Sicarius

Sonntäglicher Notfall

Lyssi im Katzenkorb

Eigentlich hatte ich geplant heute mal wieder über Spiele zu schreiben. Trotz des vielen Werkelns an zwei Webseiten (die zweite kennt ihr noch nicht), habe ich es schließlich geschafft ganze drei uralte Schinken endlich mal fertig durch zu spielen (Conflict: Denied Ops, Serious Sam 2 und einen indizierten Titel aus dem Jahre 2008 über den ich euch nichts erzählen darf). Stattdessen haben Lysanda und ich gestern rund sieben Stunden in der Tierklinik Hofheim verbracht. Somit fehlte mir die Zeit für den besagten Eintrag. Stattdessen erzähle ich euch kurz, was passiert war und mülle euch mit Katzenfotos zu :smile: .

Arme Lyssi

Lyssi kam heute Morgen laut jammernd ins Schlafzimmer. Das an sich ist erst einmal nur bedingt ungewöhnlich (sie ist allgemein sehr mitteilsam). Aber sie konnte nicht so richtig aufs Bett springen und zog sich mehr oder weniger elegant hoch. So richtig hinlegen konnte sie sich jedoch nicht. Egal auf welcher Seite sie lag, ihr schien etwas weh zu tun. Von uns anfassen war genauso wenig gewünscht. Sie suchte eindeutig einen Platz, um in Ruhe vor sich hinzuvegetieren – immer ein sehr schlechtes Zeichen. Geschnurrt hat sie ebenso wenig. Äußerlich haben wir zwar nichts gesehen aber lieber einmal zu viel zum Tierarzt als einmal zu wenig auch wenn der Sonntagsdienst immer gleich heftig auf den Geldbeutel schlägt. Aber für unsere Katzen tun wie selbstverständlich alles.

Lyssi draußen in der Sonne

Dort angekommen hat sie Lyssi nur sehr kurz untersucht, denn vorne der linke Zahn war abgebrochen und aus der Scheide kam Blut sprich sofort ab in die Tierklinik. Nach circa drei Stunden Warten kamen wir dann auch zum ersten Mal dran. Am Ende wurde ihr Blut abgenommen, ein Röntgenbild der hinteren Katze gemacht und eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Blut war (abseits von verständlich erhöhten Stressmarkern) soweit okay und auf dem Röntgenbild war auch kein Bruch oder sowas zu sehen. Beim Ultraschall hat man dann aber Flüssigkeit um die Blase und den Nieren entdeckt. Damit stand quasi der Verdacht im Raum, dass entweder die Blase irgendetwas abbekommen hat oder – schlimmer noch – die Harnleiter irgendwo gerissen sind. Außerdem soll ihr der kaputte Zahn noch komplett gezogen werden und der Zahnarzt ist erst heute wieder im Dienst. Also wurde sie stationär aufgenommen und musste die Nacht für weitere Untersuchungen dort bleiben.

Guter Ausgang?

Der aktuelle Stand zum Verfassungszeitpunkt ist, dass sie im Brustbereich auch keine Verletzungen hat (wurde nochmal geröntgt) und die Blase soweit in Ordnung ist. Um das festzustellen, wurde sie leicht betäubt und dann ein Katheter eingeführt. Durch den wurde ein Kontrastmittel in die Blase „gespritzt“, die beim Ultraschall auffällt, um zu sehen, ob etwas aus der Blase ausdringt. Da das nicht der Fall ist, wird jetzt die Nacht abgewartet und morgen nochmal geschaut, ob die Flüssigkeit zugenommen hat. Wenn ja, ist das schlecht. Dann gibt es nochmal Kontrastmittel und anschließend eine Runde im Computertomographen (700 Euro). Worst Case läuft es auf eine Operation hinaus (1400 Euro). Aber wir hoffen mal das Beste und das wäre, dass wir sie heute Nachmittag schon wieder abholen können und alles von selbst verheilt.

Faule Katzen: Jules und Balu

Was sie angestellt hat, werden wir sicherlich nie erfahren. Eine Vermutung ist, dass sie unglücklich irgendwo hinuntergefallen ist oder erschreckt wurde und sich nicht besonnen in Sicherheit bringen konnte. Ehrlich gesagt ist sie die Letzte, von der ich erwartet hätte, dass wir mit ihr mal was Größeres haben werden (eher von Pichu, dem Knallkopf). Sie macht schließlich sonst einen sehr intelligenten und besonnen Eindruck. Aber das wie und warum ist auch egal: Hauptsache sie wird wieder gesund! Schließlich habe ich mit allen unseren Katzen einen Vertrag gemacht, der besagt, dass sie mindestens 15 Jahre alt werden müssen. Und sie ist jetzt erst zwei! Also hat sie gar kein Recht jetzt anzufangen irgendwelche Wehwehchen zu kriegen! *hmpf*

Und damit gebe ich auch schon ab bis Montag – dann hoffentlich mit guten Neuigkeiten und einem normalen Eintrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »