Sicarius

Wanna play?

Willkommen zum zweiten Eintrag mit dem Thema „Kurze und rein subjektive Ersteindrücke“. Im Gegensatz zum letzten Mal, widmen wir uns heute wesentlich mehr verschiedenen Spielen. Also lasst uns nicht weiter lange drum herum reden und beginnen. Was beschäftigt den Webmaster zurzeit?

Lost Planet Extreme Condition (Screenshots)

Ich bin ja nicht so ein Grafikfetischist wie Azzkickr aber natürlich weiß ich dennoch ein gutaussehendes Spiel zu schätzen und Lost Planet sieht in Bewegung wirklich göttlich aus – selbst unter DX9 mit leicht reduzierten Detail. So ein wahnsinnig hübsches und stimmiges Spiel hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Die Screenshots des Spiels zeigen allerdings nur sehr wenig davon. Speziell durch das Motion Blur sind Standbilder einfach nur schlecht anzusehen. Aber in Bewegung *stöhn*. Leider hat es die Portierung von der Konsole nicht ganz ohne Abstriche überstanden. Während man sich an das ungewöhnliche Zielen noch gewöhnen kann, nervt es mich das er ab und zu plötzlich meint er müsste die Steuerung urplötzlich auf mein Gamepad umschalten (sprich ein fieser Bug). Aber der Rest der Ballerei mit den teils stockwerkhohen Käfern und anderen Gegnern ist auch sehr gelungen. Wie gesagt hätte man die Portierung noch einen Tick besser lösen können aber diese wirklich geniale Grafik zusammen mit der schön erzählten, obwohl 08/15-Rache-Story (da auf dem Planeten sind weiß was ich wie viele Minusgrade und trotzdem läuft die eine Tussy mit einem verdammt tiefen Dekolleté herum…) machen alle kleineren Fehler wieder wett. Ich will gar nicht wissen wie genial das Spiel unter DX10 aussieht. Okay, natürlich will ich es schon wissen :D.

Arena Wars Reloaded (Screenshots)

Wie der Name schon sagt im Prinzip nur eine aufgebohrte Version des Originals. Allerdings kostet es zum einen nur 18,50 Euro, zum anderen sind die Verbesserungen äußerst bemerkbar. Allein die sehr viel hübschere Grafik ist ein Blickfang. Unter der Haube gibt es natürlich auch einige Neuerungen, die vor allem den Multiplayerbereich betreffen u.a. den 100% integrierten ESL-Support. Okay, den ESL-Support nutze ich jetzt persönlich nicht aber ich finde es gut. Cooler ist natürlich, dass sich in der normalen Ladder auch Bots tummeln die selbstständig Matches bestreiten (natürlich auch gegen Menschen) und wie normale Spieler angesehen werden. Ich hoffe, dass sich der Titel endlich durchsetzt. Der Preis ist absolut in Ordnung für den sehr großen Umfang (sehr viele Karten schon mit im Paket und ein mächtiger aber zugänglicher Editor) den man erhält. Die Entwickler haben sich richtig Mühe gegeben die kleinen Fehlerchen und Unzugänglichkeiten des ersten Teils auszubügeln. Speziell die Bedienung ist nun vorbildlich. Zusammen mit dem fast perfekten Balancing der sechs Einheiten und eben dem hervorragenden Multiplayermodus, gibt es meiner Meinung nach keinen Grund es auch dieses Mal zu ignorieren – außer man mag eben solch hektische (es ist meiner Meinung nach sogar noch schneller, als das Original) Strategiespiele nicht.

Driver Parallel Lines (Screenshots)

Eine kleine Überraschung, den ich dachte nicht, dass es noch kommen würde aber nachdem UbiSoft nun Reflections Interactive Ltd. mitsamt Lizenz aufgekauft hat, ging es schnell. Es ist im Prinzip ein GTAIV-Klon (es spielt auch in New York) allerdings wesentlich mehr Autobetont. Die eine Hälfte des Spiels spielt im New York von 1978, die andere im New York von 2006. Dementsprechend ist vor allem im ersten Abschnitt die Musik und die Atmosphäre (die Frisuren, die Schlabberhosen und dann noch diese Passanten die Ultracool den Gehsteig entlang laufen *his*) sehr gut. Selbstverständlich ist es im Vergleich, bis auf das Fahrverhalten vielleicht, kein wirklicher GTA-Konkurrent aber um die Wartezeit auf GTAIV zu verkürzen ist es definitiv einen Blick wert, wenn einem Scarface zu brutal ist oder einem die 70iger Disco-Mugge besser gefällt.

Overlord (Screenshots)

 Es hat zwar ein, zwei kleinere Macken (die KI der Minions ist mir ab und zu schon zu blöd und die Steuerung der Kleinen an sich ist auch nicht ganz das Wahre aber zumindest zweckmäßig) aber woo cares? Endlich mal wieder richtig böse sein! Es macht sehr viel Spaß den Kleinen beim töten, brandschatzen etc. zuzuschauen. Sie sind einfach zu „süß“ animiert und ihre Oneliner regen auch immer wieder zum Grinsen an. Die sehr schöne aber trotzdem nicht wirklich anspruchsvolle Grafik unterstützt das ganze herrlich und man kann es fast fühlen wie angewidert sich der Overlord fühlen muss durch diese Sonnenschein verseuchten, grünen Wiesen zu laufen – warum sonst würde er arme Schafe abschlachten lassen? Aber natürlich stehen auch Hobbits, Elfen und Zwerge mit auf dem Programm. Cool sind auch die Aufrüstungsmöglichkeiten des eigenen Turms und der eigenen Waffen/Rüstung. Letzteres funktioniert übrigens über die Opferung von Minions in einer lustigen Zwischensequenz (je nachdem wie viele man ausgewählt hat). Es ist kein Dungeon Keeper und der Reeper ist auch immer noch die coolste Sau nördlich des Äquators aber die Minions des Overlords sind mir wesentlich mehr ans Herz gewachsen als die Lakaien des Reepers. Aber Dungeon Keeper ist ja auch ein Echtzeitstrategietitel – Overlord ist mehr die Richtung Action-Adventure.

Ultima VIII: Pagan

Ich weiß nicht ob ich es schon einmal erwähnt hatte aber außer Ultima IX: Ascension hatte ich bislang nur ein wenig Ultima VII: The Black Gate gespielt und das ist schon SEHR lange her. Ich finde die Ultima-Serie allerdings sehr interessant und will wirklich zumindest Teil 7 und 8 komplett zocken, dementsprechend wollte ich eigentlich beide Teile bei eBay ersteigern. Allerdings ist der Teil 7 (in einer saumässig fetten Collection) dann in der letzten Minute auf über 65 Euro hoch…und bei aller Sammelleidenschaft – Irgendwo ist auch bei mir die Grenze! Pagan hab ich jedoch für einen guten Preis mit Speechpack erhalten. Leider fehlt das Handbuch (die Chroniken sind aber zum Glück drin), weshalb ich jetzt ziemlich verloren dastehe. Ja, ich gebe auch hier öffentlich noch einmal zu, dass ich nicht einmal weiß wie ich eine Waffe oder eine Rüstung (Die Paperdoll habe ich allerdings gefunden) equippe *heul*. Help anyone? Dementsprechend kann ich noch überhaupt keinen Eindruck darüber abgeben, selbst keinen 100% subjektiven. Ich habe es nur erwähnt, in der Hoffnung, dass mir jemand weiterhelfen kann…

Chewy: Escape From F5 (Screenshots)

 Wer mich kennt, weiß, dass ich bei Amazon nicht gezielt nach etwas suchen kann, ohne nicht noch mindestens einen anderen Artikel zu bestellen. So auch bei eBay. Neben Ultima landeten noch ein paar mehr Oldies in meinem Briefkasten. Chewy ist ein Adventure aus dem Hause BlueBlyte aus dem Jahre 1995, sprich LucasArts war damals noch die große Konkurrenz. Das hat dem Spiel vielleicht auch wenig das Genick gebrochen, denn von sich aus bietet es sehr viel. Allein der Hauptheld Chewy, der kleine Außerirdischer ist ein sehr lustiger Geselle und braucht sich hinter keinem Guybrush zu verstecken. Auch die restlichen Charaktere sind teilweise richtig schräg und passen sehr gut in dieses SciFi-Setting. Abzüge gibt es allerdings bei der Bedienung, die leider dem SCUMM-Interface keinen Meter den Rang ablaufen kann, obwohl man mehr vom Bildschirm sieht. Ich bin froh, dass ich es endlich mal gefunden habe und nun durchspielen kann. Diese Chance hat es sich auf jeden Fall verdient und die erste Spielzeit hat definitiv viel Spaß gemacht auch wenn es trotz DOSBox kleinere Probleme mit dem Sound gibt :(.

Take No Prisoners (Entfernt, weil mittlerweile indiziert)

Full Spectrum Warrior (Screenshots)

 Kein eBay-Kauf aber doch zumindest ein Budget-Kauf. Im Nachhinein weiß ich allerdings absolut nicht, warum ich so lange bei diesem Spiel überlegt habe. Full Spectrum Warrior ist eigentlich der einzige „Taktikshooter“ (neben dem Nachfolger), den ich bislang gespielt habe, der wirklich den Namen verdient. Zwar lässt auch hier die KI auf beiden Seiten zu wünschen übrig aber die meiste Zeit kommt man sehr gut über die Runden (und immer um Welten besser als bei der Konkurrenz) und der Spieler fühlt sich tatsächlich wie ein Squadleader während er seine beiden Feuerteams durch die Häuserschluchten dirigiert und er endlich die Möglichkeit hat gute und reale Manöver auszuführen. Wenn etwas schief läuft, kann man sich in 95% aller Fälle selbst an die Nase fassen und nicht die Schuld auf das Team schieben. Was in anderen Spielen gar nicht oder nur umständlich funktioniert, kann hier mit maximal drei logischen Mausklicks ausgeführt werden. Grafisch ist es zwar nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit aber speziell der Animationen der Charaktere ist immer noch auf hohem Niveau und macht das Zuschauen zu einem noch angenehmeren Erlebnis. Natürlich muss angemerkt sein, dass man im Prinzip kein Teil des Teams ist wie in SWAT 4 oder Ghost Recon Advanced Warfighter, sondern immer das ganze Squad mit einer am Team verankerten aber frei drehbaren Kamera steuert. Dennoch könnten sich die Spiele ruhig mal was von dieser ursprünglichen US-Army-Trainingssimulation abschauen. Sollte jemals ein dritter Teil kommen, würde ich mir allerdings wünschen, dass der ganze Patriotismusschwachsinn einen Gang zurückgefahren wird. Diese Glorifizierung kann man sich in manchen Situationen echt sparen.

Halo 2 und Shadowrun

Kurz und knackig? Mein Gold-Membershipmonat ist rum und Games for Windows LIVE geht immer noch nicht. Sprich ich habe beide Spiele noch nicht online zocken können. Das nimmt mir auch etwas die Freude an der Kampagne von Halo 2, denn obwohl ich die Achievments nicht mag, hätt ich sie schon gern. Weshalb ich weiterhin auf ein Update für LIVE warte und die Erwähnung hier nur steht, um ein weiteres Mal meinen Unmut über diese schlechte 1:1 Kopie von Xbox LIVE auszudrücken.

Das soll es nun für heute gewesen sein. Ich hoffe, dass ich euch wieder ein wenig erleuchtet habe :D. Um Azzkickr noch ein wenig auf die Palme zu bringen, gebe ich ihm auch heute wieder einen kleinen Tipp: Diese Spiele sind ein kleiner Teil meiner Planung. Wie die Praxis, zumindest bei den neuen Titeln, aussieht wird allerdings fast gänzlich in deiner Hand liegen. Mmmh, das war kein Tipp – das war schon ein Wink mit dem Zaunpfahl aber da steckt natürlich noch mehr dahinter. Könnte nur sein, dass ich vielleicht mit der ganzen Geheimnistuerei Erwartungen in Azzkickr wecke, die dann doch nicht erfüllt werden. Wenn ich allerdings so darüber nachdenke, würde ja nur er enttäuscht. Wir (Ihr und Bagdadsoftware, ausgenommen natürlich Azzkickr) werden in jedem Fall nicht ohne leere Hände dastehen und das ist ja, was wirklich zählt.

Gilt das eigentlich als egoistisches Denken? Ne, ich glaube nicht. Ich mach das ja in der ersten Instanz für Azzkickr (auch wenn ich es unter die Kategorie „Experiment“ geschrieben habe). Boah, aber jetzt genug dieser Geheimnistuerei und was noch. Am Schluss ist ja gar nichts mehr von der „Überraschung“ übrig. Langsam wird’s Zeit, dass du deinen Arsch endlich wieder nach Unterfranken bewegst, Azz – das wird ja unerträglich für alle Beteiligten :).

Bis zum nächsten Mal!

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

8 Kommentare

Jetz muss ich wohl doch mal lachen :).

Aber ich fühl mir geehrt so umfangreich erwähnt zu werden. „imruhmbaden“.

Enttäuschen kannst du mich nicht, Sic. :) Ich krieg nur langsam Angst, dass deine Pläne mit Aufwand für mich verbunden sind… :) Naja, wir werden sehn. Freun tu ich mich auf jeden Fall schomma.

Zu den Spielen noch was. (bzw. zu denen, die ich anhand der Demos beurteilen kann):

Lost Planet rockt ungemein. Und sieht fantastisch aus. Auch wenn ich es natürlich nur in DX9 spielen kann. (nein, ich bleibe weiter XP). Immerhin spiel ich es mit maximalen Details, 1920×1200, 16xAA und 16xAF. „angeb“ :)

Overlord hat mich ebenfalls überwältigt. Das Spiel macht so richtig laune. Klar, die Demo ist kurz und wie die Langzeitmotivation ist, kann ich nicht beurteilen. Aber wenn es nur annähernd so weiter geht, ist das ein richtiges Hammerspiel.

Soviel vor mir,

Grüße aus KN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*