Sicarius

QuakeCon 2008

Vom 31.07. bis 03.08. fand wieder einmal die QuakeCon statt. id Softwares jährliche Veranstaltung, die tausende Fans zu einer zünftigen Partie id-Spiele anlockt. Auch dieses Jahr hat man davon hier in Deutschland quasi überhaupt nichts mitbekommen. Die deutschen Medien haben sich, obwohl dieses Jahr keine andere Messe zur gleichen Zeit war, zu maximal ein oder zwei Meldungen herabgelassen, die teilweise sogar mindestens zur Hälfte einfach falsch waren. Aber was will man schon erwarten, wenn man keine Leute vor Ort hat und einfach die Nachricht irgendwo abschreibt. Da weiß man wie sich ein fußballbegeisterter Amerikaner fühlt…

Aber so oft ich auch mit dem Kopf schüttele, es wird wohl auch nächstes Jahr nicht anders sein (es sei den jemand bezahlt mir ein Ticket). Dank des Internets ist das jedoch, zum Glück, kein ganz so großes Problem. GameSpy und vor allem QuakeUnity haben auch dieses Jahr wieder volles Programm gebracht, auch wenn letztere mit technischen Problemen zu kämpfen hatten. Dadurch fehlt zum Beispiel leider die Aufnahme der id Pressekonferenz. Aber das wichtigste ist sowieso John Carmacks Keynote.

War wieder sehr interessant was der 38-jährige Grafikguru erzählt hat, besonders die letzten 30 Minuten, in denen er mal wieder mehr über die technische Seite der Dinge geredet hat. Selbstverständlich war es natürlich auch interessant einige Hintergrundinformationen zu id Mobile, ihren neuen Spielen Wolfenstein RPG und DOOM II RPG und die ganze Entwicklung auf Mobiltelefonen zu erhalten. Aber Carmack ist eben ein Programmierer und da ist es nun einmal wesentlich interessanter von ihm über seine Gedanken zur Zukunft zu hören. Natürlich hat er auch ein paar Sachen zu DOOM4, welches nun offiziell angekündigt wurde, und Quake Live erzählt. Besonders interessant war hier der Grund warum Quake Zero in Quake Live umbenannt werden musste:

Als Carmack vergangenes Jahr Quake Zero auf der QuakeCon ankündigte, dachte jemand er wäre ein ganz Schlauer und hat sich sofort die Domain QuakeZero.com gesichert. Natürlich mit dem Hintergrund sie an id Software zu verkaufen. Da id jedoch noch nicht so sehr weit mit der Entwicklung war, haben sie einfach das Spiel umbenannt und der Depp – ja, was anderes ist der Käufer nicht – bezahlt nun für eine Domain, die keine Sau haben will. Ich empfinde diese „Domainsnatcher“ schon als eine Brut der untersten Schublade.

Früher war in der Hinsicht schon irgendwie alles besser. Okay, nicht wirklich, aber zumindest konnte man noch im Web surfen und sich vertippen ohne gleich auf irgendeine P0rn-, Warez- oder komische Suchmaschinenseite zu landen, die einem beim schließen 10.000 Fenster öffnen oder den Download einer garantiert spamversuchten Toolbar erzwingen wollen. Aber zurück zur QuakeCon:

Das ultimative Highlight waren jedoch natürlich wieder die Turniere und deshalb an dieser Stelle eine Warnung: Jetzt geht es ans Eingemachte. eSport-Fachgesimpel ftw!

Dieses Jahr wurden das 1on1- und CTF-Turnier zum ersten Mal mit Quake Live anstatt mit Quake III Arena ausgetragen, was die Sachen noch einmal viel interessanter gemacht hat. Denn obwohl das Spiel Quake Live an sich nur ein Quake III Arena-Port ist, hat sich im Detail doch einiges am Gameplay und auf den einzelnen Karten verändert. Besonders interessant ist, dass die Railgun nun nicht mehr 100 Schadenspunkte bei einem Treffer austeilt. „One-Hitten“ geht also jetzt nicht mehr. Das mag den „Railgun-H00ren“ vermutlich nicht ganz so passen, aber die Kommentare der richtigen Spieler zeigen, dass diese Änderung wohl sehr gut und im Sinne des Spiels ist. Im Gegenzug machen jetzt wohl die Raketen wesentlich mehr Schaden. Air Rockets sind sowieso das Beste!

Den Sinn hinter einigen Änderungen an den altbekannten Karten, wie der neue Teleporter auf QL_Tourney4 „Vertical Vengeance“ (früher Q3_Tourney4), verstehe ich zwar noch nicht ganz, aber besonders die Matches auf der Karte waren mit am schönsten anzusehen, was aber natürlich viel an den Spielern lag. Alles in allem gefällt mir allerdings was ich gesehen habe und ich hoffe, dass ich doch noch einen Platz in der Beta bekomme.

ZeRo4 hatte zumindest viel Anteil daran, dass das Anschauen der Matches auf QL_Tourney4 soviel Spaß gemacht hat. Wenn er dort rumhüpft geht es, entschuldigt die Wortwahl, einfach nur ab wie die Sau. Der mehrmalige QuakeCon-Gewinner (und auch Rekordhalter dafür) dominiert die Karte einfach nur und wenn man ihm zusieht, versteht man warum er in seiner gesamten Karriere erst zweimal darauf verloren hat.

Das zweite Mal war übrigens jetzt auf der QuakeCon 2008 gegen den 17-jährigen Turniersieger cypher. Aber die letzten Minuten des Matches auf dieser Karte waren wirklich der helle Wahnsinn und wären noch 10 Sekunden mehr auf der Uhr gewesen, wäre es in die Verlängerungen gegangen und alles wäre wieder offen gewesen. So stark hat ZeRo4 nach seinem anfänglichen Rückstand dann die Bude gerockt. Dennoch hat Cypher einfach das Turnier dominiert. Er hat JEDES, ja, JEDES Match des Turniers mit 2:0 gewonnen. Viele handeln ihn unter anderem deswegen schon bereits als Nachfolger des mittlerweile 27-jährigen Quake-Gotts Johnathan „Fatal1ty“ Wendel. Der macht allerdings mittlerweile nur noch Showkämpfe und badet im Geld, dass er mit seiner eigenen Marke einkassiert.

ZeRo4 hat dafür mit seinen beiden Kollegen cl0ck und n1k0n als Team billymaysdaze kurz zuvor das CTF-Finale gegen rage gewonnen. Auch kein einfaches Match. Zwar wurde rage im Viertelfinale von inninitforthe$ in das Loser Bracket geschubst, aber sie haben eine furiose Rückkehr hingelegt. Besonders hervorzuheben ist hier das Duell gegen inninitforthe$ auf der dritten und letzten Karte namens QC_Team3 „Inner Sanctums“ – ehemals eine Quake III Team Arena-Karte. Was es hier an genialen Captures und Rails zu sehen gibt, ist fast schon besser als Sex – also zumindest für Nerds.

Auch gezockt wurde selbstverständlich Enemy Territory: Quake Wars – sogar auf der Xbox. Davon sind aber leider bislang keine Videos online und ich muss auch zugeben, dass ich außer H2O kein einziges Team aus dem Lineup kenne. Aber vielleicht liefert da QuakeUnity noch was nach. Die Matches sind sicher ebenso interessant gewesen, nur vielleicht nicht ganz so spannend wie es CTF und vor allem die Königsdisziplin 1on1 immer sind.

Auf jeden Fall wieder eine spannende und sehr interessante QuakeCon, auch wenn es leider bei uns nicht viele mitbekommen haben. Aber dafür bin ich ja da :smile: . Der Fairness halber sei zum Abschluss jedoch noch erwähnt, dass ab morgen in Las Vegas auch wieder das SOE Fan Faire stattfindet. Das interessiert noch wesentlich weniger Medien als die QuakeCon :).

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*