Sicarius

Aus dem Leben des Webmasters #4

Es ist mal wieder Steam Sale Zeit. Und GOG Sale. Und Humble Bundle Sale. Und IndieGala Sale. Und was weiß ich noch alles Sale. Irgendwie kann man es auch definitiv übertreiben. Das ist mal wieder eine Art von Übersättigung, die nur eins zur Folge hat: Dass ich in gar keinem Sale irgendetwas kaufe. Zwar ist natürlich immer hier und da der ein oder andere Titel dabei, den ich schon mal haben wollen würde. Aber mir fehlt derzeit ernsthaft die Motivation zuzuschlagen. Wobei ich ehrlich zugeben muss, dass das nicht nur auf die aktuellen Sales zutrifft. Tatsächlich muss ich feststellen, dass seit meiner radikalen Umstellung (massive Änderung des Kaufverhaltens) im Februar sich irgendwie mein Drang einzukaufen insgesamt reduziert hat. Ich beschränke mich tatsächlich weiterhin nur auf das für mich wirklich am Interessantesten gemischt mit einer Prise „Woraus könnte ich ein Video machen?“ und spiele ansonsten meinen immensen Backlog halbwegs zielgerichtet durch – mit Einschränkungen. Doch dazu gleich mehr.

Erklärbär

Völlig unnötiges Beispielbild

Völlig unnötiges Beispielbild

Meine Motivationslosigkeit mir Spiele zu kaufen führt zu zwei Problemen: Zum einen gebe ich offen zu, dass ich mir irgendwie immer schwerer tue Themen für Einträge zu finden weil ich eben nicht mehr ganz so tief drinstecke im „Das zocken grad alle“-Hype und sich dadurch mein Fokus noch stärker auf die Hintergründe verschiebt. Zum anderen habe ich mir schon ernsthafte Gedanken über die diesjährigen NOCAs gemacht. Ich glaube nämlich nicht, dass ich bis Ende des Jahres großartig „Verpasstes“ nachholen werde wenn es aktuell so weitergeht. Schon allein weil ich durch den erneut anstehenden Umzug verständlicherweise erstmal das Geld für wichtigere Dinge benötige. Aber auch die Lust (neben der Zeit) ist erschreckenderweise ein großes Thema geworden. Ich ertappe mich immer mehr dabei nach Feierabend oder am Wochenende lieber Streams zu verschlingen (eSport [Quake Live, Counter-Strike: Global Offensive und League of Legends — ja, ich habe tatsächlich gefallen daran gefunden!] und Magic the Gathering) als eine Runde zu zocken (aktuell hole ich Dragon’s Dogma: Dark Arisen nach).

Was ist nur aus mir geworden?! Oder besser noch: Haben es die Stammleser nun doch geschafft mich mit ihrer Dauerlethargie anzustecken?! Echt schlimm :smile: . Wobei ich das durchaus damit gerechnet (und darauf gesetzt) habe, dass das passiert. Ich hatte ja im Februareintrag auch erwähnt, dass im Bereich der Filme genau das Gleiche eingetreten ist als der „Gruppenzwang“ weg war. Immerhin bleibe ich trotzdem immer noch am Zahn der Zeit und habe mich jetzt nicht anders als bei Film & Fernsehen quasi komplett aus der Berichterstattung verabschiedet. Aber das im Prinzip nur mal so als Information falls ihr euch über den einen oder anderen Eintrag in den vergangenen Wochen gewundert haben solltet (wobei die Besucherzahlen sowieso weiterhin steil bergab gehen). Derzeit ist abseits der möglichen Umorganisation der NOCAs zurück zum Format der Anfangstage (ein Eintrag mit den Gewinnern und mehr nicht) noch keine Veränderung geplant. Wer weiß schließlich, was der Herbst noch so bringt.

Der Herbst

Das war natürlich nur eine rhetorische Frage, denn ich weiß natürlich schon ungefähr was der Herbst bringen wird. Schlimmer noch: Ich habe es vor einem Absatz ja schon angedeutet und auf Twitter ist es sowieso bereits ein offene Geheimnis, aber jetzt noch einmal ganz offiziell: Ich ziehe schon wieder um obwohl ich erst seit November 2013 hier in Nürnberg/Eckental bin. Ab Oktober 2014 werde ich in Darmstadt einer neuen Tätigkeit nachgehen (Details gebe ich euch wenn es dann soweit ist). Den Brückentag am Freitag habe ich entsprechend dazu genutzt mal wieder in die Heimat zu fahren und mir ein paar Wohnungen anzuschauen. Und wenn alles klappt, habe ich denke ich auch wieder eine schicke Bleibe gefunden, die meinem kleinen Heim hier in Mittelfranken in nichts Nachstehen dürfte (und nur marginal mehr kostet). Also mal abgesehen von der Tatsache, dass ich nach Hessen auswandern muss. Ihr wisst schon: Feindesland und so. Ob mich das bayrische Königreich überhaupt mit dem Umzugsauto über die Grenze lässt? Und dann auch noch die drei Feiertage weniger. Wird echt mal Zeit für einen kleinen Kreuzzug, liebe CSU! :smile:

Die aktuelle Bleibe

Die aktuelle Bleibe

Doch Scherz beiseite: War definitiv nicht so geplant, dass ich es nicht einmal ein Jahr in Nürnberg aushalte. Noch nicht richtig eingerichtet (die Umzugskartons mit Filmen und Serien stehen quasi noch ungeöffnet im Keller) und schon wieder weg. Aber wie heißt es so schön? Ich bin noch jung, dumm, ausbeut…äh belastbar und ungebunden. Also kann ich die Chancen die sich mir bieten auch nutzen (und bin den langjährigen Kollegen unendlich dankbar, die mich darauf aufmerksam machen) und einfach mal eine Bewerbung rausschicken. Eine Initiative, die sich wie ihr seht mal wieder gelohnt hat. Die jetzige Versetzung nach Darmstadt ist ganz klar ein weiterer, wichtiger und gleichzeitig konsequenter Schritt für mich die Karriereleiter innerhalb der Deutschen Telekom AG hinauf. Mal abgesehen davon, dass es immer ein schönes Gefühl ist Anerkennung für seine Leistungen zu erfahren. Ohne auf die Einzelheiten einzugehen: Nürnberg hat ganz schön dafür gekämpft, um mich nicht vielleicht doch noch zu halten. Gereicht hat es am Ende nur für eine Verlängerung (ursprünglich sollte es schon im August rübergehen), die mir aber aufgrund von Wohnungssuche und Mietvertragskündigungsfristen ganz recht ist. So kann ich ganz in Ruhe mit Nürnberg abschließen und geruhsam umziehen. Und nein: Kessy bleibt weiterhin im schönen Gunzenbach. Aber ich bin dann immerhin nicht mehr ganz so weit von ihr entfernt.

Epilog

Es ist zwar schade, dass es nun doch wieder nicht für eine Laberecke in Eckental reichte. Aber vielleicht lässt sich ja zumindest noch eine Laberecke 2014 am neuen Standort einrichten Ende Oktober/Anfang November. Mal schauen. Ist ja jetzt nicht mehr ganz so einfach da mittlerweile ja jeder berufstätig ist. Ich blicke auf jeden Fall freudig meinem nächsten Lebensabschnitt entgegen und werde auf Nürnberg quasi als Probelauf für den ersten Schritt ins Erwachsenenleben zurückblicken. Bitte? Ich werde demnächst schon 30 und müsste schon längst Erwachsen sein? Ähm…ach ich bin einfach jung geblieben oder sowas. Ich wurde doch bekanntlich auch erst mit 21 Jahren zur Musterung aufgerufen (denen habe ich aber natürlich was gehustet). Also bin ich wahrscheinlich in Wahrheit noch gar nicht so ein uralter Sack, der dem Leben hinterherhinkt.

Nun aber genug aus meinem Privatleben. Wir sind schließlich ein Spieleblog hier. Zumindest wird das hier und da behauptet. Am Donnerstag erwartet euch an dieser Stelle entsprechend mal wieder ein Gastbeitrag von Azzkickr. Soweit ich weiß, wird er euch über den aktuellen Stand in Sachen CPUs informieren während ich mich einer Wurzelspitzenrestriktion unterziehe. Ich frage mich wer mehr Spaß haben wird…

Print Friendly
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*