Sicarius

Christoph stellt vor #2: Lilly Looking Through

Das nenne ich eine schnelle Reaktion! Um 15 Uhr kam die Mail mit dem Link zur Vorschau-Version und hier ist schon das dazugehörige Video:

Christoph stellt vor #2: Lilly Looking Through


Die im Video erwähnte Demo-Version könnt ihr für PC, Mac und Linux hier herunterladen.

Den Kickstarter hatte ich damals im Auge, aber mangels Boxed Copy nicht gebacked. Die sollte erst als Stretch Goal bei $44.000 kommen. So viel wurden es am Ende aber leider doch nicht. Glücklicherweise wurde dank des Kickstarters Headup Games auf das Ehepaar aufmerksam und hat sich nicht nur gleich mal die Publishing-Rechte für Deutschland, Schweiz und Österreich geschnappt, sondern Steve und Jessica Hoogendyk gleich mal nach Köln eingeflogen zur gamescom 2012. Ich war selbstverständlich live dabei und nicht nur die beiden Entwickler, sondern vor allem das Spiel haben einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen gehabt. Entsprechend schade war es, als Anfang des Jahres der Titel auf Ende 2013 verschoben und es still um ihn wurde.

Positives Spielerlebnis

An diesem Eindruck hat sich mit der Preview-Version nichts geändert. Im Gegenteil ist die zusätzliche Entwicklungszeit seit damals definitiv sichtbar und die schon damals vorhandenen Stärken noch besser geworden. Wie ich auch im Video betone, gefällt mir vor allem Lilly. Sie ist so putzig animiert, dass es einem warm ums Herz wird. Die sehr schön gezeichneten Hintergründe und die gelungene Musik (hoffentlich ist der Soundtrack mit in der Packung!) sind da schon fast nebensächlich. Auch die Idee des fehlenden Inventars und dem Aussparen von Dialogen ist immer noch ein eher selten gewähltes Stilmittel. Es ist in der Hinsicht definitiv ein Titel wie The Tiny Bang Story oder Botanicula, die einfach nur angenehm schön und beruhigend sind und einen mit einem sanften Lächeln zurücklassen.

Ja, das Spiel hat ganz klar eine jüngere Zielgruppe im Blick. Es ist deshalb linearer gestaltet, die Rätsel jetzt nicht die größte Herausforderung und damit die Spielzeit etwas übersichtlicher. Aber das kümmert mich ehrlich gesagt gar nicht. Solange ich Lilly dabei zuschauen kann wie sie fröhlich herumtollt, passt das schon. Zumal es nur 19,99 Euro im Laden kostet und wie ich Headup Games kenne da auch noch ein paar Extras dabei sind. Eine Kaufempfehlung und eine Nominierung dürfte dem Adventure damit schon einmal ziemlich sicher sein (die Preview-Version ist bereits so gut wie final, weshalb da bis zum Release Ende Oktober nichts mehr anbrennen dürfte). Ob es am Ende dann aber tatsächlich für einen Bagdadsoftware NOCA reicht? Schauen wir mal. Es gibt da ja auch noch Das Schwarze Auge: Memoria :smile: .

Themenwechsel

Bevor ich euch aber nun mit den Details zur Folge in den wohlverdienten Feiertag entlasse, muss ich natürlich noch auf das offensichtliche Hinweisen: Beim Christoph ist seit Montagabend Realität und seit Montagnacht funktioniert auch alles. Es gab nach der Umstellung noch den Fehler, dass keine Unterseiten aufgerufen werden konnten dank eines Relikts aus alten Zeiten. Das hat Rondrer aber dann zügig gefixt gehabt.

Bagdadsoftware.de leitet nun ausschließlich auf BeimChristoph.de um. Wenn noch irgendwo extern ein alter Link vorhanden ist, dann läuft dieser entsprechend ab sofort ins Leere beziehungsweise ihr landet nur noch auf der Startseite. Auf der Seite selbst dürfte es hingegen keinen Deadlink geben, da ich jede Datei einzeln durchgekämmt und alle Links händisch angepasst habe. Wenn ihr trotzdem was Kaputtes findet, dann bitte Bescheid sagen. Wie angekündigt, wurden die Twitter-Accounts @Bagdadsoftware und @BS_Kessy in @BeimChristoph und @BC_Kessy umbenannt und die drei neuen E-Mail-Adressen ins Leben gerufen.

Weitere Änderungen

Mit dem Umzug habe ich aber auch gleich noch ein paar weitere Änderungen verknüpft. So ist einmal der Counter in der linken Navigationsleiste rausgeflogen. Der hat sowieso nie wirklich richtig gezählt und ab sofort habe ich sowieso direkt vom Server eine Statistik. Auch der Link zu Bloggerei ist weg. Von dort kamen sowieso höchstens nur vereinzelt Besucher. Außerdem kann ich mich mittlerweile sowieso nicht mehr in meinen dortigen Account einloggen, um die Daten anzupassen. Von daher musste ich da nicht groß überlegen. Die Überwachung durch Google Analytics bleibt aber natürlich bestehen. Sonst würde der Jahresrückblick etwas dünn ausfallen.

Die wohl größte Änderung ist jedoch, dass die Seite ab sofort eine vorgegebene Breite von 1216px besitzt. Die neue Mindestauflösung ist somit 1280×1024, wobei Smartphones trotzdem keine Probleme mit der Anzeige haben sollten (eine spezielle Mobilseite behalte ich aber natürlich weiterhin im Hinterkopf). Bislang war es so, dass jemand mit einem großen Monitor und einer entsprechend höheren Auflösung ziemlich in die Breite gezogene Einträge ertragen musste. Das erschwerte es mir das Layout mit den Bildern wirklich zu planen (auch wenn ich natürlich immer bei mir auf 1920×1200 geschaut habe, wie es aussieht), da ich nie ganz genau wusste, wie es jetzt auf dem jeweiligen Bildschirm rüberkommt. Das hat sich nun erledigt und ich weiß nun ganz genau, wie bei euch ein Eintrag aussieht.

Mir ist zwar bewusst, dass es dem ein oder anderen gefallen hat und ihn jetzt die „weißen“ (sie sind hellblau) Ränder stören. Aber am Ende hatten mich die Argumente der Gegenseite dann doch überzeugt, dass es besser ist diese Art des Webdesign hinter mir zu lassen. Ist sicherlich auch für den nächsten Schritt, die Einführung des neuen CMS, nicht die dümmste Lösung. Hier haben wir uns übrigens mittlerweile für das Open-Source-CMS Joomla!. Sobald Rondrer die Zeit (und Lust) hat, wird die Umsetzung beginnen und auch dieses Thema bis Jahresende erledigt sein.

Lob, Kritik und Beschimpfungen zum „neuen“ Bagadad…äh…Beim Christoph wie immer in die Kommentare.

Ich wünsche einen erholsamen Feiertag!

Die Details zur Folge

Thema: Lilly Looking Through

Länge: 00:13:53

Timestamps:
Einleitung (00:00:10)
Erstes Fazit (00:12:06)

Aufgezeichnet mit Fraps 3.5.99 (30fps, Full Video, Stereo) und Adobe Audition CC
Format: H.264, 1920×1200, 30fps, 11-13 MBit/s durchschnittliche Videobitrate, AAC-Audio
Geschnitten mit Adobe Premiere Pro CC

Zusammensetzung des zur Aufzeichnung verwendeten Rechners

Spieleinstellungen: 1920×1200 bei 60hz und deaktiviertem V-Sync

Die Aufzeichnung mit Fraps hatte keinen Einfluss auf meine Framerate im Spiel.

Vorschau: Aufgrund des anstehenden Umzugs weiß ich derzeit nicht, wann das nächste Video erscheinen und was es als Thema haben wird.

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

3 Kommentare

Achja, kriegen Teammitglieder wieder Zugriff zum Ändern der Rechtschreibfehler in Einträgen / Kommentaren? Falls nicht, fix mal bitte den bold-tag im letzten Comment. :)

Es hat sich nix geändert am System derzeit. Du hast unveränderten Zugriff. Nur die Domain ist von Bagdadsoftware.de auf BeimChristoph.de geswitcht und entsprechend musst du den bekannten Link halt anpassen.

Habe ich und es ging beim letzten Test nicht. Jetzt schon. Scheinbar habe ich das vor Montagabend bzw. -nacht probiert… denn vorher ergab beimchristoph.de/ultrageheime?php.muh eine 404er Seite. Daher dachte ich, ihr hättet das CuteNews verschoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*