Sicarius

Christoph spielt #38: FarCry 4

Euch sind es zu viele Videos? Dann beschwert euch doch einfach bei den Herstellern, die wie immer das 4. Quartal des Jahres mit haufenweise halbwegs interessanten Spielen vollgepackt haben. Ich bin nur der Bote! Immerhin dürfte für den Rest des Jahres nun erst einmal wieder Ruhe sein nach gut 7 1/2 Stunden Material in den letzten drei Woche. Übrigens ein neuer Rekord. Letztes Jahr waren es im gleichen Zeitraum bei gleicher Anzahl an Videos nur knapp 6 Stunden! Hatte aber ja auch ein wenig nachzuholen.

Nun aber genug von dem komischen Vorgeplänkel, dass ich euch immer zumute. Neues Video, hier:

Christoph spielt #38: FarCry 4

Bei der Produktion dieser Folge gab es zwei Probleme. Nummer Eins bemerkt ihr im Video, denn meine Spielstunde endet schon nach (exakt) 53 Minuten weil Fraps einfach die Aufnahme beendete ohne, dass ich es mitbekommen hatte. Und – viel schlimmer – ohne, dass ich den Grund kennen würde. Während letztes Jahr bei Assassin‘s Creed IV: Black Flag tatsächlich die Festplatte voll war, hatte ich hier noch locker Platz für zwei weitere Stunden Aufnahme. Sehr komisch.

Von Problem Nummer Zwei habt ihr hingegen nichts mitbekommen. Und zwar habe ich im Anfall von geistiger Umnachtung einfach mal die Aufnahme des Unboxings gelöscht was mit knapp 23 Minuten ja nicht gerade kurz ist. Als Vorbildlicher Videoaufzeichner (Trademark pending) wollte ich natürlich im Vorfeld die Festplatte defragmentieren, um auch den letzten Rest Leistung aus dem Spiel zu kitzeln. Da ich aber auf der Platte auch das Rohmaterial Zwischenspeichere (die Aufnahme selbst findet auf einer anderen Platte statt) und das Dragon Age: Inquisition-Video bereits auf YouTube lag, dachte ich mir: Lösch den alten Kram doch einfach. Den brauchste nicht mit zu defragmentieren. Erst als ich das Löschen bereits bestätigt hatte, fiel mir ein, dass in dem Ordner ja auch schon neues Zeug lag. Da habe ich aber GANZ SCHNELL Google angeworfen und nach einer Datenrettungssoftware gesucht. Glücklicherweise hatte ich es sofort begemerkt und entsprechend noch keine weitere Aktivität auf der Platte gehabt, weshalb die Wiederherstellung mit Recuva (von den CCleaner-Machern) einwandfrei funktionierte. Glück gehabt!

Das Spiel

FarCry 4 (geschöntes Herstellerbild)

FarCry 4 (Herstellerbild; nachbearbeitet)

Wir haben in den letzten sechs Videos überraschend oft über Spiele gesprochen, die sich von ihren Vorgängern nicht so wirklich großartig unterscheiden. Beim überwiegenden Teil sind wir zur Erkenntnis gekommen, dass das nicht wirklich gut ist. Bei FarCry 4 muss ich allerdings sagen, dass mein Spielspaß ungebrochen ist. Schlimmer noch: Ich ertappe mich dabei, dass ich es aktuell mehr starte als Dragon Age: Inquisition. Der Shooter-Fan in mir dürstet offensichtlich nach anständiger Beschäftigung nachdem es im restlichen Jahr sehr Mau aussah während der Rollenspiel-Fan schon gesättigt wurde.
Es ist aber auch einfach so, dass FarCry 3 mittlerweile zwei Jahre alt und FarCry 3: Blood Dragon war mehr ein kurzer Snack als eine gehaltvolle Mahlzeit. Von daher war ich definitiv wieder bereit mich in die offene Welt zu stürzen obwohl sich die Änderungen in Grenzen halten. Hinzukommt, dass die wenigen Änderungen sich bislang durchweg positiv auf das Spielerlebnis auswirken zusammen mit der immer noch sehr guten Grafikpracht (nur dieses Mal zum Glück flüssiger).

Zum Beispiel habe ich das Gefühl mich wesentlich zügiger durch die riesige Spielwelt bewegen zu können, was vor allem an der Einführung eines kleinen Helikopters liegt, auf den ihr schon ab der zweiten Spielstunde Zugriff habt. Gleichzeitig ist sie dichter befüllt. Der Bürgerkrieg ist tatsächlich spürbar und ihr dürft, wenn ihr wollt (oder scharf auf die Erfahrungspunkte seid), ständig mitmischen ohne erst großartig eine bestimmte Quest annehmen zu müssen. Zwar treiben diese Events die Geschichte nicht voran. Aber ihr seid dieses Mal auch gar nicht so sehr unter Zeitdruck. Natürlich will der Goldene Pfad so langsam aber sich seinen vermeintlichen Diktator Pagan Min loswerden. Es ist jedoch jedem klar, dass das nicht über Nacht passiert. Von daher sind die kleinen Scharmützel unterwegs eine gute Methode mir als Spieler ständig in Erinnerung zu rufen, dass er nicht einfach nur zum Elefantenjagen da ist.

Fazit

FarCry 4 (geschöntes Herstellerbild)

FarCry 4 (Herstellerbild; nachbearbeitet)

Ich kann nur meine Empfehlung aus dem Video wiederholen. Mir macht FarCry 4 genauso viel, wenn nicht sogar mehr Spaß als sein Vorgänger. Entsprechend sollten nicht nur Shooter-Fans zugreifen, sondern aus meiner Sicht auch Besitzer und Fans von Teil 3 trotz oder gerade wegen der eher übersichtlichen Veränderungen. Was an Revolution fehlt, wurde eindeutig in sinnvolle Evolution gesteckt sprich das gelungene Spielprinzip anständig erweitert, verbessert und verfeinert und eben nicht einfach mit blödsinnigen Features oder gar Microtransaktionen aufgeblasen.

Gleichzeitig hat die Geschichte nun auch etwas mehr zu bieten hat als nur einen bekloppten Bösewicht. Schon allein die Idee, dass ihr das Gleichgewicht der Kräfte innerhalb des Goldenen Pfads bestimmt ist eine coole Sache. So habt ihr regelmäßig die Wahl ob ihr die Befehle der Dame (die, die euch nach dem Ausbruch anpflaumt) oder des Herrn (der, der euch befreit) befolgt. Und je nachdem wie ihr euch entscheidet, verändert sich eure darauffolgende Mission signifikant. Zugleich wird derjenige (vorerst) zum aktuellen Chef (bis zur nächsten Entscheidungsmission) und am Ende hat es natürlich auch noch unterschiedliche Auswirkungen auf die Zukunft von Kyrat, je nachdem wen ihr am meisten geholfen habt.

Und damit verabschiede ich mich bis Montag! Dann mal wieder ausschließlich mit viel Text. Vielleicht über Der Hobbit: Smaugs Einöde. Vielleicht aber auch nicht :smile: .

Die Details zur Folge

Thema: FarCry 4

Länge: 01:21:41

Timestamps:
Einleitung (00:00:10)
Unboxing (00:10:10)
Beginn der Spielstunde (00:22:33)
Abschließendes Fazit (01:15:33)

Aufgezeichnet mit Logitech HD WebCam 510 (720p), Fraps 3.5.99 (30fps, Full Video, Multichannel) und Adobe Audition CC 2014
Format: H.264, 2560×1440, 30fps, 11-13 MBit/s durchschnittliche Videobitrate, AAC-Audio
Geschnitten mit Adobe Premiere Pro CC 2014

Zusammensetzung des zur Aufzeichnung verwendeten Rechners

Auflösung: 2560×1440 (Vollbild) bei 60hz und adaptiven V-Sync

Motion Blur: On
Textures: Ultra
Shadow: Soft shadows
Post FX: Ultra
Geometry: Ultra
Vegetation: Ultra
Terrain: Ultra
Water: Ultra
Environment: Ultra
Ambient Occlusion: HBA0+
Anti-Aliasing: SMAA
Godrays: Enhanced
Fur: On
Trees relief: On

Die Aufzeichnung mit Fraps hatte moderaten Einfluss auf meine Framerate im Spiel.

Vorschau: Derzeit gibt es für dieses Jahr keine Planung für Folge 39 von Christoph spielt.

Print Friendly
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*