Sicarius

Umfrage: DVD, Blu-ray oder Download?

Acht Jahre ist es mittlerweile her, dass die Blu-ray-Disc ihren Siegeszug in Deutschland begann. Mittlerweile gehen rund 28 Millionen im Wert von 405 Millionen Euro (2014; Quelle: Wikipedia) über den deutschen Ladentisch. Tendenz weiter steigend. Doch die DVD hat mit 77 Millionen (899 Millionen Umsatz) noch immer die Nase vorne, auch wenn die Zahlen weiter sinken. Gleichzeitig ist der digitale Video-on-Demand-Markt stark am Wachsen (genaue Zahlen konnte ich auf Anhieb nicht finden). Die Unterhaltungswelt befindet sich also weiter im Umbruch. Entsprechend stellt sich die Frage: Wie schaut es bei euch aus? Reicht euch weiterhin die Qualität von DVDs? Seid ihr mittlerweile überzeugte Blu-ray-Käufer? Oder sind euch physikalische Medien völlig zuwider geworden und ihr holt euch euren Fix nur noch Online ab (zum Beispiel über Netflix)? Ich gehe mal davon aus, dass keiner mehr auf VHS setzt…

Print Friendly
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

7 Kommentare

Größtenteils alles Online über Netflix und co oder im TV. Bei Serien, die ich richtig gut finde (Grimm :O) kaufe ich mir dann später auch die Blu-ray. Dank PS3 kann ich diese ja jetzt auch schauen :D

Blu-ray all the way. Zwar könnte ich sicherlich auch noch mit DVDs leben (bzw. bei Serien gibt’s auch teilweise noch nichts anderes), wenn ich kein Laufwerk hätte aber so setze ich ganz klar auf die bessere Bildqualität bzw. mittlerweile gibt es die erweiterten Fassungen auch nur noch auf Blu-ray.

VoD ist für mich logischerweise noch kein Thema.

„Ich gehe mal davon aus, dass keiner mehr auf VHS setzt…“
Pfff, natürlich nicht. Betamax ist die Zukunft!

Also bei mir ist reines Streaming angesagt (Netflix & Amazon). Keine Ahnung wann ich mir das letzte mal ein physisches Medium gekauft hab. Ist auf jeden Fall länger her. Mein Blu-ray Laufwerk im PC ist mangels Benutzung wahrscheinlich auch schon komplett zugestaubt :)

Den physischen Kauf von Filmen (aber auch Musik) habe ich ja bereits vor dem Erscheinen von Blu-Rays eingestellt. Bin also quasi schon zur DVD-Hochzeit ausgestiegen. Die Gründe sind simpel: in der Regel schaue ich einen Film nur ein einziges Mal. Dafür waren mir die Kosten dann einfach zu hoch. Vor allem wenn man bedenkt, dass viele Filme ständig in neuen Super-Duper-Limited-Editionen neu aufgelegt werden und man dadurch niemals das zufriedenstellende Gefühl hat „den kompletten Film“ zu besitzen. Kommt dann noch eine neue Technik oder ein neues Medium auf den Markt, ist die Katastrophe für den Sammler komplett. Das hab ich beim Übergang von VHS schon schmerzhaft erlebt (ich hatte z.B. ein SAUTEURES TimeLife Abo von Star Trek TNG auf VHS) und dann nochmal von DVD zu BluRay. Das reicht. Und die Unterschiede sind leider wirklich sicht- und hörbar (insofern die Umsetzung gut gemacht ist). Und natürlich darf man nicht vergessen, dass physische Medien irgendwann verrecken.

Kurzum: egal ob 10 Euro für ne Standard-Edition oder 30 für ne Collectors Edition -> es ist mir zu teuer und zu wenig zukunftssicher.

Woher krieg ich also nun meine Filme?

Nun, ich habe einerseits Sky abonniert. Das komplette Paket für 34 Euro pro Monat. Ist ne tolle Sache (vorausgesetzt ich muss den scheiss Receiver nicht wieder wegen Defekt zurückschicken…). Ich hab mir z.B. den Game of Thrones Marathon mit einem Knopfdruck zur Aufnahme programmiert. Alle 5 Staffeln hatte ich somit innerhalb ein-zwei Wochen. Alleine dadurch hab ich das Geld schon reingeholt. Dazu kommen zig andere Serien – ebenfalls auch gerne mal mit allen Episoden am Stück. Und die Filmauswahl ist wirklich auch sehr gut. Kann man nicht meckern.

Dazu kommt mein Lovefilm Blu-Ray Abo. Hierüber lass ich mir die richtig guten Filme schicken. Denn auf meiner Leinwand macht sich ne gute Blu-Ray doch noch bemerkbar.

Und Streaming? Hab ich aktuell aufgegeben. Nachdem ich ja ein halbes Jahr lang Watchever Kunde war und darüber auch Lost komplett geschaut habe, habe ich das ganze beendet und durch Sky ersetzt. Die Qualität war dann doch spürbar schlechter und die Auswahl nicht ganz so prall. Und das PL-Verhältnis finde ich bei Sky auch besser (bin aber auch Bundesliga-Fan).

Übrigens: aus meinem Desktop Rechner ist das optische Laufwerk auch rausgeflogen. Hab einfach keinen Bock mehr auf diese Teile :tongue:

Ganz klar DVDs. Ich habe immer noch keinen Blu-Ray-Player, aber eine ganze Menge Kinderfilme auf DVD. Naja, Pipi Langstrumpf macht auf Blu Ray auch keinen Sinn…

Was Azz schreibt, ergibt Sinn. Wann schaut man schonmal eine Serie nochmal oder einen Film (nur in Ausnahmefällen). Trotzdem kann man als Jäger & Sammler nicht aus seiner Haut…seufz.

Ich gehöre noch zu der Generation, die mit VHS groß geworden ist. Dann kam die DVD, die damals prächtig gehyped wurde und dann auch schon die BD, die ich heute bevorzugt kaufe. Was ich bei den Formatumzügen schon an Geld vernichtet habe, darf man niemandem erzählen…. :roll: Entsprechend umfangreich ist meine Sammlung heute. VHS habe ich kaum noch (nur noch Raritäten), DVDs noch eine ganze Menge und BDs eine Unmenge – WEIT mehr als der Durchschnittssammler. VOD ist für mich bis dato keine Alternative. Wenn es EINEN Anbieter gäbe, der ALLES JEDERZEIT verfügbar hätte (ähnlich wie Steam bei Spielen), wäre ich dabei und würde physisch abrüsten. Aber leider ist dem nicht so. Mehrere Abos sind für mich dann irgendwie auch keine Lösung. Und dazu kommt noch, dass ich ein sehr großes Faible für asiatisches Kino habe. Da kann mir KEINER auf dem deutschen Markt auch nur irgendetwas bieten. Erstmal, was die Auswahl angeht (nur ein Bruchteil erreicht Deutschland überhaupt) und dann will ich natürlich O-Ton und keine schlechte Eindeutschung. Um mal eine Zahl zu nennen: ich besitze rund 12.000 asiatische Filme und keinen kleinen Teil davon auf DVD, viele Filme sind zudem Unikate in Bild, Ton und Länge, die man käuflich nicht einmal erwerben kann. Und Film ist leider nicht gleich Film, das weiß jeder Sammler nur zu gut. Da könnte ich jetzt die ganze Nacht drüber referieren. Von Blu-rays jedenfalls kann ich auf diesem Spezielgebiet nur träumen. Ich werde mich von DVDs also wohl nie trennen können und allgemein von BDs auch nicht. Und es entbehrt nicht einem gewissen Charme, bei Bedarf einen Film aus der eigenen Sammlung zu ziehen, als erst VOD-Anbieter zu durchforsten, in die Videothek zu rennen (die eh nur noch aktuelle Sachen haben) oder auf eine TV-Ausstrahlung zu warten. TV-Programm ist für mich tot, nur mal so nebenbei, mit Ausnahme des unterschätzten Senders Arte, wo zum Teil wirkliche Schätzchen laufen.

Mir ist klar, dass ich ein Dinosaurier bin und ich weiß, dass man sicher auch gut ohne DVDs, BDs und Co. leben kann. Aber ich sammle seit rund 20 Jahren und aufhören möchte ich eigentlich nicht.

Um es kurz zu machen: Wir leben zwar in einem reichen und großen Land, aber von der Film- und Serienauswahl sind wir allenfalls guter Durchschnitt. Daher bin ich gezwungen, viel zu importieren.Vieles gibt es bis dato auch nur auf DVD, wovon es eine BD wohl nie geben wird. An westlichen Filmen und Serien jedenfalls führt an der BD IMO kein Weg mehr vorbei. Weswegen es hier der Mix macht. Was online so geht, muss man abwarten, das ist mir perönlich noch zu unausgegoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*