Sicarius

Boring!

Logo der Walt Disney CompanySchlechtes Wetter an der amerikanischen Ostküste, nervige Kinder die abends an der Haustür klingeln, der Release von Assassin’s Creed III und Burnout Paradise 2…äh Need for Speed: Most Wanted sowie Windows 8, die „Enthüllung“ des Veröffentlichungszeitraums von GTA V und der Aufkauf von LucasFilm und LucasArts durch Disney mitsamt der Ankündigung von Star Wars VII für 2015. Es war definitiv einiges los in der letzten Woche. Doch irgendwie entlockt mir das alles mal wieder nur ein „meh“.

Kein Wunder: Assassin’s Creed III kommt die PC-Version sowieso erst am 22.11. und selbst da werde ich nur kurz mal reinschauen, um für die Bagdadsoftware NOCAs gewappnet zu sein und dann erst mal mit Assassin’s Creed: Brotherhood und Assassin’s Creed: Revelations weitermachen. In Sachen GTA V dürfte hingegen bekannt sein, dass ich schon GTA IV nicht mehr wirklich gut fand (Saints Row for life!) und entsprechend lässt mich auch derzeit jedwede Neuigkeit dazu kalt. Zumal auch hier gilt: Die PC-Version kommt doch eh erst gegen Ende 2013. Und Windows 8 werde ich frühestens nächstes Jahr installieren, wenn das Vorhaben „Neuer Rechner“ tatsächlich umgesetzt wurde (dazu mehr im November-Podcast). Dieses Mal ist tatsächlich Azzkickr schneller mit dem Umstieg als ich — und wird euch zur Strafe am Donnerstag von seinen ersten Erfahrungen mit der finalen Version berichten :smile: .

Für eine Handvoll Dollar

Bleibt noch der überraschende Verkauf von George Lucas Lebenswerk und Disneys Vorhaben in Zukunft die einzelnen Marken regelmäßig auf die Leinwand zu bannen — und damit ist nicht nur Star Wars, sondern unter anderem auch Indiana Jones gemeint. In filmischer Hinsicht sehe ich das aber überhaupt nicht kritisch. Zum einen wird gerne auf die Entwicklung von Marvel unter Disney verwiesen. Zum anderen sind beide Marken (wie auch bekannt sein sollte) für mich jetzt keine Heiligtümer. In Hinsicht auf Star Wars bin ich stattdessen ganz klar dafür viele weitere schick choreografierte Lichtschwertkämpfe sehen zu können und generell weitere Geschichten aus diesem Universum zu erleben.

Indiana Jones ist da schon eher ein Problem, weil die Marke natürlich sehr massiv mit Harrison Ford verbunden ist. Und mir fällt auf Anhieb auch kein würdiger und vor allem jüngerer Ersatz für ihn ein. Nein, nicht Nathan Fillion. Ihr nervt langsam mit dem Typ. Ja, er ist ein guter und sympathischer Schauspieler. Aber er ist jetzt auch kein Gott, genauso wenig wie Firefly die beste Serie aller Zeiten ist. Will Smith oder Hugh Jackman wären eine viel interessante Wahl. Aber wie sage ich so gerne? Lassen wir uns einfach überraschen. Eines ist schließlich sicher: Man kann sich an alles gewöhnen und Wunder gibt es überall. Wer hätte beispielsweise gedacht, dass aus dem Milchbubi Leonardo DiCaprio mal ein ernstzunehmender Schauspieler wird? Eben, niemand (außer Martin Scorsese, der ihn unter seine Fittiche genommen hatte).

Mehr Spiele!

Interessanter wird die Sache in Hinblick auf LucasArts und Disneys Kommentar in Zukunft vor allem den Casual-Markt bedienen zu wollen und auf AAA-Titel zu verzichten. Aber auch hier muss man ganz klar sagen: Das Studio hatte in den letzten Jahren sowieso stark nachgelassen. Das lag zwar sicherlich mehr an den Vorgaben von oben (Star Wars. Star Wars? Star Wars!) als an den Entwicklern selbst. Aber ich sehe jetzt erst einmal keinen großen Verlust und eher die Hoffnung darauf, dass Disney weniger stringent mit den Lizenzen umgeht als Hr. Lucas.

Wir warten doch schließlich alle sehnsüchtig auf ein TIE Fighter 2/X-Wing 2/X-Wing Alliance 2, Republic Commando 2, Rogue Squadron IV , Jedi Knight VI, Indiana Jones and the ???, Battlefront III, Maniac Mansion 3/Day of the Tentacle 2, Grim Fandango 2 und noch ewig viele weitere Nachfolger zu genialen Spiele(serien). Oder das erste Kingdom Hearts mit einem Ausflug ins Star Wars-Universum!

Nach dem Aufkauf stehen die Chancen gut, dass sich da nun tatsächlich etwas tut. Nicht nur weil sicherlich auch der ein oder andere Entwickler nun eine Gelegenheit sieht, die es unter der alten Herrschaft offensichtlich nicht gab. Sondern auch, weil Disney ja nicht gerade zurückhaltend, was die Vermarktung ihrer Produkte geht. Man könnte ihr Vorgehen sogar schon fast als „aggressiv“ bezeichnen. Entsprechend blicke ich positiv in die Zukunft und lasse den Rest einfach mal auf mich zukommen ohne mich gleich darüber aufzuregen, dass nun Disney anstatt George Lucas meine Kindheit „vergewaltigt“ oder so ähnlich. *kopfschüttel* Ich werde vermutlich niemals die Argumentationen dieser „Fans“ verstehen. Aber gut:

Ich wünsche eine angenehme Woche!

Print Friendly
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

3 Kommentare

Kann zum wenigsten etwas sagen (bzw. tu es besser erst garnicht… AC III …) … also auch: Meh! :laughing:

Hier ist in Nebensätzen eine Nicht-Meh Info versteckt:
[i]"Und Windows 8 werde ich frühestens nächstes Jahr installieren, wenn das Vorhaben "Neuer Rechner" tatsächlich umgesetzt wurde (dazu mehr im November-Podcast)."[/i]
Okay, Christoph hatte das schon angekündigt, aber trotzdem gut.

[i]"Dieses Mal ist tatsächlich Azzkickr schneller mit dem Umstieg als ich — und wird euch zur Strafe am Donnerstag von seinen ersten Erfahrungen mit der finalen Version berichten.[/i]

Das klingt wirklich nach einer Strafe, aber ich will die Windows 8 Diskussion nicht vorziehen. Von der Uni habe ich 4 Windows 8 Keys und das Fazit des Testlaufs auf meinem Laptop, der davon am Meisten profitieren sollte, stimmte mich schon einmal skeptisch – ich bin gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*