Sicarius

Nothing important

Has it been another five days already? *sigh* I want the 48 hours or more day! The current time I have in a day just isn’t enough to get everything done. I haven’t killed anything since Friday when I played a very short round of Tom Clancy’s Ghost Recon Advanced Warfighter 2 in order to make a few screenshots. Only a few Mahjongg-stones vanished under my wrath but they don’t fall under the three categories: Humans, Machines, Monsters.

Nothing more than work, work and work. I spend my entire weekend contributing to MobyGames. On the plus side: I only need 1981 points (as of 18.07.2007 15:30) more to breach the 10.000. Piece of cake! The whole Monday and Tuesday, or what is left of my day after work anyway, were mostly spend getting my new router to work – that reminds me, that I have to update my system-overview -. But since yesterday evening I finally have a working network including WLAN-access. The biggest problem was Windows Vista because it kept claiming, that there were two networks working and because of that, besides pinging Google or accessing the router, nothing worked. The solution was in the end to disable the NIC for a moment and after reactivating it, the whole thing finally worked – automatically. I could have jumped out of the window at that moment but I was too lazy to get up. The notebook with XP on it, worked the whole time without any real issue once I had set the right WLAN-channel. The range of the network is okay but not enough to include Talliah in it. It only goes roughly to the beginning of their house. We should build a repeater in-between. But that is a small detail – who wants to have Talliah in his network anyway? My laptop works and that is the most important thing. Everything else is just a bonus. Oh and for all those „driving around and searching for spots with open WLAN“: Yes, you will see the network but getting in will still take some time. Of course a seasoned hacker will get in eventually but it is not as open as those unknowledgeable open networks of Speedport Whatever-owners. After all, as I already mentioned several times, I’m a Chaosradio-listener and one of the last topics was „WEP is dead“ :). But enough about networks – but WLAN is really a breeze if it works. I fear more the whole issues that come with a router in general (opening up ports to get games to work and so on).

Also I still have many topics left and am working on a few articles, a few reviews and of course a few short-stories (I started a new one again instead of finally finishing an old one), I feel exhausted at the moment. Part of the reason is the damn weather. It’s impossible to do anything when you feel like its 70°C in the sun. But that is of course also just a lame excuse for my laziness. Someone should come by and kick my ass. It seems like good words aren’t enough at the moment, even so nearly everything is prepared and only needs me to sit down for an hour or two and write it up, because there is so much other stuff to do – and I would of course like to play a game for a few hours again…

But I’m whining again. I should really stop doing that. Now that I have internet access everywhere, I will not try but instead do some work. Sorry, but this is a try to give myself some kind of pep talk. After all, there is no one else who pressures me besides Talliah with his boring „Where’s the new entry? Where’s the new entry?“-speeches. You are reading it Talliah, stop bothering me!

So what shall be the last topic of this English Smalltalk-entry, which is the first of its kind on Bagdadsoftware? We haven’t talked much about games but besides the new E3 Media & Business Summit, that ended last week, there isn’t much interesting going on and enough blogs already talked about it with more or less kind words.

Some will begin and talk about the summer hole but when I look on my preorder-list, I don’t see any change of pace in the next few months. It will of course get worse once we reach September but August still brings some good and big games with it. The „Game of the Year“-candidate BioShock is only one of them. On the list of August releases are also Enemy Territory Quake Wars, Jack Keane and Field Ops.

Speaking of Field Ops, I once saw a report about it on TV. I don’t remember if it was about „Killerspiele“ but I still find it funny, that the moderator called it Field Opies. Okay, maybe you had to be there…

And of course there is still my personal, very huge backlog I have to work up. – Did I already mention, that 24 hours in a day just aren’t enough to get all that done? – To say it before Talliah does: Yes, perhaps I am more a collector than a gamer nowadays but that doesn’t change my status as a „Hardcore Gamer“. I am still very informed, skilled and play much. Besides, being a collector is a great part of the whole fun about our hobby in my opinion. A part, which I fear will get lost in the next few decades because of the whole „digital download“-movement. I want my box with a DVD in it!

But let’s wrap this thing up now. See you next time. As always: Feel free to comment in English but be aware of the spam filter!

PS: A short personal note, which can be ignored by 99,9% of all visitors: Azz, do you still want/need a steering wheel?

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

25 Kommentare

die E3 is tot…. da gibts nix mehr zu machen, da hilft auch ein Defibrilator nix mehr…

Und das mit deinem Skill… naajaa… dat musst du erstma beweisen :D

Soooviel input, und auch noch auf englisch.. herrje ich musste grade erst 600 seiten wissenschafts-englisch für meine klausur lesen. (die war übrigens heute und lief gut..ich kanns wohl immer noch :))

also erstma das wichtigste: JA, ich möchte nochn lenkrad. Hab aber hohe Ansprüche und z.Z. nur wenig Geld. Aber wir können ja verhandeln ;) (falls das von dir überhaupt ein verstecktes angebot war :))

Hab in Soziologie übrigens grad en extrem intressanten Text gelesen. (wegen Klausur) Zugegeben, davon gibts net allzuviele, aber es geht über die moderne Art des Konsums. Gaaaaanz kurz zusammengefasst: „Der Mensch baut sich in seinem Geiste Vorstellungen auf, die die Realität nicht erfüllen kann. Das „Wollen“ ist vergnüglicher, als das „Haben“. Das erklärt in dem Zusammenhang auch die vielen Sammler und Leute, die Sachen direkt nach dem Kauf aus Enttäuschung weiterverkaufen“.

-> erkennst du dich wieder Sic? Ich seh mich da auf jeden Fall sehr gut beschrieben.. plane ich doch jetzt schon wieder den nächsten PC… (wenn auch nur punktuell).

Zur Zukunft der Spiele- bzw. Filmmedien: intressantes Thema. Grundsätzlich sehe ich die Zukunft ja in SSD’s bzw. Flashspeicher. Sind schneller, kleiner, leichter und leiser als DVD’s etc. Aber bis das soweit is, dauerts noch. Dafür isses ja noch viel zu teuer.

Jack Keane und Field Ops auf der Liste für den GOTY Kanditat? Also bitte… aber bei Bioshock stimme ich dir zu! Wobei es da noch andre Kanditaten gibt. (HAT DA JEMAND „TOP10 DER HEISSESTEN GOTY ANWÄRTER“ GERUFEN?) :)

Ansonsten bin ich von der E3 eigentlich positiv überrascht. Zwar war das Spektakel kleiner, aber die Fülle an Spielen und Informationen glich den Jahren zuvor. Von daher bin ich sehr zufrieden mit ihr!!

(vorsicht: keine geordnete antwort :D )

Ich hab nie behauptet das die 3 anderen Spiele GOTY-Kandidaten sind. Hab doch extra zwei Sätze gemacht…tztz.

Ja, das war ein verstecktes Angebot, da mein MS Sidewinder FF Wheel USB die Tage frei wird. Ob das natürlich deinen „hohen“ Ansprüchen genügt, kann ich nicht beurteilen. Der Punkt „wenig Geld“ dürfte aber denke ich ein gewisses Gewicht in meinen Vorschlag bringen, den arg viel kann ich dafür ja jetzt au nimmer verlangen.

Um in deinem vorgebenen Rahmen zu bleiben: Weiterverkaufen tu ich ja weder Games noch DVDmässig irgendwas – außer ich habe es doppelt und will die schlechtere Version loswerden :). Und das „wollen“ vergnüglicher? Na, ich bin die meiste Zeit mehr stolz darauf ein Game zu haben (um mal rein beim Sammelaspekt zu bleiben) als es einfach nur zu wollen. Bei der Länge meiner Vorbestellliste, ist auch etwas Anderes nicht möglich.

Aber natürlich gibt es immer mal wieder DAS Game, dass ich unbedingt will (es hat doch jeder mitbekommen bei Gothic 3 :D ) und dann Spiel ich es doch nur kurz an und lege es dann beiseite aber da spielen natürlich auch viele andere Kriterien eine Rolle (heutzutage meist die Warterei auf DEN finalen Patch…). Bei Scrubs gibts zu dem Thema da ein paar gute Folgen dazu – natürlich nicht auf Games sondern auf Frauen bezogen. Das ist jetzt eigentlich alles keine neue Erkenntnis in meinen Augen. Woher stammt den sonst „Da waren die Augen mal wieder größer als der Magen“ um es noch ein Stück weiter zu treiben :). Wenn man sich dessen bewußt ist, kann man das denke ich auch ein wenig steuern. Es ist ja kein Problem dabei, dass du dir jetzt schon wieder einen neuen PC zusammenbaust. Das macht ja schliesslich auch am meisten Spaß, wie du bereits festgestellt hast. Außerdem ist die Aussage ja auch die Grundlage für jeden Hype. Etwas wird hochgespielt bis es alle wollen aber sobald sie es haben, gehnse in die offiziellen Foren und trollen rum. Derweil freuen sich die Medien und die Herstellerfirma einen Ast ab.

Und zur E3: Ich finde das neue Format, allen unkenrufen zum Trotz, auch besser weil die Redakteure nun wirklich ne halbe Stunde Zeit haben einen Titel zu spielen. Dadurch werden die Previews einfach viel besser. Außerdem glaube ich, dass auch die Firmen dadurch mehr auf spielbare Versionen als nur reine Trailer setzen. Was natürlich blöd noch ist, ist diese Fahrerei in Santa Monica aber ich denke, da wird sich bis nächstes Jahr auch noch was tun.

Das zukünftige Medium für Spiele und Filme ist mir relativ egal. Wichtig ist mir nur, dass ich etwas in der Hand habe (schon allein aus dem Sammleraspekt heraus).

also irgendwie sprechen alle deine Argumente eher dafür, dass du lieber „WILLST“ als „HAST“
vorallem die vorbestellliste is da doch ein eindeutiges zeichen. Und auch, dass du das meiste erstmal liegenlässt und erst „irgendwann“ mal durchschaust oder spielst. Und wie es für mich aussieht bist du ja schon soweit, dass dein Income (spiele/dvds die reinkommen) größer is als dein Outcome (spiele/dvds die du durchhast durchgeschaut hast). Das is doch ein eindeutiges zeigen für WOLLEN und nicht HABEN.

Das mag von außen möglicherweise so wirken aber ich bin mir sicher, dass es so nicht ist.

Ich weiß nicht wie du dir mein Verhalten vorstellst. Ich weiß einfach, dass ich bestimmte Games haben möchte zum einen um sie oder zumindest Teile davon zu MobyGames hinzuzufügen und zum anderen weil sie es verdient haben in meinem Archiv zu stehen. Und natürlich weil ich sie auch spielen möchte. Es ist ja nicht so, dass ich einfach alles zusammenkaufe was es gibt (da wäre die Liste ja noch wesentlich länger). Es gibt natürlich wie gesagt auch bei mir Ausnahmen, wie bei jedem aber dennoch denke ich, dass ich in Bezug auf DVDs bzw. mehr Spiele (bei DVDs ist mein Backlog logischerweise nicht ganz so groß) definitiv in den meisten Fällen mehr dabei empfinde es zu besitzen (=haben) als es mit 29 anderen auf meiner Liste zu sehen und mich darauf zu freuen, es endlich in den Händen zu halten. Das ist für mich mehr eine Formalität als ein konstanter Strom an freudiger Erwartung. Natürlich freue ich mich schon, wenn wieder ein guter Titel in der Versand-Bestätigung steht aber das hat nicht wirklich immer gleich mit dem zu tun, um was es bei dieser These geht.

Selbstverständlich will ich die Titel natürlich auch haben (anders macht alles doch keinen Sinn), da gibt es nicht darüber zu streiten aber nicht in dem Sinne, dass mir einer dabei abgeht während ich darauf warte.

Für mich ist der Hintergrund der Thesis einfach, dass man in eine leiche/schwere/whatever Euphorie verfällt, die dann schnell wieder abflacht. Aber ich behaupte, dass ich diese Euophorie gerade weil ich viele Titel eben quasi nur schnell für MobyGames einscanne und erst einmal garnicht installiere, eben weil ich weiß, dass ich jetzt eh nicht dzau komme, gleich ins Regal verfrachte, nur noch in Ausnahmefällen spüre. Es ist in vielen Fällen, Jakill predigt mir das doch den ganzen Tag vor, nur noch reines Sammeln bzw. arbeitsorientiertes Denken und geht entweder 0:0 oder 0:1 auf der Haben-Seite aus aber meiner Meinung nach nicht 1:0 für Wollen – darunter stelle ich mir einfach was ganz anderes vor.

Aber schauen wir mal, was unser Sozio dazu sagt – solang er nicht wieder mit Afrika anfängt bin ich für alles offen. Man könnte ja vielleicht dann auch ein eigenes Thema daraus machen. Ich bin ja als egoistisch veranlagter Extremfall geradezu prädestiniert für sowas :).

In jedem Fall muss ich jetzt mal Schluß machen…scheiß WLAN…verleitet geradezu zum lange surfen.

Hey, ich wurde mal erwähnt. Aber immer nur beiläufig *grml* Schreib mal mehr über mich *fg*.
So und nun zum Eigentlichen:
Ja,ich predige:
Du [u]bist[/u] mehr Sammler als Gamer,
[Nebenbei: ganz am Anfang „Hardcore Gamer“ mit spielender Sammler gleichzusetzen, da habe ich sowieso immer geschaudert, nur keinerlei Motivation gehabt „nein“ zu sagen, weil ich derzeit diskussionsfaul bin. Egal. Hardcore Gamer sollte eher so 65% Gamer noch sein…also ein spürbarer Gamer und nicht 50/50]
Ab einem Zeitpunkt, ab dem man nicht mehr jedes Spiel so würdig, wie man möchte spielen kann, aber dann noch weiter in dem Umfang bestellt, ist man schon mehr Sammler, der nur „will“. Deshalb, obwohl es für mich eher schlecht wäre *hehe* wäre ich lieber dafür, wenn Sic von mir aus in Vanguard oder was-weiss-ich-was „gesogen“ wird. Soll heißen: Toll fände ich erstmal eine Art „abarbeiten“.

Womit wir beim Stichwort E3 sind…da wollte ich die letzten Tage auch erstmal alles „Versäumte“ abarbeiten, doch sind die ein oder zwei Infos zu den PC Spielen, die mich interessieren ziemlich langweilig und altbacken. Nein, nicht GWEN ?p, bei den Konsolentiteln war da schon mehr. Wenn man doch eine Wii und eine PSP und [u]kein[/u] Gewissen hätte. *lol*
Ron hat Recht: E3 ist tot. Zieht die GC gut auf. Alle Macht Alaplaya and so on.

–talliah

Also ich glaube die Diskussion entwickelt sich hier in die völlig falsche Richtung, weshalb ich es noch einmal kurz betone:

Natürlich WILL ich die Spiele haben aber ich fühle mich, in 90% der Fälle, sobald ich sie HABE, nicht anders. Ich verfalle nicht in Resignation, weil ich eben schon vorher nichts wesentliches fühle. Es geht hier darum, dass es schöner ist etwas zu wollen, also dass man sich mehr darüber freut. Das es ein tolles Gefühl ist etc. pp.

Ich dementiere nicht grundsätzlich das in jedem von uns dieses „wollen aber eigentlich doch nicht haben möchte“-Gefühl gibt,. Nur behaupte ich eben, dass es im Falle von Spielen bei mir nicht die Hauptrolle sondern nur eine Nebenrolle spielt. Es ist nicht die treibende Kraft hinter meinem tun in diesen Bereichen, nach meiner eigenen Einschätzung. So interpretiere ich nämlich die Thesis.

Sollte allerdings jetzt Azz auf die gleiche Schiene wie ihr zwei aufspringen, fange ich allerdings durchaus an, an meiner Interpreationsfähigkeit von Aussagen zu zweifeln…mein Verhalten wird sich dadurch trotzdem nicht ändern, egal wie viele Leute mich für einen bekloppten Freak halten. Ich bin froh solange ich noch dieser bekloppte Freak sein kann. Wer weiß was in ein paar Jahren ist. Ich bin überzeugt von meinem Tun. mir macht es Spaß und ich denke, dass ihr sowieso auch alle davon in irgendeinerweise mehr oder weniger profitiert.

Und grundsätzlich sehe ich mich auch weiterhin als Hardcore Gamer. Nur weil ich haufenweise Spiele habe, heißt das ja nicht, dass ich wenig spiele. Ein Hardcore Gamer kann nicht auf ein Verhältnis Sammler/Gamer heruntergekürzt werden, da mehrere Faktoren eine große Rolle spielen. Ich zitiere mich selbst aus dem zweiten HG-Artikel:

„In mir als Hardcore Gamer ist ein kleiner Sammler versteckt, ich Spiele viel und alles und besitze deshalb ein genreübergreifendes Spezialwissen, teile mein Wissen mit allen und unterstütze die Entwickler mit Ideen und Loyalität.“

Zu dieser Aussage stehe ich immer noch, auch wenn man bezogen auf mich, von mir aus das „kleiner“ durch großer“ ersetzen kann.

Und um dem ganzen die Krone aufzusetzen und auf Rondrers Seitenhieb einzugehen: Ich habe nie gesagt wie gut mein Skill ist. Ich habe nur gesagt, dass ich „skilled“ bin und „skilled“ hat sehr viele Bedeutungen die von ausgebildet/bewandert bis fachmännisch/sachkundig reichen.

Azz was hast du da wieder angestoßen mit deiner beiläufigen Bemerkung? Wieder die ganze „du bist doch nicht normal“-bashing-Fraktion hinter dem Ofen hervorgelockt, die mich nun wieder in eine unangenehm defensive Position drängt und mich dazu zwingen will mich entweder zu ändern oder zumindest ihre Aussagen einfach zu bejahen und mich damit der Willkür Einzelner auszusetzen nur weil ich in ihren Augen quasi eine Außenseiterrolle spiele – was übrigens auch erklärt, warum ich mich zur MobyGames-Community so stark hingezogen fühle. Feeeeeeeeelings *sing*

es war nicht meine Absicht, dich anzugreifen und in die defensive zu drängen. Ich wollte nur darlegen, dass du nunmal ein WOLLEN-Mensch bist. Ich hab nie gesagt, dass das was schlechtes ist.
Und ich glaub wir verstehen uns ziemlich falsch, was die definition von WOLLEN-Menschen angeht. Natürlich sind die auch froh etwas zu haben. Sie sind auch stolz darauf. Alle Sammler sind WOLLEN-Menschen. Aber den wirklichen kick geben eben nur immer neue Dinge. Sammler beschränken sich nicht auf das was sie schon haben. Sie sind stolz darauf, ja aber das ist es nicht was sie wirklich glücklich macht. Das Sammeln macht aus ständig neue Dinge der Sammlung hinzufügen zu können. Das ist es was Sammler erfreut. Ein Sammler der keine neuen Dinge mehr dazubekommt wird irgendwann sein Sammelleidenschaft aufgeben und das zeug entweder verkaufen, oder irgendwo vestauen, wo es eh keinen mehr interessiert.
Ich bezeichne Sammler nicht als bekloppte freaks. Wem das Spaß macht soll es ruig machen. Ich will nur anmerken, dass eine Sammelleidenschaft sehr sehr sehr sehr sehr viel geld kosten kann. Geld, dass einem irgendwann mal fehlen könnte.

Grundsätzlich meinen Kommentar nicht zu persönlich nehmen. Wir diskutieren hier zwar über mich aber dennoch ist es ja weiterhin Sachlich. Obwohl der letzte Absatz schon meine Gefühle widerspiegelt, war er eigentlich mehr als sarkastischer Seitenhieb gedacht, der vor der Veröffentlichung wohl leider noch zuviel Herz dazu bekommen hat. Außerdem bin ich doch froh drüber, wenn ich hier Gegenpole finde. Ja-sager und Keine-Kommentare-Schreiber sind schliesslich langweilig und regen nicht gerade zu Diskussionen und neuen Themen an.

Ansonsten kostet jedes Hobby Geld und das Leben ist viel zu kurz als das man die ganze Zeit nur für seinen Mercedes spart, den man dann mit 70 sonntags durch den Kahlgrund fährt. Außerdem ist das ja auch ein Punkt, denn ich mit „Ich bin froh solange ich noch dieser bekloppte Freak sein kann. Wer weiß was in ein paar Jahren ist.“ angesprochen habe. Ich bin mir völlig im Klaren darüber, dass die ganze Sache irgendwann einmal aus verschiedenen Gründen ein Ende haben wird. Spätestens wenn ich wirklich irgendwo zur Miete hinziehen muss und zum Ausgleich nicht mindestens das Doppelte verdiene, kann ich logischerweise diese Kauferei weiter zu betreiben. Diese Aussicht treibt mich ja auch gerade dazu, jetzt diese Leidenschaft noch auszuleben (und nebenbei natürlich trotzdem kräftig in die Sparsocke zu investieren). Das ich mir von meinem Archiv wahrscheinlich schon en Gebrauchtwagen leisten könnte, ist mir schon klar. Das bringt uns aber dann wieder zum ersten Punkt: Hobbies kosten Geld.

Aber darum geht es bei unserer Diskussion ja auch gar nicht.

Prinzipiell ist deine Argumentation vollkommen hieb und stichfest aber ich gehe trotzdem die andere Schiene. Für mich liegt der Grundsatz der Diskussion eben auf dem „kick“ wie du es ausdrückst. Eben die Befriedigung etwas Neues zu erhalten. Ich bin der Meinung, dass ich eben diese Befriedigung aufgrund der Menge an Titeln die in mein Haus kommen, nur noch in seltensten Fällen habe. Sprich, dass das ursprünglich sicher vorhandene reine „wollen“ umgeschlagen ist (ein reines „haben“ denke ich gibt es nicht). Vielleicht könnte man es als generelle Resignation beschreiben. Um es komplett Negativ auszudrücken: „ich hole es mir halt damit ich es habe“. Aus diesem Grund klammere ich mich eben mehr an das „haben“ um dieses fehlende Gefühl auszugleichen – wie gesagt entweder 0:0 oder 0:1. 1:0 nur noch in seltenen Fällen wie die sich langsam entwickelnde Euphorie für das neue Piranha Bytes-Game.

Du siehst ja, dass ich meinem ersten Post schon einen Schritt (durch das längere nachdenken) entgegen geschritten bin, indem ich erkannt habe, dass eben auch das „Haben“ vielleicht nicht so überdeutlich überwiegt, wie ich zu Anfang dachte. Dennoch bin ich weiterhin nicht überzeugt, dass ich Gefühlsmäßig zu einem reinen „wollen“-Menschen verkommen bin. Wahrscheinlicher ist es, dass sich die Situation zur völlig unbefriedigenden Mitte hingewandt hat, weshalb ich diese fehlenden Gefühle eben durch meine Arbeit für MobyGames kompensiere. Womit wir wieder bei „arbeitsorientiertes Denken“ sind.

Mist, schon wieder so ein langer Text…na hoffentlich macht er zumindest irgendeinen Sinn. Sobald die Diskussion halbwegs beendet ist, werde ich definitiv einen zusammenfassenden Eintrag dazu machen.

P.S.: Mein neues Lenkrad wurde heute verschickt.

Heiland, was hab ich da nur angerichtet… das war eigentlich nicht meine Absicht :)

Ich will erstma betonen, dass das alles keinesfalls wertend ist. Die Qualität eines Menschen is ganz sicher nicht davon abhängig, ob er eher im Geiste konsumiert (WOLLEN IST WICHTIGER) oder im realen Leben (HABEN IST WICHTIGER). Es muss sich also niemand angegriffen fühlen. Zumal ich ja gerne zugebe, dass meine Vorstellungen vergnüglicher sind, als das, was mir die reale Welt zu bieten hat. Eben das is das Merkmal des „Romantizismus“ und „modernen Hedonismus“ den ich hier zur Debatte gebracht habe.

So und um den Sic jetzt noch zu unterstützen: Der „sammler als solcher“ steht in dieser Theorie kaum zur Debatte. Von daher kann man also nicht sagen, dass jeder Sammler automatisch „Romantizist“ bzw. „moderner Hedonist“ ist. (ich hoffe dieses Lob macht sich positiv auf den Preis vom Lenkrad bemerkbar ;))
Es geht hauptsächlich darum, dass die Menschen von den realen Dingen niemals richtig „befriedigt“ werden können, weswegen sie sich in ihrem Geiste Vorstellungen konstruieren, die nahezu perfekt sind. Jedoch mit der (geringen) Möglichkeit im wahren Leben auch einzutreffen. (die Vorstellung eines Lotto-Gewinns wäre hier ein Beispiel, dass nicht mit Konsum zu tun hat)

Ich kann jetz leider aus zeitgründen nicht mehr schreiben, aber ich bin nächste woche eh wieder in der Heimat. Evtl. lässt sich da ja ein Philosophen-Stammtisch einrichten ;).

Wie auch immer: da das Thema scheinbar auf Intresste gestoßen ist, kann ich nur nochmals die Texte von Colin Campbell und George Ritzer empfehlen. Wenn ihr wollt schick ich sie euch. Sind echt gut zu lesen (und das sagt jemand, der Texte hasst…!!!)

@ Ron

zieh dein Intresse gefälligste zurück. Ich kanns mir net leisten hier übermäßig viel Geld zu bieten !!

@ Sic

zu meinen Ansprüchen: es muss mechanisch einwandfrei sein und natürlich von den gängisten Spielen unterstützt werden.
Wie war das noch gleich: es hat FF und USB, oder?

Microsoft Sidewinder Force Feedback Wheel USB – in dem Namen steht eigentlich schon fast alles drin

Allerdings ist es die Fassung mit roter Gummierung nicht die mit der hässlichen grauen.

Ansonsten spiel ich aktuell DiRT damit (unter Vista versteht sich) von daher sehe ich da keine Probleme mit der unterstützung. Wüsste auch kein Spiel wo es Probleme gäbe außer vielleicht Test Drive Unlimited. Bei einigen scheint es da komischerweise zu Framedrops zu kommen, wenn sie das Wheel benutzen aber ich hab diese Erfahrung nicht gemacht – kann nur sagen was ich so in den Foren lese.

Was isses dir den noch wert Azz?

Zum Thema „Philosophen“-Stammtisch hab ich übrigens heute Nacht schon eine Idee gehabt aber das erörtern wir, wenn du dann bei mir reinschaust.

tja, was isses mir noch wert…hmm. Also bei ebay geht grad eins für 4,00 € weg + 6,50 Versand :). Und wenn man bedenkt wieviel Kohle ich dir scho über Amazon besorgt hab … :)

im Ernst: ich hab da net unbedingt ne vorstellung. Schlag was vor, ich schlag zurück :).

was is eigtl. dein neues Lenkrad? (G25?). Und warum verkaufst du das Sidewinder?

p.s. pedale sind auch dabei, odä ?

(jaja, ich bin net aufm stand was lenkräder angeht und zu faul zum suchen bin ich auch ;))

Pedale sind natürlich auch dabei (Gas/Bremse).

Natürlich habe ich ins Logitech G25 Racing Wheel investiert. Wenn dann, den schon oder wie auch immer. Und mein Sidewinder verkaufe ich, weil ich eben keine zwei Lenkräder brauch (hab sowieso kein Platz dafür). Ich hab auch noch einen MS Sidewinder FF Pro Joystick über (leider nur Gameport…).

Wie klingen 30 Euro (Verhandlungsbasis)? Das Ding is in tipptop Zustand, Nach-Hause-Lieferung ist da ggf. auch mit drin und es ist wie gesagt nicht die billige Edition sondern die noblere, rote Fassung.

Ich habe vielleicht sogar noch die Originalverpackung oben im Speicher aber da müsst ich erst noch einmal schauen und gebe ich keine Garantie drauf.

Also erstma Gratulation zum G25. Da werd ich glatt neidisch :).

30 ? ist mir allerdings etwas viel. Ich halte 20? für angebracht. Ich hole es dann natürlich auch ab. Will ja eh zu dir fahren. (zumal ich ja noch nen Blick drauf werfen will).
Und komm jetz bitte nicht mit „wir treffen uns bei 25″… von denen Strategien halte ich nix. Ich finde 20? fair (auch i.V. zu ebay).

Was hälst du davon?

„wir treffen uns bei 25“

Ich will erst einmal hören, was Rondrer sich vorstellt.

Von Begründungen mit ebay halte ich aber eh nicht viel. Schliesslich hasde bei einem Kauf bei mir wesentlich mehr Vorteile (und das Angebot an stylischen roten ist jetzt nicht wirklich groß .

Aber Dungeon Keeper 2 hasde mir damals ja auch nicht abgekauft von daher liegen deine Prioriäten wohl doch hauptsächlich auf der Zahl (hatte ich bei DK2 überhaupt eine genannt?) :P.

Also Ron, du hast das Wort zum Freitag!

hmm… ich hatte eigentlich nicth vor mich zwischen die fronten zu drängen ;)

erstmal überlegen was ich damit zocken würd… hm..

LFS2: joar, endlich könnt ichs mal richtig angehen
TMU: wohl kaum…

hm.. da wars schon an dem, was ich daheim hab ;)

was ich mir wohl noch kaufen würd:
das neuste McRae (ich hab keinen plan welches das is ^^ is dirt schon draußen)
vieleicht DTMRD3

hm.. würd sich schon lohnen… als 25 öhren klingen nicht sooo schlecht

Da ich mal davon ausgehe, dass zumindest einer von euch auch wirklich nimmt, war ich eben mal im Speicher und siehe da: Originalkarton noch vorhanden. Etwas angestaubt aber sonst unversehrt.

Ja das neuste Colin ist DiRT.

Also Azz, Ball wieder an dich zurück (allerdings vermute ich, dass ich die Antwort wohl schon kenne) :).

Was meinste denn, dass ich antworte?

Ich hoffe auf den „Amazon-Sympathie-Bonus“. Hattest du mir nicht sogar mal versprochen, mich irgendwann dafür zu entlohnen? Jaja, da war ganz sicher was!

Ich hab halt z.Z. wirklich nicht viel Geld. Bin daher beim Bieten also leider im Nachteil… gehts dir ums Geld, verkaufs dem Ron. Gehts dir um Gerechtigkeit, verkaufs mir. Und ich werde auf ganz sicher in Zukunft weiter bei Amazon für dich einkaufen :)

Ball zurück an dich, Sic.

Du weißt doch, dass ich Fußball nicht mag. *lässt den Ball ins Leere laufen*

Kann ich micht nicht daran erinnern und auf deinen „Gerechtigkeits“-Seitenhieb, da meine Entscheidung auch noch durch ein weiteres Kriterium beeinflußt wurde, geh ich nicht weiter ein ->

3…2…1…Rondrers

Sollst ja eh studieren und nicht soviel spielen Azz :P.

Wär das auch erledigt. Jetzt kommen bestimmt die Steuerprüfer und nehmen mir die 5 Euro mehr wieder weg. Solange aber zurück zur DVD der neuen PCP-Ausgabe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*