Sicarius

Wiederkehrende Grüße!

Was soll das eigentlich mit diesen Oster-, Weihnachts- und Neujahrsgrüßen? Die Versauen meine Schreibstatistik, weil sie so kurz sind. Und liest das hier überhaupt jemand und fühlt sich dadurch wirklich beachtet und gerngehabt von mir? Oder ist es nur eine Tradition, die irgendwann irgendeine Webseite mal angefangen hat und seitdem machen es halt alle? Andererseits ist es eine gute Gelegenheit Katzenbilder auszupacken. Schlimmer noch: Heute ist es sogar ein Video, das jedoch aus dem letzten Jahr stammt. Heuer hatten wir noch keinen Schnee hier.

Balus Hüpfer (als Sprung kann man es nicht bezeichnen) ist schon eine einmalige Sache. Im Angesicht dieser Leichtigkeit bleibt mir nur zu sagen:

Beim Christoph wünscht euch allen schöne und erholsame Feiertage!

Nutzt wie immer die Zeit – wir machen es ja meist sonst nicht -, um ein wenig in Ruhe über euer Leben zu reflektieren. Und ja, vielleicht lohnt es sich tatsächlich dabei mal ernsthaft die Frage zu beantworten, ob man bestimmte Dinge nur tut, weil man es halt so macht und es nicht für das seelische Wohl besser wäre es nicht mehr tun? Ein gutes Beispiel ist der jährliche Stress, den man sich an diesen Tage antut, nur damit sie „perfekt“ ablaufen (was sie nie tun). Lohnt sich das wirklich dafür so viel Energie zu verbraten oder ließe sich das zugrundeliegende Bedürfnis nicht auch einfacher befriedigen?

Mit diesem Gedanken entlasse ich euch bis Montag – dann wie angekündigt mit dem Jahresrückblick 2019.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »