Sicarius

gamescom 2013 — Die Neuigkeiten

Die Pressekonferenzen sind rum, der Fachbesuchertag (wenn man ihn überhaupt noch so nennen kann) passé und heute wird die gamescom 2013 für die breite Masse geöffnet. Es wird also höchste Zeit, dass ich mich mal hinsetze und zu den diversen Neuigkeiten von der Messe völlig ungefragt meinen Senf abgebe. Was soll ich auch anderes tun, während ich auf meine Kopie von Saints Row IV warte (Release in Deutschland leider erst morgen, den 23.8.)? Eben. Die Links führen größtenteils zu Kotaku.com.

Origin erlaubt Spielerückgabe – Keine gamescom-News, aber dennoch äußerst überraschend. Nach dem The Humble Origin Bundle (EA kriegt keinen Cent der Erlöse) jetzt schon die zweite Aktion mit der EA weiter versucht sein Image aufzubessern. Um was geht’s? Innerhalb von 24 Stunden nach dem ersten Start des Spiels und innerhalb des ersten sieben Tage nach dem Kauf (beziehungsweise Release des Titels, falls ihr vorbestellt habt), könnt ihr ab sofort bei Origin euer digital erworbenes Spiel wieder zurückgeben. Und zwar nicht gegen Store Credit, sondern ihr bekommt den vollen Betrag auf eure Kreditkarte/Bankkonto/wasauchimmer erstattet. Das ist definitiv ein echter Hammer, ein massiver Schlag gegen Steam und etwas, auf das viele sehr lange gewartet haben. Ich bin gespannt, wann Valve nachziehen wird. Da ich allerdings keine Spiele zurückgebe, wäre es mir lieber, es gäbe sowohl bei Steam als auch Origin endlich mal eine Altersüberprüfung. Ihr wisst schon wegen dem Kauf von Uncut-Titeln.

Herstellerbild zu FIFA 14FIFA 14 Gameplay Trailer – Das Spiel interessiert mich wie gewohnt nicht die Bohne aber dank Sir Patrick Stewart hat mich EA tatsächlich dazu gebracht den Trailer nicht nur einmal, sondern sogar mehrfach anzuschauen. Hach, diese Stimme. Wenn EA ihn jetzt noch als Kommentator im Spiel verpflichtet, dann würde ich es sogar kaufen und spielen :smile: .

Fable Legends angekündigt – Der Kinect-Ableger Fable: The Journey war bekanntlich ein Reinfall, entsprechend finde ich es prinzipiell gut, dass es nun wieder ein richtiger Fable-Titel wird. Der Koop-Zwang lässt sich gleichzeitig aber auch etwas stutzig werden. Wird der Titel dadurch zu einem billigen Action-Rollenspiel ähnlich Diablo III verkommen oder bleibt es bei einem seichten Action-Adventure in einer wunderschönen und liebevoll gestalteten Spielwelt? Der Trailer gibt darauf leider keine Antwort.

Das Launch-Lineup der Xbox One – Die Exklusivtitel halten sich überraschenderweise in Grenze und selbst unter denen ist jetzt nicht wirklich was dabei, wofür ich mir zwingend eine Xbox One holen müsste. Ja, auch Dead Rising 3 nicht. So wie ich Capcom mittlerweile kenne, wird das über kurz oder lang eh auf PC und PS4 landen. Ryse: Son of Rome macht immer noch einen fragwürdigen Eindruck, auch wenn sie vom Rail-Shooter-Feeling wohl weg sind und Peggle 2…ja ne, danke. Bleibt also nur noch Forza Motorsport 5 als Killerapp übrig und das reizt mich in einem Monat wie November, in dem quasi täglich neue Spiele erscheinen, überhaupt nicht.

Die Sims 4 angekündigt – In Teil 1 habe ich tatsächlich viele Stunden gesteckt. Auch Teil 2 lief relativ lange. Aber Teil 3 und der Ableger Die Sims: Mittelalter habe ich glaube ich zusammengenommen nicht einmal eine Stunde gespielt. Vermutlich vor allem deshalb, weil es mir zu komplex und damit schlicht zu viel Arbeit geworden ist (ähnlich wie SimCity 2000 zu SimCity 4). Ob sich das mit Teil 4 ändern wird? Keine Ahnung. Der Charaktergenerator gefällt mir auf jeden Fall. Statt irgendwelche Knöpfe nach links und rechts zu ziehen, um überhaupt erst einmal zu verstehen, was passiert jetzt direkt die Ragdoll manipulieren? Sehr cool. Auch die Sache mit den Emotionen ist sehr interessant. Da sind wir aber auch gleich wieder beim Thema „Gott, so viel zu beachten!“ von daher ein zweischneidiges Schwert.

Sonys Indie-Lineup | Microsofts Indie-Pläne – Es ist schon ein Witz, was Microsoft da abzieht. Während Sony auf der Pressekonferenz einen coolen Indie-Titel nach dem anderen zeigt, stellt sich Microsoft auf die Bühne und macht was? ID@Xbox und die Funktionsweise von Xbox Live Indie Games erklären – und zwar ohne irgendein Spiel anzukündigen und zu zeigen. Super. Da braucht man sich nicht wirklich wundern, dass Microsoft im Netz erneut ausgelacht wird und die PlayStation 4 als der heilige Gral dasteht. Irgendwas läuft bei Microsoft derzeit massiv verkehrt und solange die sich nicht fangen und auch mal für ihre Entscheidungen gerade stehen, sehe ich zum Release absolut schwarz für die Xbox One.

Herstellerbild zu Dungeon Keeper (2013)Dungeon Keeper für Mobiltelefone – Wie lange wünschen wir uns schon die Rückkehr von Horny? Seit 14 Jahren (Dungeon Keeper 2 erschient 1999)! Aber das, was EA jetzt angekündigt hat, hatte ich mir nicht vorgestellt. Alles was bislang über den Titel bekannt ist, lässt einen losschreien. Free-2-Play mit Microtansaktionen, stark vereinfachtes Gameplay (unter anderem wegen der sehr übersichtlichen Kartengröße) und, ganz wichtig, die schreckliche Cartoon-Grafik. Als ich den Screenshot mit Horny gesehen habe, ist mir fast das Herz in die Hose gerutscht. Allein dieses lange Kinn. Das ist doch nicht unser geliebter Horny! Nene, ganz weit weg von mir mit dem Ding. Stattdessen klammere ich mich an die extrem kleine Hoffnung, dass bei einem Erfolg des Spiels vielleicht doch mal ein richtiges Dungeon Keeper 3 kommt.

EVE: Valkyrie angekündigt – Der Free-2-Play-Shooter im EVE Online-Universum Dust 514 ist ein ziemlicher Reinfall, was ich so mitbekommen habe (Metacritic 60%). Und ich habe auch schon länger die Überzeugung, dass CCP gar nicht in der Lage ist „richtige“ Spiele zu entwickeln (EVE Online ist bekanntlich eine Excel-Simulation). Von daher lässt die Ankündigung eines klassischen Weltraumspiel mit Dogfights wie zu Zeiten eines Wing Commander derzeit eher kalt. Zumal auch der Rendertrailer aus meiner Sicht sehr schlecht gemacht und absolut nichtssagend ist. Wenn es nicht wieder eine reine Online-Angelegenheit wird, werde ich es vielleicht im Auge behalten. Aber ansonsten halte ich mich dann doch eher an Titel wie Star Citizen.

XCOM: Enemy Within angekündigt – Dass es sowas noch gibt. Ein vollwertiges Addon für XCOM: Enemy Unknown kommt und dann noch eins, das sich vollständig in das Hauptspiel integriert. Quasi so wie Gothic 2: Nacht des Raben oder die ganzen Civiliazation V-Addons. Sehr nett. Schließlich war einer meiner größten Kritikpunkte die fehlende Abwechslung in der Kampagne. Eine Art Director’s Cut könnte dem durchaus gelungenen Hauptspiel entsprechend richtig gut tun. Die Neuerungen klingen auch allesamt ganz nett: Genetisch verbesserte Soldaten, noch mehr Individualisierungsoptionen für die Squad-Mitglieder (Sprache!), eine starke Überarbeitung des bislang eher langweiligen Globalstrategieparts (das mit den Ufos und den „Wähle aus drei Missionen eine aus“), eine neue Ressource zum sammeln und Sachen mit bauen, zwei neue Alientypen und 47 neue Missionskarten (allerdings immer noch keine zufallsgenerierten). Natürlich kriegt auch der Multiplayer-Modus neue Karten, aber noch viel wichtiger: Die Möglichkeit sein Squad außerhalb eines Matchs zusammenzustellen. Alles in allem definitiv ein guter Grund Mitte November das Hauptspiel mal wieder abzustauben.

Diablo III: Reaper of Souls – Ich habe das Hauptspiel noch nicht einmal wirklich gespielt (vielleicht 1-2 Stunden). Von daher macht mich das erste Addon zum Spiel nur aus den üblichen Gründen an: Neue gerenderte Zwischensequenzen aus dem Hause Blizzard! Fuck yeah. Der Rendertrailer war schon wieder richtig genial. Schon alleine deshalb brauche ich wieder die Collector’s Edition mit der Making-of-Blu-ray.

Ich muss an dieser Stelle aber unbedingt noch erwähnen, dass ich den Namen für absolut bescheuert halte. „Reaper of Souls“ klingt wie Soul Reaver und bei Soul Reaver fällt mir immer dieses Penny Arcade Comic aus deren Anfangszeit (1999) ein. Oder man denkt bei „Reaper of Souls“ an die unfreiwillig komischen Monsternamen aus Diablo II wie Stink-Schalmm der Zerstörer, Sünden-Saufer oder Rotz-Fresser.

So viel also erst einmal zur gamescom 2013. Mal schauen was bis Sonntag noch so aus Köln für Nachrichten kommen. Am Montag erwartet euch an dieser Stelle allerdings voraussichtlich die 14. Folge von Christoph spielt und wenn alles klappt mit Saints Row IV als Thema.

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

2 Kommentare

Zu EA und dem Origin Bundle:
Natürlich liegt der Schluss nahe, dass es hier nur um das Aufbessern des Konzern-Image geht. Egal wie man das für sich bewertet, am Ende des Tages wird bei einigen Leuten dieses Ziel erreicht werden. Ich sehe hierin schlichtweg die logische Weiterentwicklung des Ursprungskonzepts der Humble Bundles – das Dreieck Multiplattform, DRM-frei und unabhängige Entwicklung wurde (begleitet von viel Kritik) aufgeweicht, durch Musik, eBook und Weekly&Publisher-Pakete. Jede Form schließt ein paar Teile des Grundkonzepts aus, wie eBook Format-Beschränkungen zum Beispiel das Multiplattforming oder das Miteinbeziehen von Spiele-Portfolios ein bisschen von allem. Hierbei waren THQ und DoubleFine der Anfang, mitunter aus finanziellen Gründen (für THQ hatte dieser Rettungsring, wie wir heute alle wissen, leider nicht gereicht). Das Origin Bundle ist also nichts als ein von allen Seiten gewünschter Prozess. Wir freuen uns über das Angebot, Humble Bundle über die Verteilung, sowie die Aufgabenerfüllung (mit anderen Mitteln) und EA sich über zusätzliche Einnahmen. Ist die Welt nicht schön? – Moment! Zusätzliche Einnahmen? Ja, denn viele Menschen nehmen jetzt die verhasste Plattform in Kauf und Berührungsängste scheinen auch bei vielen H8tern überwunden. Tjaja noch nie habe ich so viele Freundschaftsanfragen von fb-Freunden in Origin auf einmal erhalten. Aber anders als wegen der Publicity profitiert EA aufgrund ihres DLC Konzeptes auch gleich doppelt davon. So verkaufen sich beispielsweise die BF3 Premium-Keys derart gut, dass alle auf den seriösen Keyseller Seiten kurzzeitig vergriffen waren. Ich, der ich immer noch auf den mir angemessen erscheinenden Deal für Premium warte, bin deswegen ein wenig verstimmt. Nicht zuletzt weil ich das Hauptspiel damals vorbestellt (also Back to Karkand inklusive) habe und hoffte der Preis würde für Premium noch vor der BF4 Alpha drastisch fallen. Andererseits ist jetzt auf den Standard-Karten auch mal wieder mehr los, sodass ich die Tage mal wieder rein schnupperte. Fazit: https://dl.dropboxusercontent.com/u/35345431/keep%20on%20trolling/everybody%20wins/anigif_enhanced-buzz-6924-1374259942-5.gif :wink:

Wichtig: Ich persönlich bin kein pauschaler EA-Hasser, noch ein Brillen tragender Fanboy. Nur immer, wenn die Hass-Tiraden losgehen versuche ich möglichst sachlich zu entwirren und nachzuvollziehen, warum wieder allgemeines EA-Bashing angesagt ist. Siehe CnC, siehe pvz2, siehe SimCity. EA und F2P in einem Satz, da eskalieren dann wieder alle. Aber das ist nun ein anderer Schuh. Gerechtfertigte Kritik gibt es immer, wie zum Beispiel hier beim Thema Dungeon Keeper. Wenn ich das hier http://img.gawkerassets.com/img/18xnzetkuzv88jpg/ku-xlarge.jpg) sehe, verstehe ich Christophs Aussage umso mehr.

Beim Rest stimme ich Christoph größtenteils zu. Ich glaube aber, dass dir bei EVE Online einige Spieler widersprechen werden, da ja noch das "Spiel im Spiel" ist. Wenn ich mal eine Krewe hätte, die sich langfristig so intensiv für Wirtschaft/Weltraum/Raumschiffen wie ich begeistern kann, dann werde ich den Blick wagen und das Spiel wird mich absorbieren… doch da wird sich wahrscheinlich nichts finden. Bis dahin hoffe ich, dass aufgrund des Actionfeuerwerks von Star Citizen irgendwann ein paar schöne Monate herausspringen.

D3 Addon gefällt mir von der Präsentation her gut, spielerisch wird es sich so wie es sich derzeit abzeichnet leider kaum etwas ändern. Hoffentlich gibt es mehr als wieder nur hübsche Cinematics. Sie sollten unbedingt mal einen vollständigen Lore-Film in der Qualität machen.

Mittlerweile gibt EA einen 50%-Rabatt auf Battlefield 3 Premium, wodurch es mit 17,49€ kurzfristig unter dem Durchschnittspreis der Keyseller (ca.20€) landet. Noch nicht ganz meine Schmerzgrenze, aber fast. Aber ich denke, dass ich selbst für 14,99€ noch zu geizig gewesen wäre. :laughing:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*