JakillSlavik

PersonalBlogger

HA! So schnell habt ihr nicht schon wieder mit mir gerechnet!

Wie bereits am Montag angekündigt, hat der Webmaster den heiß ersehnten oder zumindest heiß diskutierten Spieletitel [b]Die Siedler 7[/b] für GamersGlobal getestet. Doch insgesamt merkt der aufmerksame Bagdadsoftware Leser, dass Sicarius immer mehr für Jörg Langer eingespannt ist. Vielleicht merkt man das auch nur daran, dass oben links jetzt meist immer komische Namen wie „Jaki-irgendwas ausländisches auf jeden Fall“ stehen. Wer aber umso genauer auf BS.de geschaut hat, wird auch erkannt haben , dass hier weitere Spieletests in letzter Zeit dem Webmaster einiges an Nerven und Schweiß gekostet haben: [b]Dragon Age:Awakening[/b] und [b]Command and Conquer 4: Tiberium Twilight[/b].

Command and Conquer 4: Tiberium Twilight – Was gibt es noch großartig zu einem Spiel zu sagen, das von vornherein schon schief angeschaut wurde. Strategiespiel und kein Basisbau? Nun ja, das schaffen Titel, wie Battleforge ebenfalls recht erfolgreich. Auch scheint das System, laut Einschätzung von Sicarius, wirklich durchdacht und spannend für Multiplayer-Gefechte zu sein. Soweit konnte von der persönlichen Präsentation vor Ort her der Eindruck jedoch nur bedingt unterstützt werden. Zu sehr fiel das verschobene Balancing, insbesondere das Einheiten „spammen“ von der NOD Fraktion auf. Gerade in Anbetracht des Addons zum Vorgänger [b]Kane’s Wrath[/b] war ich eigentlich davon überzeugt, dass diese Kinderkrankheit die der ganzen CnC-Serie bis jetzt anhaftete überstanden war. Genauso eben das Bauen eines Einheitentyps und Niederrushen der gegnerischen Basis ( → Vergleiche CnC Tiberian Sun). Nun kann ich also den Einwand beim weggefallenen Basisbau auch verstehen! Das ist doch kein CnC mehr! Für die Einzelspieler Kampagne kam mir mehr und mehr die Einsicht, dass dieses Konzept gegen die künstliche „Intelligenz“ schlichtweg nicht funktionieren kann. Im Multiplayer, wie angesprochen, ist es interessant, jedoch in Kombination mit den bereits genannten Fehlern, landen wir beim alten CnC Problem, nur wird der „Rush“ mit dem Hauptgebäude weiter an die Front verlegt. Willkommen bei der ursprünglichen Saga. Soweit mich der Webmaster bis jetzt auf meinen Wunsch hin „gespoilert“ hat, bricht die Geschichte auch wieder mit der alten Erzählform, was sehr bedauerlich ist, da gerade Kane’s Wrath sämtliche „Plot“-Lücken ausgeglichen zu haben schien. Schaut euch das Testvideo dazu an und findet auf Bagdadsoftware den Mini-Eintrag mit den Kommentaren dazu.

Meines Erachtens gerade noch…verdient beziehungsweise toleranter Weise … vergibt Bagdadsoftware Global Defense Initiative Oberbabbsack Sicarius:
3 von 5 Sics

Dragon Age: Awakening – Vorweg muss ich sagen, dass es mich bereits während des Artikels zum Hauptspiel und dem mehrfach gelobten Kompendium zum Spiel richtig in den Fingern gejuckt hat. Mit Erweiterung sticht im umfangreichen Test (für eine Erweiterung) nur Eines hervor:

Keine Neuerungen in Form von Schwächenausgleich und nur mehr vom gleichen. Das ist gut und schlecht zugleich. Wertung von Sicarius daher:
4 von 5 Sics

Siedler 7 – Zu Siedler 7 möchte ich sagen, dass ich selbst dieser Serie nicht besonders viel abgewinnen konnte, außer dem spannenden Karteneditor für die ersten Teile. Darum empfehle ich schlichtweg, den ganzen Artikel von Sicarius aufmerksam zu lesen und das epische Schlachtszenario zwischen Jörg und ihm auf dailymotion zu genießen. Sicarius verwehrt Siedler 7 aufgrund Spiel mechanischer Mängel und des umstrittenen Kopierschutzes die Bestwertung:
4 von 5 Sics

Wer sich das Spiel trotz Kopierschutz kostengünstig zulegen möchte, dem sei an dieser Stelle das Gewinnspiel auf GamersGlobal empfohlen, welches wahrscheinlich noch bis heute 18 Uhr abgehalten wird. Verlost werden 2 limitierte Siedler 7 Editionen und 2 Siedler 7 Fanpakte. Außerdem können auch nicht registrierte Nutzer teilnehmen. Weitere Informationen zur Teilnahme erhaltet ihr unter dem angegebenen Link.

Wer abseits dieser ganzen Titel ein wirklich hochkarätiges taktisch anspruchsvolles Daddelwerk für lau in der Pfote haben möchte, dem gebe ich an dieser Stelle ein wunderbar musikalisch untermaltes Meisterwerk als Geheimtipp. Mein aktueller Highscore liegt leider nur bei 62.407 Punkten.

[b]You will fail![/b]

Mit diesen Worten verabschiede ich mich auch mal wieder und rechne fest damit, dass euch nächsten Montag wieder der Webmaster begrüßt.

c’ya

[i]–jks[/i]

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

8 Kommentare

krankes Spiel ;) Mehr als 21k Punkte schaff ich nicht, ohne komplett den Verstand zu verlieren ^^

Siedler 7 gefällt mir ausgesprochen gut, was mich wirklich überrascht, da ich mit den "Hauptteilen" der Siedler Serie eigentlich schon abgeschlossen hatte. Wenn da nicht die Demo gewesen wäre, in der mir der Gegner mit einem lächerlichen Soldaten sämtliche produktions-Sektoren abgenommen hatte, nachdem ich ihn am andern Ende der Welt vernichtend geschlagen hatte. Da er das Truppen-Geschwindigkeits-Upgrade erforscht hatte kam ich ihm einfach nichtmehr hinterher und er konnte Sektor für Sektor einnehmen… sooo lächerlich.
DA KÖNNT ICH MICH AUFREGEN!

Jetzt müssen schon meine Gastautoren die Werbeeinträge für GamersGlobal verfassen…

Du solltest dich übrigens nicht auf BBCode verlassen. Wer weiß wann mal wieder en neues CMS kommt und dann werden die Einträge mit BBCode vielleicht nicht mehr korrekt dargestellt. Immer HTML verwenden – dann kann da nix schiefgehen.

stilfrage!

Command and Conquer 4: Tiberium Twilight – Was gibt es noch großartig zu diesem Titel zu sagen, DER von vornherein schon schief angeschaut wurde. Strategiespiel und kein Basisbau? Nun ja, das schaffen Titel wie Battleforge ebenfalls recht erfolgreich. Auch scheint laut Einschätzung von Sicarius das System FÜR MULTIPLAYERGEFECHTE wirklich durchdacht und spannend zu sein . DIE PERSÖNLICE PRÄSENTATION VOR ORT KONNTE DEN EINDRUCK JEDOCHNUR BEDINGT UNTERSTÜTEZN: Zu sehr FIELEN das Einheiten „spammen“ DURCH NOD und das verschobene Balancing AUF. Gerade in Anbetracht des Addons zum Vorgänger Kane's Wrath war ich eigentlich davon überzeugt, dass diese Kinderkrankheit (WELCHE VON BEIDEN??) der ganzen CnC-Serie überstanden warEN, WIE das Bauen eines Einheitentyps und Niederrushen der gegnerischen Basis ( → Vergleiche CnC Tiberian Sun). …

man lese mehr gute bücher!

@JakillSlavik:
„ich lese nich, weil buchstaben und so XD“

fail! xD

@Besserwisser:

Die Anfangszeile wurde geändert, so dass der sachliche Fall korrekt ist… „einem Spiel…, das“

[…]“ das System FÜR MULTIPLAYERGEFECHTE wirklich durchdacht und spannend zu sein .“

„Multiplayer“ ist immer noch kein deutsches Wort, auch wenn du es dir zu wünschen scheinst. Die richtige Bezeichnung wäre „Mehrspieler“. Die neue deutsche Rechtschreibung sieht außerdem vor, bei dem englischen Ausdruck in Verbindung mit einem deutschen Begriff einen Bindestrich zu setzen, worauf der Verfasser reagiert hat.

[…]DIE PERSÖNLICE PRÄSENTATION VOR ORT KONNTE DEN EINDRUCK JEDOCHNUR BEDINGT UNTERSTÜTEZN: Zu sehr FIELEN das Einheiten „spammen“ DURCH NOD und das verschobene Balancing AUF.

Ohje, ohje. Wenn man korrigiert, dann bitte richtig! Erstmal hagelst du hier alles mit Rechtschreibfehlern voll und zweitens fehlt die Kommasetzung. Die Beugungsberichtigung im zweiten Teil ist hingegen berechtigt und wurde abgeändert. Vielen Dank für deine Mitarbeit. Lass dich drücken.

„Gerade in Anbetracht des Addons zum Vorgänger Kane's Wrath war ich eigentlich davon überzeugt, dass diese Kinderkrankheit (WELCHE VON BEIDEN??) der ganzen CnC-Serie überstanden warEN, WIE das Bauen eines Einheitentyps und Niederrushen der gegnerischen Basis ( → Vergleiche CnC Tiberian Sun). …“

Es wird in einem Atemzug genannt. Das Einheiten-„spammen“ ist ein Bestandteil, wenn nicht sogar hier als Hauptbestandteil deklariert, des Unbehagens bei einem ausgewogenen Spielerlebnis in der Command and Conquer – Serie. Viel mehr wird hier also auf das „balancing“ ein Hauptaugenmerk gelegt und daher werden beide Punkte aus logischer Sicht zusammen gefasst.

„Genauso eben das Bauen […]“

Da hier die „Stil-Frage“ thematisiert wird, die man nebenbei erwähnt ebenfalls groß und als Bindewort schreibt, kann ich dir nur sagen, dass dies ein Einschub in Satzform ist. Man kann diese Vorgehensweise auch als „punktiert“ bezeichnen. Eine Einschiebung diesen Teiles mit Gedankenstrichen ist auch möglich. Vielleicht solltest du das in Gedanken mal probieren und siehe da: ein Anakoluth mit abgeschnittenem Ende. Willkommen bei Stilmitteln (dies ist ein deutscher Ausdruck, daher kann hier der Bindestrich entfallen…) der deutschen Sprache. Aber ich glaube du bist an diesem Punkt noch nicht angelangt.

Im Bezug auf Bücher seist du gern auf das „Roleplay“ verwiesen. Klick dich einfach durch die Einträge, du wirst schon wissen, was ich meine. Diese Einträge kannst du gerne durch korrigieren, aber gib dir dann bitte mehr Mühe und nimm einen aktuellen Duden zur Hand. Ich würde ungern deine Korrektur noch einmal nach korrigieren müssen, wie hier. Außerdem gebe ich zu Bedenken, dass du nur einen sehr kleinen Absatz kopiert hast. In dem Zusammenhang ist deine Leistung wirklich arm, wenn man bedenkt, welche Intuition du beim Verfassen deines Kommentars hattest. Bei den Bindewörtern scheinst du ja noch Probleme zu haben, schau dir hierzu die Anmerkungen am Anfang und in der Querverweisen zu den Beispielen im mehrfach erwähnten Buch an. Außerdem wird dir aufgefallen sein, dass man seit 2009 mehrere Begriffe trennt. Diese Veränderung kam schleichend und scheint auch an dir vorbei geschlichen zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*