News verfasse. Das war überhaupt einer der Hauptgründe warum ich mitmachen wollte. Wer lässt sich schließlich so eine Chance entgehen? Und, um noch etwas Eigenlob unterzubringen, Jörg ist auch sehr zufrieden mit meiner Arbeit wie er mir im Laufe der letzten Monate schon öfters mitgeteilt hat. Kann natürlich sein, dass er das nur sagt um mich bei Stange zu halten, aber im Zweifel für den Angeklagten :smile: . Jetzt heißt es nach vorne schauen und mithelfen die Seite nicht nur am Leben zu erhalten, sondern auch weiter zu bringen.

Langweilige Geschichte zu Ende

Jetzt habt ihr aber genug gelesen. Geht zu GamersGlobal und helft mit die Seite zu formen. Egal ob ihr News schreibt oder nur im Forum unterwegs seid – jeder ist ein wichtiger Bestandteil unserer Community! Achtung: Gebt beim registrieren meinen Vor- und Nachnamen als Werber ein. Wenn ihr Rang 5 erreicht habt, erhalte ich dann bei 25 solcher Anmeldungen eine Medaille (die ich mir dank meines Status zwar auch jetzt schon selbst geben könnte – aber wir cheaten doch nicht!).

Ach und ich bin natürlich auch dankbar über Feedback zu meinen Artikeln. Nicht nur in Sachen Inhalt, sondern auch vom visuellen Aufbau her. Schreibt einfach einen Kommentar hier unter dem Eintrag oder bei GamersGlobal im entsprechenden Text. Danke!

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

8 Kommentare

"Wer lacht jetzt? Na, wer?"
Ich! Hahahahahaahahahaha! Haha! Ha! …

So und zu GGde: Sieht alles ganz nett aus soweit ;) Aktiv werd ich da zwar abgesehen von nem Kommentar oder Forumpost alle Schaltjahre nicht sein, aber passiv-lesend natürlich schon. Bin aber mal gespannt, wie sich das Communitymäßig so entwickelt, das kann man ja in den ersten Wochen oder sogar Monaten noch kaum beurteilen. Vieleicht läufts ja so gut, dass du doch irgendwann mal dafür bezahlt wirst :laughing:
Und gehts dann wenigstens dieses Jahr im GG-Auftrag zur GamesCom?

da ich keinen Presseausweis bekomme (onlineportale brauchen einen Bundespresseausweis um Zugang zu erhalten), bleibe ich der GamesCom demonstrativ fern.

apropos Westwood: geht der Artikel auch noch auf GG online? Und wenn ja, wieviele Monate wird es dauern bis er korrigiert und layoutet is? :D

Ne, der Westwood-Artikel bleibt Bagdadsoftware-exklusiv. Ich hab ein paar Mal überlegt ihn Jörg anzubieten, aber das ist einfach viel zu viel Aufwand und die Timeline könnte ich bei GamersGlobal schon mal gar nicht bringen.

:wink:
Für die Timeline haste ja dann wichtigere Leute…. na klar will ich eigentlich mitschreiben, muss aber ganz klar sagen, dass ich wenig derzeit straff durchziehe, warum auch immer q.q

Bist du 2009 der Gamescom denn wirklich ferngeblieben? Ich weiß es gar nicht mehr.

Aber was Anderes und der eigentliche Grund, warum ich das Thema ausgrabe:

Jetzt versuche nur nochmal einer mir zu sagen, Jörg habe kein persönliches Problem mit mir. Ich habe mich 100% zurück genommen, bin kooperativ und konstruktiv gewesen, aber muss mich an mehreren Stellen einfach Anpampen lassen.

Außerdem ist eine Ein-Wort-Antwort "Blödsinn" denn wirklich die feine Art? Selbst der Möglichkeit geschuldet (die ich beim entsprechenden Fall nicht sehe), dass ich falsch liege? Nicht wirklich. Entschuldigung, aber Jörg hat definitiv etwas mit meinem Nicknamen oder sonst wie negativ in Erinnerung liegen, woran ich mich persönlich nicht erinnern kann. Oder aber Jörg hat ein massives Selbstachtungsproblem und spießt sich an solchen Dingern hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*