Sicarius

Unmenschlicher Speed

Unfassbar, aber wahr: Es gießt gerade (21 Uhr Ortszeit) in Strömen! Hoffentlich hält es zumindest die halbe Nacht an, damit die Äcker schön bis tief unter die Erde nass werden. Zumindest wird es ein wenig Abkühlen. Sehr schön, auch wenn es jetzt im Moment doch äußerst schwül geworden ist. And now for something completely different…

Der am Montag angekündigte Artikel, wird voraussichtlich erst heute im Laufe des Tages online gehen. Aber das soll mich nicht davon abhalten, schon einmal ein bisschen Werbung dafür zu machen. Im englischsprachigen Eintrag hatte ich sowieso schon angedeutet, an was ich derzeit (neben StarCraft II) arbeite:

Top 10 der Tool-assisted Speedruns – Zum Artikel selbst gibt es nicht viel zu sagen. Ich stelle euch darin eben 10 sehenswerte TAS vor und konnte, im Gegensatz zur Top 10 der Speedruns, sogar gleich das dazugehörige Video mit einbinden. Interessant, aber unterm Strich nichts Weltbewegendes. Soll es auch gar nicht sein. Sinn und Zweck des Artikels ist es die kommenden beiden Specials vorbereiten. Da wäre zum einen das Interview mit Tom Seufert zu seinem Super Mario Bros. 3-TAS und zum anderen mein Gespräch mit Andrés Delikat, dem derzeitigen Admin von TASVideo, die ich bis zum Release von StarCraft II noch fertig und online haben möchte. Mehr als warten kann ich derzeit allerdings nicht, da ich noch auf einige Antworten von meinen Interviewpartnern warte.

Bis dahin ruft die Top-10-Liste den Lesern auch wieder die restlichen sieben Teile des Specials in den Kopf. Besonders natürlich der Report ist wichtig. Nicht nur, weil er einfach super ist, sondern auch um bei Nicht-Kennern dieser eigenartigen Szene nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. Ich habe zu viele interessante Fragen in Bezug auf TAS und seine Community, als das ich mich da lange mit grundsätzlichen Erklärungen aufhalte. Die Interviews werden schon so lang genug…

Vielleicht wäre sogar noch einmal ein eigener Report für TAS fällig gewesen. Groß genug ist das Thema schließlich. Wer nur Unassisted Speedruns kennt, so heißen „normale“ Speedruns im Fachjargon, verpasst tatsächlich einiges. Einen Zustand, den ich natürlich mit den neuen Teilen des Artikel-Specials etwas ändern möchte. Verdient haben die TAS ihr derzeitiges Nischendasein auf keinen Fall. Im Gegenteil: Je mehr ich mich in den letzten Wochen mit dem Thema beschäftigt habe, umso weniger verstehe ich den Hass – nein, das ist zu hart ausgedrückt -, die Abneigung „normaler“ Speedrunner gegenüber den Tool-assisted Speedrunern.

Wie ich auch im Report schreibe, steckt in einem TAS genauso viel, wenn nicht sogar mehr Arbeit als in einem legitimen Speedrun. Emulator hin oder her – das Input Log (darin stehen alle Befehle, die der Emulator ausführen soll) muss auch erst einmal für einen vollen Run erzeugt werden. Das ist nicht mit einem Tastendruck getan. Der Großteil der verwendeten Glitches und Tricks sind sogar die Gleichen! Warum man da nicht stärker kooperiert – vor allem die zwei großen Seiten SDA und TASVideos -, ist mir schleierhaft. Aber das ist auch ein Thema, über das ich mit Andrés spreche.

Ich persönlich glaube, dass das Hauptproblem darin liegt, dass viele TAS tatsächlich mit UAS gleichsetzen. Da fühlen bestimmt einige UAS-Autoren ihre Existenz oder zumindest ihren Rekord bedroht. Doch das ist purer Unfug. Während letztere darauf abzielen das menschenmöglichste zu erreichen, geht es bei ersteren eben um das unmenschliche. Das sind im Ansatz zwei völlig unterschiedliche Welten. Bei TAS spielt teilweise sogar die schnellste Zeit nicht einmal die größte Rolle. Es gibt stattdessen mehr als genug Runs, die zugunsten eines höheren Unterhaltungswertes ein bisschen davon opfern. Das würde bei einem UAS niemals durch die Verifizierung kommen! Braucht es auch gar nicht. Eben, weil die Regeln andere sind. Am Ende des Tages ist der Streit TAS vs. UAS genauso sinnlos wie zum Beispiel PC vs. Mac. Beide verfolgen ihre ganz eigenen Ziele, bieten ihre ganz eigenen Vorteile und haben somit beide ihre Daseinsberechtigung. Linux hingegen…naja, lassen wir das :).

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*