Sicarius

Bagdadsoftware Jahresrückblick 2009

time (n.) – A non-spatial continuum in which events occur in apparently irreversible succession from the past through the present to the future.
event (n.) – Something that takes place; an occurrence.

TheFreeDictionary

Weniger als 24 Stunden sind von 2009 noch übrig. Damit geht ein ganz besonderes Jahr zu Ende. Ein Jahr, das für Bagdadsoftware, viel mehr aber für mich noch stärkere Auswirkungen hatte als 2006 und die damalige Umkrempelung der Seite. Und nein, damit meine ich nicht nur, dass ich jetzt eine Xbox 360 besitze, ein Nintendo-DS-Spiel teste und mit einem iPod Touch rumfummele. Werfen wir deshalb mit dem heutigen 650. Eintrag einen Blick zurück. Zurück auf ein Jahr voller Veränderungen, Weiterentwicklungen und auch Überraschungen.

Vorsicht: Langweilige Statistiken voraus!

108 Einträge (2008: 106 Einträge) erblickten im Laufe des Jahres das Licht der Welt. In gewohnter Regelmäßigkeit zwei Stück pro Woche mit durchschnittlich 3,3 Kommentare pro Eintrag (2008: 5 Stück). Um das alles zu lesen, haben Bagdadsoftware 7.530 einzigartige Besucher (Stand: 29.12.2009) aufgerufen. Leider ein deutlicher Rückgang im Vergleich zu 2008 mit 11.955 Zugriffen. Zumindest hat sich die durchschnittliche Verweildauer um 13 Sekunden auf 2:31min erhöht. Die niedrigeren Zugriffszahlen sehe ich allerdings nicht ganz so eng. Klar, es ist etwas schade. Aber 43,94% stammten davon 2008 von Suchmaschinen – und die wenigsten werden mehr als eine Sekunde hier verbracht haben, geschweige denn zu einem Stammbesucher geworden sein. Dieses Jahr ist die Zahl hingegen auf 41,43% gesunken und die der direkten Zugriffe im Gegenzug von 35,79% auf 41,22% gestiegen – ein nicht zu verachtender Zuwachs, sind diese doch die wirklich wichtigen Leute. Natürlich könnte man nun argumentieren, dass die Zahl der direkten Zugriffe konstant geblieben ist und stattdessen nur die Suchmaschinenzugriffe rapide nach unten gegangen sind, aber wir wollen uns ja nicht totanalysieren. Ein Teil der Direktzugriffe wurde jedoch auch von den verlinkenden Webseiten abgezwackt. Nur noch 17,33% (2008: 20,25%) gelangten auf diesem Weg hierher. Da muss wohl mal wieder etwas Werbung her.

Entwarnung: Langweilige Statistiken zu Ende!

Der wohl wichtigere Grund, warum ich die niedrigen Zugriffszahlen nicht so negativ sehe, ist aber natürlich der Start von GamersGlobal. Ich verstehe schließlich, wenn niemand hier vorbeischaut nur um von einem Füllereintrag begrüßt zu werden. Kessy hin oder her – ab und zu muss es schon was gehaltvolles sein. Und so ungewohnt es klingt: das meiste von mir gab es tatsächlich dort drüben zu lesen. Da werden eure Hits aber auch klar nötiger gebraucht.

Von den 22 Neuzugängen zur Artikelsektion (2008: 13) wurden gerade einmal fünf Stück hier veröffentlicht – und einer ist nicht einmal von mir, sondern ein weiterer Gastbeitrag von Azzkickr. Der Rest ist GamersGlobal-Exklusiv. Bei den Gespielt-Artikeln sieht es noch düsterer aus. 18 Neuzugänge (2008: 13) im Bereich Tests und vier Vorschauen (2008: 9) – aber durch die Bank alle für die „Konkurrenz“. Nur die zwölf gültigen Angespielt-Berichte (2008: 39) – die gab es ausschließlich hier zu lesen.

Dieser Negativtrend hat leider auch in andere Bereiche von Bagdadsoftware Einzug gehalten. So gab es 2009 nur fünf neue Signaturen (2008: 9) und vier Garry’s-Mod-Kreationen (2008: 16). An die Literatursektion (2008: 0) denke ich erst gar nicht. Ob ich jemals eine der angefangenen Geschichten fertig bekomme? Hoffentlich. Aber ganz klar: ich hatte das ganze Jahr echt viel zu tun. Zum Leidwesen der Besucher von Bagdadsoftware, also euch. MobyGames litt natürlich auch darunter, aber das ist nicht der Jahresrückblick von MobyGames. Andererseits soll man nicht alles so negativ sehen. 2009 war eben ein Jahr der Veränderung. Da muss man auch den Maßstab ganz anders setzen. Es gab schließlich nicht weniger von mir zu lesen – eher sogar mehr -, es war einfach nur auf zwei Webseiten verteilt. Und wie erwähnt gab es für euch trotzdem jeden Montag und jeden Donnerstag Aktivität hier auf der Seite. Das ist zum Teil jedoch weniger mir zu verdanken, als dem Geschreibsel unserer Gastautoren JakillSlavik, Rondrer und Azzkickr.

Ja, das ist eine der Überraschungen hier auf Bagdadsoftware gewesen. Ich sturer Bock habe endlich eingesehen, dass es so nicht weitergeht und mir Hilfe gesucht. Herausgekommen sind 13 (JakillSlavik [9], Azzkickr [2], Rondrer [2]) sehr spannende Gastbeiträge, die durchweg Themen abgedeckt haben, die ich sonst bis heute nicht behandelt hätte. Und sie haben mir natürlich auch den Rücken freigehalten um mich ungestört meiner Aufgaben bei GamersGlobal widmen zu können. Vielen herzlichen Dank dafür noch einmal an die drei Autoren. Ich hoffe, ich kann auch im neuen Jahr wieder auf euch zählen. Und ihr lest sie euch am besten einfach noch einmal durch. Vor allem JakillSlaviks Serie über Photoshop-Magazine hatte im Vergleich zum Umfang mit sehr wenigen Kommentaren zu kämpfen.

Eine Sache habe ich trotz meiner mangelnden Freizeit weiterhin konsequent durchgezogen: den Bagdadsoftware Podcast. Pünktlich wie die Maurer, konntet ihr jeden Monat mit einer Folge rechnen. Auch wenn zwei Sondersendungen sich unter die insgesamt 12 Folgen schmuggelten. Einen Blockbustergast wie Jörg Langer (Folge 6) gab es dieses Jahr zwar nicht, dennoch musstet ihr mit erstaunlich wenigen Ein-Mann-Shows leben – nämlich mit nur einer einzigen. Und hätte ich damals schon Malyce gekannt, wäre selbst diese Folge mit Gast gewesen.

Auf die Entwicklung des Podcasts schaue ich auf jeden Fall mit Genugtuung zurück. Es wurden durchweg interessante und abwechslungsreiche Themen behandelt, die Technik war fast immer auf hohem Niveau und auch wenn hauptsächlich die üblichen Verdächtigen JakillSlavik, Rondrer und Azzkickr zu hören waren, wurde es nie wirklich langweilig. Und mit Malyce und iCe habe ich ja nun zwei weitere Kandidaten, die ich sicherlich noch öfters als Gäste heranziehen werde :smile: . Ob überhaupt jemand den Podcast abseits der Gäste und den üblichen Verdächtigen hört, das kann ich leider nicht sagen. Aber das war bei Bagdadsoftware sowieso noch nie das Thema. Ob es am Ende einer oder tausend lesen/hören – ich ziehe mein Ding trotzdem gnadenlos durch, solange ich etwas zu sagen habe. Ist aber natürlich dennoch ein gutes Gefühl, wenn es am Ende auch jemanden interessiert.

Deshalb an dieser Stelle auch einen mordsmäßigen Dank an die 7.530 Besucher. Danke, dass es euch gibt. Egal ob ihr nur unregelmäßig vorbeischaut und nie Kommentiert oder wie JakillSlavik versucht zumindest immer einen Satz unter jeden Eintrag zu kleben – ohne euch wäre Bagdadsoftware vielleicht schon wieder in die pre-2006-Ära zurückverfallen. Und alleine wenn ich an sporadische Updates voller Ausreden denke – da wollen wir sicher nicht mehr hin zurück.

Achtung: Linksammlung voraus!

Werfen wir nun noch einen stichpunktartigen Blick darauf welche Highlights euch auf 22 Seiten á fünf Einträge aus dem Jahre 2009 so erwarten. Die wohl wichtigste Meldung des Jahres kam direkt am 12.01.09: der Westwood-Artikel ist endlich fertig! Allerdings: ich habe ihn mir gestern noch einmal durchgelesen und schlage mittlerweile schon hier und da nur noch die Hände über dem Kopf zusammen. Aber wenn ich ihn überarbeite – dann wird daraus eine wesentlich kürzere Fassung für GamersGlobal. Wie ihr kennt den berühmten Westwood-Artikel nicht? Da wird es aber mal Zeit die Wissenslücke zu schließen. Natürlich hatte auch Kessy dieses Jahr wieder Zeit ihr Ego zu pflegen. Zum einen durfte sie hier und da als Füller einspringen. Am 29.01.09 berichtete sie aber auch mal wieder aus ihrem alltäglichen Leben. Ihr bislang größter Coup folgte am 01.04.09, als sie einfach so Bagdadsoftware für 24 Stunden übernahm und kurzerhand in Kessy’s Welt umbenannte. Ich wusste, dass unter dem dicken Fell ein ganz ausgekochtes Biest steckt!

Eher ungewöhnlich war der Eintrag vom 02.02.09. Mitten in der Bearbeitung der letzten Aufgabe seines Fernstudiums, entstand dieses Werk mit dem treffenden Titel „Kunst oder Wahnsinn?“ – ich frage mich, wie viele Leute das Geheimnis hinter diesem Eintrag wirklich gelüftet haben. Am 23.03.09 erschien dann der erste von zwei englischsprachigen Einträgen dieses Jahr. Sogar ausnahmsweise Mal mit einem ernsten Thema. Kommentiert hat ihn jedoch bis heute niemand – vielleicht auch besser so. Selbst mein AC/DC-Konzertbericht, in dem ich doch sehr kritisch mit der Band ins Gericht gehe, hat keine Wellen geschlagen. Aber ich fahre mich schon wieder zu sehr auf die fehlenden Kommentare ein. Bagdadsoftware ist eine diktatorische Demokratie – da könnt ihr schließlich tun und lassen was ihr wollt! Ich wollte euch stattdessen doch eigentlich ein paar Highlights nennen. Und doch – da nimmt man sich mal aktuellen Themen an und keinen scheint es zu interessieren. Weder mein Gejammer über World of Warcraft, noch meine Kommentare zur Insolvenz von Ascaron und zum Aufkauf von Eidos durch Square Enix haben irgendeine Reaktion erhalten. Schon komisch irgendwie…

Naja, am 18.05.09 startete GamersGlobal auch auf Bagdadsoftware – der erste Gastbeitrag des Jahres folgte wenig später. Von da an ging es erst einmal ein wenig Abwärts. Die meisten Einträge von mir bestanden aus 90% Werbung für meine Artikel bei GamersGlobal. Ich habe allerdings versucht auch hier noch etwas mehr Inhalt zu bieten. Schließlich gibt mir Bagdadsoftware ja auch die Gelegenheit in diesem Zusammenhang ein wenig subjektiver zu begründen.

Bei all dem Stress blieb zum Glück trotzdem noch Zeit für ein wenig Blödsinn. Rondrers TutorialGame war da nur der Anfang. Ich sag nur: Improvisationslaientheater. Immer noch genial und ein absolutes Unikat. Würden wir so etwas noch einmal versuchen, käme da sicher nur ein müder Abklatsch heraus. Das gilt wohl auch für meinen etwas anderen Angespielt-Bericht zu Wolfenstein. Glaube nicht, dass ich das so noch einmal hinbekommen würde.

Entwarnung: Linksammlung beendet!

Aber was verlink ich hier wieder alles – klickt euch doch einfach rechts durch die Kategorien. Dafür sind sie schließlich da. Da muss ich den Eintrag hier nicht noch weiter in die Länge ziehen. Eine Sache fehlt aber natürlich noch um den Jahresrückblick zu vervollständigen: mein persönliches Fazit des Jahres. Ich kann euch doch nicht einfach so ohne mein Geschwafel ins neue Jahr entlassen. Das geht doch gar nicht. Bagdadsoftware mag dieses Jahr etwas gelitten haben. Für mich hatte 2009 jedoch wie erwähnt große Auswirkungen, die noch lange nachklingen werden.

Warnung: Geschwafel voraus!

Nein Mama, eine Freundin ist immer noch nicht da. Du hast doch jetzt ein Enkelkind, lass mich also bitte endlich in Ruh‘! Mütter…aber ganz im Ernst: ich habe seit Jahren ein klares Ziel vor Augen. Und darauf arbeite ich mit all meinem Tun und Werken hin. Alles was mit Bagdadsoftware zu tun hat, meine Arbeit bei MobyGames, das abgeschlossene Journalismusstudium – absolut alles diente und dient nur dem einen Zweck mir endlich die Tür in den professionellen Spielejournalismus zu öffnen. Da ich weder Abi noch abgebrochenes Studium vorzuweisen habe, muss ich eben mehr tun als andere. Und dieses Jahr haben sich meine Mühen endlich bezahlt gemacht. Dank GamersGlobal ist das Ziel jetzt so nah wie nie zuvor, auch wenn trotzdem noch ein langer Weg vor mir liegt. Inhaltlich macht mir zwar keiner was vor – egal welches Spiel oder Thema ich dieses Jahr vor die Füße geworfen bekam: das Ergebnis war immer fundiert und, so viel Selbstbeweihräucherung sei mir gegönnt, wesentlich besser als 90% der anderen entsprechenden Berichte dort draußen. Wobei mich auch schon einige Publisher und Entwickler für meine Texte gelobt haben – Jörg sowieso. Ich weiß wovon ich rede, begründe meine Sachen ordentlich und meine Texte haben von Anfang an eine durchgehende, flüssige Struktur – und viel wichtiger: diese Qualität bleibt auch unter Zeitdruck erhalten! Wo es mir aber leider immer noch massiv fehlt ist es bei der Sprache. Jörg muss leider immer noch sehr, sehr viel ausbügeln und sie eine Stufe nach oben heben – vor allem wenn ich es huschhusch machen musste. Aber auch hier: wenn man sich anschaut wo ich Anfang des Jahres noch war und mittlerweile bin – das ist schon ein himmelweiter Unterschied. Außerdem muss ich natürlich noch viel über die allgemeinen Abläufe lernen und stehe erst ganz am Anfang mir ein Netzwerk von Kontakten aufzubauen. Das kann aber nur besser werden und mit Jörg unterstützend an meiner Seite, habe ich da auch keine Bedenken. Die Reise wird von hier an nicht einfacher, aber wenn die Vergangenheit eines gezeigt hat, dann dass ich nicht nur Lernfähig, sondern auch -willig bin. Da investiere ich gerne meine gesamte Freizeit und bin verdammt noch mal richtig stolz auf das was ich bisher erreicht habe. „Fuck Yeah!“, wie es so schön heißt.

Ja, 2009 war ein gutes Jahr für mich und die Mail von einem gewissen Jörg Langer am 11.01.09 hat sehr viel dazu beigetragen. Bestimmte Personen mögen das anders sehen – ich kann aber nur sagen, dass ich zwar etwas gestresst, aber derzeit absolut glücklich und zufrieden damit bin wie sich mein Leben entwickelt. Ausruhen kann ich mich darauf aber natürlich nicht. Die Frau an meiner Seite muss schon irgendwann noch her. Aber erst einmal werde ich mein möglichstes tun um nächstes Jahr vielleicht endlich den finalen Meilenstein zu erreichen – oder ihm zumindest noch näher zu kommen. Der Jahresrückblick 2010 wird zeigen, was aus dem Vorhaben geworden ist.

Eines ist auf jeden Fall wieder sicher: zweimal die Woche wird es hier auf Bagdadsoftware einen neuen Eintrag geben und am Ende jeden Monats geht eine neue Folge des Podcasts online. Komme (fast alles) was wolle!

Entwarnung: Geschwafel beendet!

Hach war das mal wieder erlösend sich beim Schreiben einfach mal gehen zu lassen. So richtig blind drauf los zu schreiben, ohne bei jedem Satz denken zu müssen: „Ist das sprachlich in Ordnung? Ist er zu lang, zu kompliziert?“ und ihn am Ende dann doch geändert zu bekommen. Und vor allem ohne drauf zu achten, dass der gesamte Text nicht zu lang wird. In diesem Sinne bleibt mir nur noch zu sagen:

Das Team von Bagdadsoftware wünscht allen Besuchern einen guten Rutsch ins neue Jahr!

See you on the flip side!

PS: Nachdem ich euch nun sechs Seiten lang vollgelabert habe, die Frage an euch: Wie ist es euch 2009 so ergangen?

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

5 Kommentare

Ha, jetzt kann mir keiner mehr vorwerfen, ich würde die Einträge nur überfliegen: Ich hab den fehlerhaften Link gefunden der nur nen müden 404 hervorbringt. Und ich verrat nicht welcher Link es ist :P

Das Jahr 2009… Hmm… Also gamestechnisch sah es sehr lange sehr düster bei mir aus, aber der Dezember hat mit grandiosen Steam-Angeboten und dem endlich erschienenen RedFaction-Patch doch nochmal einiges rausgeholt. Es ist zwar ziemlich ausgeschlossen, dass ich es jemals schaffen werde alle Spiele in meiner Steam-Liste durchzuspielen, aber wer will das schon? ;)

Ansonsten könnte ich hierhin einfach meinen Kommentar aus dem letzten Jahr hinpasten, das kann ich noch 100% unterschreiben ;) Einfach die Jahreszahlen austauschen und fertig.
(Für alle faulen Säcke: http://www.beimchristoph.de/index.php?subaction=showcomments&id=12307644
00&archive=&start_from=&ucat=6&category=6)

Wirklich sehr schöner Bericht, Sic. Hab mir noch nie so leicht getan, sechs Seiten durchzulesen :)

Auf jeden Fall sage ich dasselbe wie schon zu Ende des letzten Jahres: ich ziehe meinen Hut vor deiner Hartnäckigkeit und deinem äußerst zielgerichteten Handeln. Ich wünsche dir, dass du 2010 endlich den "Durchbruch" erreichst – verdient hättest dus auf jeden Fall.

Wegen Bagdadsoftware: es überrascht mich auch, dass die Anzahl der Zugriffe gesunken ist. Mehr Werbung muss auf jeden Fall her. GamersGlobal könnte da seinen Teil zu beitragen! Wenn ich bspw. in einem Werbefeld grad ma keinen Kunden habt, soll Jörg dir einfach das Feld so lange kostenlos überlassen (für eine schöne bs.de Werbung), bis ein zahlender Kunde gefunden wurde!

Mein 2009: Spielerisch ein Fortschritt, weil ich endlich wieder angefangen habe zu spielen ^^. War es vorher noch so, dass mir zeitweise die Motivation/Geduld zum Spielen fehlte (Pro Evo ausgeschlossen), war es seit Juli 2009 nun so, dass ich wieder die Faszination entdeckt habe. Drakensang, Dead Space, Resident Evil 4 und Uncharted sind allesamt durchgespielt. Und zwar nicht im Sinne einer "to-do-liste", sondern tatsächlich im leidenschaftlichen Sinne. Des Weiteren bin ich bei GRID und DIRT wieder auf den Pisten unterwegs und für 2010 wurde schon Resident Evil 5 gekauft, sowie Uncharted 2 fürs Ausleihen reserviert. Nebenbei hab ich 70% von Rockband 2 durchgeklampft, wobei ich da wohl wieder von vorne anfangen muss, Reparatur der PS3 sei dank…. grml.

Persönlich isses etwas durchwachsener, wie immer halt :). Ich habe mein (hoffentlich letztes!!!) Master-Studium in Marburg aufgenommen und viele schöne Momente mit Freunden und Familie verbracht. Soweit das positive. Negativ war, dass ich zugenommen habe :(, über 1200 Euro an den Staat verloren habe, ohne dafür eine Gegenleistung zu bekommen (scheiss Promillegrenze, scheiss Kindergeldamt), mir ist mein Fernseher zwei mal verreckt, die Playstation einmal (immerhin beides auf Garantie). Im Fussball habe ich überdies nicht ansatzweise das erreicht, was ich erreichen wollte (siehe Gewichtszunahme…).

Naja, immerhin kann ich sagen, dass ich bis einschließlich heute kein einziges mal richtig krank war. Zwei Erkältungen gehen 2009 aufs Konto – das wars. Meinen doppelten Bänderriss im Sprunggelenk mal weggelassen.

Ok, das wars von mir. Genug gebrabbelt.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein tolles Jahr 2010 !!

Azz

Ich habe 2009 einige Tiefschläge hinnehmen müssen. So gehörte ich zu den "Glücklichen" Zeitarbeiten, die dank Wirtschaftskrise ihren Job verloren haben. Und mir wurde noch nicht mal gesagt, dass mein Arbeitsvertrag nicht verlängert wird. Ich habe es zufällig selber heraus gefunden. Seit Oktober bin ich also Arbeitslos und als Einzelhandelskaufmann findet man im Moment (bei uns in der Gegend) nur schwer Arbeit.

Aber 2009 hatte auch gute Momente. Ich habe zu GamersGlobal gefunden, zu Bagdadsoftware und das wichtigste überhaupt: Meine Freundin und ich haben uns nach 5 Jahren passend zum Jahrestag am 16.3. verlobt. Entsprechend kann das größte Highlight 2010 eigentlich nur noch die Hochzeit sein. Ich hoffe nur, dass die Jobsuche endlich mal erfolgreich ist. Zumal dann nicht nur die Hochzeit ansteht, sondern auch die Familienplanung. 2010 wollen wir es versuchen :D

In dem Sinne, einen guten Rutsch ins Jahr 2010 und keep on the good work, Sic.

Malle

2009 ~

Allgemein – war es das Schlimmste im Bezug auf Hoch und Tiefs… Schlimm deshalb,weil es ein permanentes Auf und Ab war, das nur von aufeinander folgenden Extremen gezeichnet wurde. Aber unterm Strich bin ich glücklich, mehr als das, mehr als ich es je war und zwar allein aus Privater Hinsicht. Vorallem die letzten Monate, die letzten Wochen, DIE letzte Woche jetzt vor Kurzem. Mir geht es gut :) und ich bin glücklich, glücklich dankbar zufrieden zu sein.

Spieletechnisch – entferne ich mich, ich verliere Anreiz, mich interessieren eher Namen, Kampagnen, Herstellung und nachher die Presse, als das Spiel selbst. Ich bin sehr oft auch absoluten "Lieblingstiteln", wie ich sie früher ersehnt hätte, so überdrüssig geworden und das meist schon nach 10 Minuten zuschauen, 10 Minuten spielen. Der Prozess außen rum, das ist meine Faszination.

Jobtechnisch – Ich hasse Studium, und könnte hier einen Roman schreiben, warum ich mich nicht dafür geeignet sehe – warum ich den Sinn am derzeitigen Studieren anzweifle, ohne auch nur annähernd die Tiraden der ganzen Studentenstreiks auch nur zu streifen. Ich habe eine Praktikumsstelle mit weiterführender Ausbildung (?) zwischen Studium und Zivildienst, wegen zweifelhafter Lage zurückgewiesen. Jetzt wünsche ich mir einfach nur noch in dem Bezug Sicherheit. Höchstwahrscheinlich werde ich mich nach "Norden" orientieren, da für mich die Region keine Zukunft bietet.

Gesundheitlich – bin ich derzeit angeschlagen, aber ich fange mich wieder. Die Zeiten, in denen ich bedenkenlos mit mir umgegangen bin, sind zwar vorbei, aber ich das wird. Das Gut, was man hat, weis man erst zu schätzen, wenn man es bedroht sieht…Ich wusste es vorher, nur wollte es nicht sehen, daher trifft das nur zum Teil zu.

Zu Bagdadsoftware – ich bin hier immer gerne drüber geflogen und habe viel gelesen ~ geschrieben? An die 9 Einträge konnte ich mich jetzt nicht so im Einzelnen dran erinnern, aber ich weis nicht – ich hab einfach getan. Mir fehlt größtenteils aber die Leidenschaft, die Sic für den Journalismus hat, als dass ich mich wirklich hier "noch" mehr engagiere oder dies insgesamt bei GamersGlobal tun würde. Der Grund ist einfach – ich bin da perfektionistisch, ich würde auch in GG "versinken" und ich bin der Ansicht, dass das nicht mein Weg ist. Ganz oder garnicht. Halbherzig – nein. Hier, ist das noch "familiär", ist Bagdadsoftware, teils so eine Art heim.

Ich hätte sogar vorgeschlagen, BS.de wirklich auf nur noch einen Artikel pro Woche umzuschustern, wobei das MO-DO so in meinen Routinen drin ist, dass ich das eigentlich nicht missen will. Mal schauen, was aus dem Gedanken noch draus wird.

In diesem Sinne – Vielen Dank für das Lob, die Arbeit, die Zeit, die in dem Eintrag steckt.

Frohes Neues Jahr – 2010

@Malyce ~ ich wünsch dir alles Gute, für mich ist, was ich für mich als Familie aufbaue, das Wichtigste. Alles andere tut man im Grunde auch nur dafür, wenn Familie, der Traum ist.

@Sic ~ bzgl Traum habe ich eigentlich auch gedacht, dass ich meinen Träumen nachhetze, aber ich habe zurzeit die Möglichkeit, alles aufzugeben und meinem Traum nachzuhetzen an der GA zu lernen und zu studieren, aber gemerkt, dass mir dann das Ziel fehlt. Daher finde ich es gut, dass du für dich erkennst, was du für dich brauchst. Ich hoffe inständig, dass GG die Treppenstufe ist, die dich nach oben bringt. Ich glaube daran.

@Azz:
Dir hilft es wohl am meisten dir einen Weg aus deiner Übergangszeit bzgl. Studium heraus zu wünschen.

@Ron:
Meine ToDo Liste ist wenigstens ein bisschen geschrumpft – aber mehr erreichen, will ich auch. Hau rein ^//^"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*