Sicarius

Umfrage: Windows 10 – Wie schaut’s aus?

Windows 10 ist nun bereits über einen Monat im Handel erhältlich. Mehr als genug Zeit für die Computererfahrenen Besucher unter uns (also vermutlich alle), sich genauer damit zu beschäftigen. Wie schaut es entsprechend aus? Schon das Upgrade durchgezogen? Wenn nein, warum nicht? Wenn ja, wie ist das Ergebnis? Zufrieden? Oder der letzte Scheiß?

Print Friendly
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

4 Kommentare

Noch kein Upgrade gemacht, aber reserviert. Ich warte lieber noch etwas ab, bis alle „Kinderkrankheiten“ weg sind :D
Außerdem muss ich erst noch die Zeit und Lust finden Sicherheitskopien zu machen.

Drei Rechner, drei Upgradeversuche, zwei Erfolge und bislang absolut zufrieden. Gut: am Hauptrechner ist doch noch ein Fehler aufgetaucht (die Lautstärkeregelung der Logitech G510 führt bei schnelleren Änderungen zu einem kurzen BlackScreen mit „Beep“ – siehe meinen Tweet https://twitter.com/BeimChristoph/statuses/638995321939476480 ) aber abseits davon keine Beschwerden und keine Reue ob des Umstiegs. Im Gegenteil war es speziell für das Notebook die absolut richtige Therapie (ist wesentlich performanter als es unter Win8 je war). Entsprechend schade, dass sich das Netbook aktuelle wehement weigert. Aber ich hab ja noch ein paar Tage Zeit…

Hab das Upgrade sowohl auf meinem Desktop Rechner als auch auf dem Laptop durchgeführt und ich habe keinerlei Probleme. Ich glaube bei keinem neuen Windows war ich bisher von Anfang an so positiv überzeugt wie von 10. Hab mir sogar die Neuinstallation auf dem Hauptrechner gespart, die eigentlich fest eingeplant war, weil ich dafür überhaupt keinen Grund mehr sehe.

Aber natürlich gibt es Dinge die Verbesserungswürdig sind: Wäre praktisch wenn man die verschiedenen Desktops die man so einrichtet speichern könnte. Hätte gerne einen Desktop auf dem die Kalender und die Mail App und solche Sachen immer gleich starten und somit immer praktisch an einer Stelle versammelt sind. Geht aber nicht, ist nach nem herunterfahren alles verloren und von Hand mach ich das nicht jedes Mal neu. Bliebe nur noch der Ruhemodus statt „echtes“ herunterfahren, aber dafür bin ich zu Oldschool :smile:
Aber das ist nur ne kleine Sache, insbesondere den Mail client braucht man durch die echt praktische neue „Benachrichtigunszentrale“ (ähnlich wie bei Smartphones schon lange üblich) gar nicht mehr ständig offen zu haben. Da wäre es noch praktisch wenn das von mehr Apps, aber vorallem auch normalen Programmen genutzt würde.
Wenn es jetzt noch ne Möglichkeit gäbe den Kalender öfter im Blick zu haben (geht zwar übers Startmenü, aber das nutze ich zu selten), wäre das echt super.Da hätte ich gern wieder Desktop-Widgets (auch wenn ich den zugegebener maßen auch nicht so oft sehe).

Probleme hab ich eigtl. auch keine zu vermelden. Dass meine X-Fi nicht funktioniert hat, schieb ich mal auf Creative. Und das ich ab und an Probleme mit meinem Zwei-Monitor-Setup habe (Pixelfehler, Bildflackern, kurzzeitiger Bildausfall) schiebe ich auf den Samsung TV. Immerhin bleiben diese Probleme eine SEltenheit und treten nur kurz nach dem Anschalten des PCs auf.

Ansonsten muss ich aber sagen, dass mir überhaupt nicht auffällt, dass ich Win10 statt Win8.1 nutze. Im Positiven wie Negativen. Ich habe faktisch noch keine Neuerung von Windows10 genutzt (Ok, zum Herunterfahren muss ich jetzt ins Startmenü, aber das wars). Andererseits hab ich eben auch keinerlei Probleme gehabt, mit umzustellen.

Naja, aus meiner Sicht bislang eher ein kleines Update statt ne Revolution.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*