Tom Clancy’s H.A.W.X.

 

Vorschau

Diskussion

 

Am Stand von Ubisoft konnten interessierte Spieler den neusten Titel aus der Tom Clancy-Reihe spielen: Die arcade-lastige Flugsimulation Tom Clancy‘s H.A.W.X. von den Entwickler bei Ubisoft Romania. Diese haben auch bereits die beiden Blazing Angels-Teile erstellt und schon nach wenigen Sekunden mit dem Joystick in der Hand, wird dies leider durch die immer noch nicht ausgreifte Steuerung nur zu deutlich.

So reagierte der Flieger im der Cockpit und Außenperspektive entweder nur äußerst träge oder manchmal sogar überhaupt nicht. Gerade von einem Spiel, das nicht so sehr auf Realismus als auf Spaß setzt, erwarte ich halbwegs schnelle Drehungen und präzise Ausrichtung. Aber selbst unter Realismusgesichtspunkten, sollte ein Düsenjet bei 2400km/h etwas mehr Aktion zeigen, wenn der Joystick bis auf Anschlag in eine Richtung bewegt wird. Das Gebotene wirkte mehr wie ein Panzer. Auch das Geschwindigkeitsgefühl war generell eher Mau und ich hatte beim Spielen viel mehr immer das Gefühl in der Luft zu stehen. Alles Fehler, die man so bereits in den beiden Blazing Angels-Teilen sehen konnte.

Neben der Cockpit- und Außenansicht, gibt es wie in Blazing Angels auch in Tom Clancy’s H.A.W.X. wieder eine spezielle Flugkamera, um mehr Überblick zu gewährleisten, wenn mehrere Dutzend gegnerische Flieger unterwegs sind. Fatal ist jedoch, dass hier die Steuerung dann anders ist. Im Eifer des Gefechts, macht man so schon die ein oder andere Bruchlandung. Mit dem Joystick ist diese Ansicht aber noch wesentlich schlechter spielbar.

Einschränkend sei erwähnt, dass ich nur einen äußerst detailarmen Wüstenlevel für 30 Minuten spielen konnte (und ihn aufgrund der Steuerung einfach nicht schaffte), während hinter mir auf der Xbox 360 der bekannte und sehr imposante Rio de Janeiro-Level lief. Und auch Blazing Angels hatte sehr viele grafisch äußerst ansprechende Level neben den langweiligen Wüstenleveln.

Fazit

Ich gebe zu, dass ich durch meine Erfahrungen mit Blazing Angels etwas vorbelastet bin, aber auch objektiv betrachtet war die gezeigte PC-Version nichts, was einen guten Ersteindruck vermittelt. Hier hätte Ubisoft entweder einen anderen Level wählen sollen, damit zumindest die Grafik geblendet hätte oder nur die Xbox 360-Fassung zeigen sollen. So bin ich äußerst skeptisch ob aus dem Gezeigten bis 1. Quartal 2009 tatsächlich noch ein rundes, bugfreies und vor allem steuerbares Spiel wird.[CH]

(Veröffentlicht am 22.08.2008 bei JörgSpielt)