Sicarius

Diskussion: Laptop, Desktop oder Tablet?

Damals, vor 20 Jahren, da war die Welt noch in Ordnung. Wer einen PC hatte, der hatte eine beige-graue Kiste unter dem Tisch stehen. Laptops hatten nur ganz wenige, meist Firmenangestellte. Aber mit denen zu spielen, daran war praktisch nicht zu denken. Heute ist die Sachlage jedoch ganz anders: Laptops können locker an die Leistung eines dedizierten Desktops anknüpfen und selbst Tablets sind im Bereich der Gamer schon lange keine Unbekannten mehr.

Was bevorzugt ihr? Einen Laptop, der trotzdem nur auf dem Schreibtisch steht? Ein Tablet, das ihr den ganzen Tag mit euch herum tragt? Die Kombination aus beidem? Oder doch den klassischen Desktop mit einem der beiden anderen als mobile Ergänzung im Haushalt?

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

7 Kommentare

Eindeutig PC bei mir :) Mein vorhandener Arbeits-Laptop wird zum Großteil auch nur für diese genutzt, auch wenn dort die meisten Spiele auch laufen würden. Pluspunkt für den Desktop PC ist für mich außerdem die Möglichkeit des Auf-/Umrüstens.

Beides. Wobei ich eh momentan drei Laptops für die Arbeit und diverse Kunden abwechselnd nutzen darf. Der Desktop ist aber schnell und verbunden mit „Spaß“. Laptop ist eher Arbeit.

Laptop!!!

Selbst da sind mir schon zu viele Kabel und zuviel Gedöns. Und ich kann das Ding so wie es ist einfach mal mit auf die Couch oder ins Bett nehmen, auch wenn sein angestammter Platz tatsächlich auf dem Schreibtisch ist. Während der Diplomarbeit und so durfte er allerdings auch viel mit in die Uni und zu meinen Eltern o.ä. begleitet er mich auch, wenn ich da länger als 2 Tage bin oder meine, ihn zu brauchen. Also dafür – ganz klar Laptop. Wobei da was noch mobileres sicher auch praktisch wäre. Aber 2 Geräte (Desktop, Notebook, Subnotebook (wollte ich eigentlich schon immer haben, die sind so süß!), Tablet – sucht euch was aus) sind für mich einfach überdimensioniert.

Ein zweiter Monitor wär fein, da ist leider einfach kein richtiger Platz für. Ich hatte einen, der war dann immer so vollgestellt vornedran, dass man nichts gesehen hätte. Ich brauch meinen Schreibtisch einfach noch für zu viele andere Dinge..

Ich bin jetzt aber ja auch nicht so die Zockerbraut und damit hier nicht so der Maßstab. Für ein bisschen Hearthstone und LoL (da komm ich eh kaum mehr dazu..) reichts allemal.

Ganz eindeutig PC zum Zocken, flankiert von einem Tablet fürs gemütliche surfen auf der Couch, auf dem Klo und vor allem im Bett :smile:

Zwar denke ich regelmäßig über den Kauf eines Notebooks oder Convertibles nach, vor allem da ich ja vor einem riesigen Fernseher als monitor sitze, aber bislang konnte mich das kosten nutzen Verhältnis nicht überzeugen. Eventuell kommt mir aber ein surface 4 ins Haus. Mein aktuelles Tablet hätte dann natürlich ausgedient.

Bei mir auch auf jedenfall der stationäre PC, da geht nix dran vorbei.

Bei der mobilen Ergänzung wirds dann schon schwierig. Hab nen Laptop, der hat aber schon ein paar Jahre auf dem Buckel und ich würd ihn gern ersetzen, ich weiß nur nicht mit was.
Sehe da 3 Varianten: Einfach wieder nen Laptop, ein Converitble/leistungsstarken x86 Tablet oder ein „einfaches“ Android Tablet.
Mein Favorit wäre ja ein Surface Pro, aber die sind mir einfach zu teuer. Wenn ich für die hälfte des Preises ein Top ausgestattetes Notebook bekomm, hab ich da kein gutes Gefühl bei :wink:
En Notebook ist mir mittlerweile aber glaub ich zu wenig „mobil“. Man muss trotzdem immer den riesen Rucksack mit rumschleppen, wirklich bequem isses auf der Couch auch nicht usw.
Und bei nem einfachen Tablet hab ich die Befürchtung, dass mir schnell die Leistung/der Speicher/der Funktionsumfang nicht reicht (und die Abgrenzung zum Telefon fehlt), sodass ich womöglich noch ein weiteres Gerät (von den alternativen oben) anschaffe.

Schwierig, schwierig, schwierig…

Brüderlein, du hast grade selber ungefähr alles ausgeschlossen außer die Convertible-Dinger.. So schwierig kann’s eigentlich nicht mehr sein, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*