Sicarius

Strange

Man kann sich heutzutage doch auf nichts mehr verlassen. Eigentlich hatte ich um rund 16 Uhr dieses Formular geöffnet um mich heute einem interessanten und tiefgründigem Thema zu widmen und jetzt ist kurz nach halb 9. Das warum weshalb und wieso erspare ich euch aber heute mal und lasst uns zumindest kurz noch etwas anschneiden:

Strange

Es wird ja in der Branche viel behauptet, das ungewöhnliche Spielkonzepte noch so gut rübergebracht werden können, ein Verkaufsschlager wird es dann doch meist nicht. Leider muss ich dieser Behauptung zustimmen, auch wenn ich der Fraktion angehöre die vor allem die schrägen Sachen liebt. Und genau hier will ich heute ansetzen: Muss man irgendwie ne besondere Anlage haben um ungewöhnliche Spiele zumindest anzutesten? Oder weshalb zockt die Masse lieber den 10000. Klon? Aber dennoch scheint sich ja das ein oder andere durchzusetzen, sonst würden wir ja heute noch Spiele wie vor 20 Jahren zocken.

Hab auch passend dazu ein neues Sig-Bild angefertigt ->


und die Chance genutzt die Signaturbilder-Seite etwas übersichtlicher zu gestalten.

Mit diesem Gedanken lasse ich euch nun alleine und werde das Thema baldmöglichst fortsetzen, denn es ist halb 10.

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

3 Kommentare

Das bewährte Spielprinzip immer
wieder nur neu zu machen klingt
langweiliger…als „Neuerungen“,
aber wenn es sich gut verkauft,
wird wohl jedes Entwicklerteam
gerne noch ein Halflife 10 und
und Quake XX rausbringen.
Mich persönlich reizt es mehr
aus den ganzen „Klonen“ und Neuauflagen
das beste Herauszuziehen und einfach
nur zu genießen.
Abzuwarten bis das Spiel kommt, dass
die besten Aspekte in sich vereint.

Nehmen wir mal Battlefield, für
viele ist 1942 immer noch der Favorit
bei Clanligen, doch jedes Addon und
schließlich sogar Vietnam waren nie
so erfolgreich.
Battlefield 2 hingegen, kann sich behaupten.
Meine These ist,dass DICE einfach nur geschickt
mit einem Addon nicht das
eigentliche Spiel bereichern ,
sondern den nächsten Ableger einfach
nur besser will. Es wird vorher taktisch
ausgetestet, was Spielspaß und was
eher Ablehnung bringt.
Zusätzlich finde ich, dass DICE
auch „clever“ bei der Konkurrenz,
wie Söldner und Joint Ops abgeguggt
hat und deren teils „brilliante“
Spielkonzepte ( Commandermodus )
besser umsetzen konnte.
Auch wenn jetzt ein 2142 aus falschen
Motiven heraus ( -> Gegner: Quake Wars schlagen)
erscheint, dass bist jetzt wenig Reiz
macht, denke ich, dass es auf keinen
Fall schlecht wird.
Doumo Arigatou gozaimasu
–jk

macht ihr beiden doch mal ’ne tauschbörse auf. „das“ gegen „dass“. dann passt’s vielleicht demnächst :)

ich hab übrigens grad counterstrike gespielt *lol*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*