Sicarius

Laberecke 4.0

Am Samstag saßen also Azzkickr, JakillSlavik, Rondrer und ich an einem Tisch und haben fast schon verzweifelt versucht einen Podcast zu produzieren. Alle guten Ideen, die wir im Vorfeld hatten, lösten sich nach dem Beginn der Aufnahme in Luft auf. Aber nach gut zwei Stunden haben wir es dann doch irgendwie geschafft knapp 22 Minuten aufs Band zu bringen. Ein genaues Thema lässt sich jedoch nicht so richtig herauskristallisieren.

Zu Beginn sprechen wir ein wenig darüber auf welche Spiele wir in naher Zukunft warten und dann steuert Azzkickr das Gespräch mehr in eine Diskussion über die Frage „Innovation oder Sequels?“. Insgesamt gibt der Podcast denke ich schon einen interessanten Einblick, besonders in JakillSlaviks und mein Konsumverhalten. Rondrer hat sich leider sehr zurückgehalten und das Stück, in dem er endlich mal was sagt, fiel leider der Entfernentaste des Schnittmeisters zum Opfer (

Die Aufnahme wurde dieses Mal übrigens nicht mit dem Diktiergerät gemacht, sondern mit einem normalen Mikrofon. Das hat grundsätzlich die Audioqualität erhöht, aber leider hat Azzkickr entweder etwas leise gesprochen, oder es sich in seinem Stuhl zu bequem gemacht. In jedem Fall kommt er etwas leise rüber. Ich habe zwar versucht es irgendwie zu kompensieren, aber Verstärken ist immer so eine Sache. Beim Probehören klang es jedoch insgesamt ganz ordentlich.

Aber ohne jetzt noch viel länger sinnlos Drumherum zu reden, hier jetzt der Podcast:

Zu Wort kommen: Sicarius, JakillSlavik, Rondrer und Azzkickr

Technische Daten: 22:36min lang; 128kbit Qualität; 20,06MB groß; Aufnahme und Editierung mit Audacity

Musikcredits nach Reihenfolge:
Brian Conrad, Sue Kasper, Justin McCormick – SimCity 2000 – Track 47 (Komplett)
Brian Conrad, Sue Kasper, Justin McCormick – SimCity 2000 – Track 31 (Auszug)
Alexander Brandon – Deus Ex – DuClare Chateau (Auszug)

Die nächste Folge gibt es auf jeden Fall Ende Oktober. Wen ich jedoch zu Gast haben werde, oder m welches Thema sie sich überhaupt drehen wird, weiß ich aber noch nicht wirklich.

Danach haben wir auch noch eine Runde Guitar Hero III: Legends of Rock gezockt. Nach einer beeindruckenden Vorschau von Rondrer und mir, wir sind schließlich die Kultband Bag Dad Soft, Ware!(tm), haben sich JakillSlavik und Azzkickr daran versucht. Erst in ein paar Runden Koop und dann in intensiven Gitarrenschlachten.

JakillSlavik hat die ganze Sache anscheinend eher weniger Spaß gemacht (zu hoher Erfolgsdruck vermutlich), aber dafür war Azzkickr umso begeisterter obwohl auch er noch mit massiven Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen hat. Das ist jedoch verständlich, schließlich haben auch Rondrer und ich nicht gleich als Gitarrengötter angefangen – auch wenn wir in unserer bald erscheinenden Bandbiographie (Der Aufstieg der doppelten Sinnlosigkeit vertrieben von der TotalCrap GmbH) das Gegenteil behaupten.

Und mit dieser höchst geheimen Insiderinformation erwarte ich die PC-Version von Guitar Hero World Tour (sie kommt!), auch wenn die Setliste auf den ersten Blick nicht so einen tollen Eindruck macht (Tokio Hotel ist mit dabei! Ja, richtig gelesen!) und verabschiede mich bis Donnerstag!

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Ein Kommentar

"Und ich freue mich auf Duke Nukem Forever" -"Wann?"

:wink:

Naju ich wollte nur sagen, dass ich jetzt erstaunlicherweise doch Stalker durch habe… bzw. mir aufgefallen ist, dass ich bei jedem Mal… fast durch war…. ich bin nach dem Abschalten des Brainscorchers nur einfach nicht zum Reaktor gelaufen… also quasi die letzte Viertelstunde nie gespielt. Umso enttäuschter war ich vom "true ending" … naju

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*