Sicarius

QuakeCon 2010

Da ist sie auch schon wieder rum, die QuakeCon 2010. Drei intensive und vor allem lange Nächte und ein Stream, der mir oft die Nerven raubte. Ich brauche DRINGEND eine bessere Internetverbindung…Zumindest lief der Turnier-Stream flüssig – wenn nicht gerade wieder in Dallas das Internet ausgefallen war – und ich konnte mich an vielen tollen Spielen ergötzen. Die geilste Szene war, wie ich auch in meinem Abschlussbericht erwähne, das „Holy Shit“ im Match Loaded vs. fnatic. Das war so unbeschreiblich genial und müsst ihr einfach selbst gesehen haben.

Wir befinden uns auf Troubled Waters (QZCTF2). Loaded führt mit 1:0 und es sind nur noch 20 Sekunden zu spielen. Alles sieht danach aus, als würde Loaded den Sieg davontragen. Aber dann schafft es ein Spieler von fnatic – habe mir leider den Namen in der Euphorie nicht gemerkt – durch die Defensive von Loaded durchzubrechen und auf der rechten Seite, über den Gang unangefochten in die eigene Basis durchzustoßen. Im Stream sind schon alle außer Rand und Band und zählen die Sekunden, die noch verbleiben herunter. Es wird sehr knapp, aber er scheint gerade noch rechtzeitig das Jumppad zu erreichen. Er fliegt auf die eigene Flagge zu und der Ausgleich ist nahe. Doch kurz bevor er wieder festen Boden unter den Füßen hat, trifft ihn eine Rail in den Rücken und tötet ihn: ein klares „Holy Shit“ für denjenigen Spieler. Die Flagge von Loaded fällt neben die von fnatic und bevor jemand anderes den Job vollenden kann, läuft die Zeit ab. Der helle Wahnsinn. Da haben erst einmal alle Anwesenden, Moderatoren, Spieler und Zuschauer gleichermaßen, fünf Minuten Pause gebraucht, um sich wieder von dem Adrenalinstoß zu erholen. Hoffentlich geht von diesem Match (und allen anderen) bald das Video online, damit ihr es selbst erleben könnt.

Abseits des Turniers fehlten leider die bahnbrechenden Neuigkeiten. Ja, Rage hat endlich einen Releasetermin (15.9.2011), die Source Codes von Wolfenstein: Enemy Territory und Return to Castle Wolfenstein wurden veröffentlicht, Rage auf dem iPhone sieht einfach nur geil aus und ZeniMax hat sich die Arkane Studios (Arx Fatalis, Dark Messiah of Might & Magic) geschnappt. Aber das wichtigste fehlte: Doom 4. Und das obwohl Todd Hollenshead letztes Jahr versprochen hatte, dass es dazu dieses Jahr neue Informationen geben würde. Auch während John Carmacks Keynote ließen sich ihm keine Informationen dazu entlocken – was den zweistündigen Monolog aber natürlich nicht weniger interessant macht. Lasst euch da nix von irgendwelchen unwissenden Redakteuren von zweitklassigen Konkurrenzzeitschriften einreden.

Boah, da könnt ich mich grad schon wieder über den Liveblog des „Kollegen“ aufregen. Keine Ahnung von Tuten und Blasen und ständig nur was im Sinne von „Mir ist langweilig!“ und „Was ist mit Doom 4?“ getippt. Ganz offensichtlich keine Ahnung von Tuten und Blasen der Jungspund und vor allem nicht davon, wie viel Gewicht die Aussagen von Carmack haben. Es hat schon seinen Grund, warum er zweistündige Monologe hält und ihm sprichwörtlich hunderte dabei an den Lippen hängen…

Dieses Jahr wurden sogar noch einige der Präsentationen ins Internet gestreamt. Darunter der sehr interessante Rocket Talk mit Richard Garriott und John Carmack. Dazu gibt es aber bei GamersGlobal logischerweise keine Zusammenfassung. Das ist dann doch etwas an der Zielgruppe vorbei. Aber nun genug von der QuakeCon: Die Gesamtübersicht über die Berichterstattung, die ich zusammen mit Malyce absolviert habe, findet ihr auf übersichtlich dieser Seite. War trotz dem Fehlen richtiger Highlights auf jeden Fall wieder ein cooles Event. Bevor ich sterbe, werde ich auch alles dransetzen einmal live vor Ort mit dabei gewesen zu sein. Das ist mir als alter id-Fanboy tatsächlich wichtiger, als einmal auf die E3 zu kommen :smile: .

Am Donnerstag begrüßt euch an dieser Stelle JakillSlavik. Mich lest ihr die gesamte Woche ausschließlich und vermutlich sehr häufig bei GamersGlobal. Gut 40 Spiele werde ich sehen – viele davon sogar selbst spielen. Das will ich doch keinem Vorenthalten. Als Entschädigung gibt es kommenden Montag, wie mehrfach angekündigt, die 25. Folge des Bagdadsoftware Podcast. Als Gast stehen bereits fest Philipp Spilker und Alex Hassel, aber vielleicht stößt zur späten Aufnahmestunde auch noch Malyce dazu. Lasst euch einfach überraschen. Bis dahin wünsche ich eine ereignisreiche und mit coolen Neuankündigungen vollgestopfte Woche. Vielleicht begegnen wir uns ja in Köln!

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*