Sicarius

Christoph zeigt #2: Shadowrun Returns

Die aktuelle Wettersituation ist absolut nicht auszuhalten. Bitte? Rausgehen ins Schwimmdbad? Wisst ihr wie voll es da jedes Mal beim Aqua Jogging ist?! Das tue ich mir doch nicht freiwillig an. Da sitze ich lieber Zuhause in meinem Stübchen, lasse mir die warme Brühe vom Kopf tropfen (Fenster und Türen hermetisch abgeriegelt versteht sich) und nehme ein Video auf:

Christoph zeigt #2: Shadowrun Returns


Das Blöde an diesen ganzen Kickstarterspielen ist, dass ich theoretisch sogar eine Folge Christoph spielt draus machen könnte. Aber es dauert halt noch einige Zeit bis ich meine Packung in den Händen halte und bis dahin interessiert euch das doch nicht die Bohne mehr. Also muss Christoph zeigt dafür herhalten. Ist aber bei dem Wetter auch definitiv einfacher aufzuzeichnen. Gott was habe ich am Samstagabend geschwitzt.

Und ja: Ich habe Shadowrun Returns damals auf dem $125-Level unterstützt. Ich stehe auch ziemlich weit oben in den Credits allerdings nur mit „Sicarius“. Da war wohl keine Abfrage im Vorfeld wie man drinstehen wollte und stattdessen wurde der Kickstarter-Name genommen. Etwas schade, weil ich dadurch natürlich nicht bei MobyGames dann erscheine, aber gut: Luxusprobleme :smile: .

Man könnte mir also durchaus Voreingenommenheit vorwerfen. Das ist aber selbstverständlich Blödsinn. Das Geld habe ich letztes Jahr ausgegeben und ist entsprechend schon lange abgeschrieben. Außerdem bin ich denke ich nicht wirklich dafür bekannt, dass ich von den Fakten abweiche.

Die Folge

Die Produktion erfolgte wie schon bei Deadpool mit Audition und Premiere CC – dieses Mal jedoch mit massiven Problemen beim kodieren. Die F4V-Datei, die ich sonst immer am Ende rauskommen lasse, war jedes Mal nicht verwendbar. Nachdem ich auf reines H.264 umgestellt habe, ging es aber dann glücklicherweise. Sonst gäbe es das Video heute nicht. Muss nur mal schauen, ob die Bitrate nicht vielleicht doch etwas zu niedrig eingestellt war. Feedback dazu ist willkommen.

Dann kam noch hinzu, dass ich beim ersten Aufnahmeversuch etwas früher im Spiel angefangen hatte und dann an Coyotes Computer festhing. Da müsst ihr nämlich drei Fragen beantworten und dazu müsst ihr logischerweise erst einmal rumsuchen und rumfragen, um dann draufzukommen was die Antworten sind. Da das Video aber schon so sehr Dialoglastig ist, wollte ich euch die Sucherei definitiv nicht zumuten. Sonst wären gar keine zu sehen gewesen. Die Dauer ist mit 32 Minuten sowieso schon über der von mir gesetzten Grenze für dieses Format.

Das Spiel

Die Tests zu Shadowrun Returns sind kontrovers und auch die Reaktion der Backer fällt nicht durchweg positiv aus. Und auch die Frage „DAS haben die mit 1,2 Millionen Dollar (1,8m abzüglich der Kickstarter-Kosten) produziert?“ ist sicherlich nicht ganz unberechtigt. Vor allem die Diskussion um das Checkpoint-System kann ich absolut nachvollziehen. Es kann einfach nicht sein, dass ich 30-60 Minuten Arbeit verliere, nur weil ich mal gestorben bin. Da es zudem keine Anzeige gibt, wann gespeichert wird, ergibt auch das Beenden des Spiels jedes Mal eine spannende Überraschung beim nächsten Start.

Das ist aber auch schon mein größter Kritikpunkt. An die etwas sterile Welt habe ich mich schnell gewöhnt und ansonsten hat mir bislang gefallen was ich gesehen habe. Es ist definitiv ein sehr gutes Shadowrun-Spiel und auch ein gelungenes rundenbasiertes Rollenspiel. Die große Stärke ist aber ganz klar der Editor und was die Community jetzt anfängt daraus zu machen. Der stand uns Backern schon längere Zeit zur Verfügung, entsprechend schnell landeten jetzt die ersten Sachen im Steam Workshop. Am meisten interessiert mich da natürlich das Remake von Shadowrun (SNES, 1993). Die erste Alpha-Version ist auch schon verfügbar. Da kommt sicherlich noch viel Gutes was die Zeit bis zu den unvermeidlichen DLCs verkürzt.

Fazit

Ich kann somit an dieser Stelle nur noch einmal wiederholen, was ich auch im Video sage: Wer das Shadowrun-Universum mag, der muss sowieso zuschlagen. Wer auf Cyberpunkt steht, kommt genauso wenig um Shadowrun Returns rum. Und wer Old-School-Rollenspiele mag, der macht mit dem Kauf auch nichts verkehrt. Es hat seine Fehler, keine Frage, aber es ist eine Art von Spiel, die es so schon lange nicht mehr gegeben hat und eine Art von Spiel, die auch heute immer noch Spaß macht.

Und wie es der Zufall will, habe ich sogar noch einen Key übrig. Auf meinem Level habe ich drei bekommen. Einen für mich, einen für iCe und der dritte steht für 10 Euro (für Freunde handelt es sich um eine Verhandlungsbasis) zum Verkauf (Normalpreis 19 Euro).

Bis Donnerstag!

Die Details zur Folge

Thema: Shadowrun Returns

Länge: 00:32:27

Timestamps:
Einleitung (00:00:10)
Fazit (00:29:32)

Aufgezeichnet mit Fraps 3.5.99 (30fps, Full Video, Stereo) und Adobe Audition CC
Format: H.264, 1920×1200, 30fps, 6-8 MBit/s durchschnittliche Videobitrate, AAC-Audio
Geschnitten mit Adobe Premiere Pro CC

Zusammensetzung des zur Aufzeichnung verwendeten Rechners

Spieleinstellungen: 1920×1200 bei 60hz und deaktiviertem V-Sync
HD Textures: On
Camera Mode: Free
Projection Mode: Perspective
Anti-aliasing: 8x

Die Aufzeichnung mit Fraps hatte keinen Einfluss auf meine Framerate im Spiel.

Vorschau: Ich überlege eine Folge Christoph zeigt zum Koop-Action-Rollenspiel Legend of Aethereus zu machen. Noch ein Kickstarter aus dem letzten Jahr, der vor kurzem abgeschlossen wurde.

Print Friendly
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*