Sicarius

Ein Stuhl zum Sitzen

Wer länger sitzt, ist früher tot heißt es. Ich rechne entsprechend nicht unbedingt damit, dass ich in 40 Jahren von meiner nicht vorhandenen Rente lange profitieren werde bei einer durchschnittlichen Sitzdauer von 12-13 Stunden pro Tag (8-9 auf Arbeit und dann nochmal 4-5 daheim). Von meinem breiten Hintern mal abgesehen, den ich davon schon lange habe (Mädels, die auf sowas stehen dürfen sich bei der bekannten Adresse melden). Und wer weiß wann die Bandscheibe schmerzhaft anklopft.

Abschweifung

Wird echt Zeit, dass Mutter Natur unsere Körper an die geänderten Lebensbedingungen anpasst. Warum muss Evolution auch immer so langsam sein? Da finde ich die Variante der Christen mit ihren sieben Tagen wesentlich charmanter. Vermutlich ist die Wissenschaft schneller irgendwelche handlichen Exoskelette zu erfinden, die wir dann 24/7 tragen und unsere dann nicht mehr vorhandenen Muskeln ersetzen. Führt sicherlich auch zu amüsanten Geräuschen bei bestimmten, aktiven Tätigkeiten. Ihr wisst schon, *klänk* *klänk* und so. Wobei das wohl eine aussterbende Sache ist.

Christophs vollgefurzter Arbeitsstuhl

Der vollgefurzte Arbeitsstuhl

Ja, die Oculus ist jetzt „endlich“ in einer ganz bestimmten Branche angekommen (der Link ist sowas von NSFW, das glaubt ihr gar nicht). Doch darüber werden wir uns sicherlich dann so 2016/2017 ausführlicher unterhalten, wenn die entsprechende Folge von Christoph spielt exklusiv nur auf PornHub & Co. veröffentlicht wird. Und ganz ehrlich: Das meine ich nur teilweise scherzhaft :smile: .

Zurück zum Thema

Jetzt fragt ihr euch aber sicherlich, wie ich auf dieses komische Thema komme. Also nicht die Sache mit VR-Pr0n, sondern das mit dem Sitzen. Ganz einfach: Mein alter Bürostuhl (ein rs Pro Helsinki) war der Meinung, dass er jetzt genug Betriebsstunden auf dem Buckel hat. Entsprechend eignet er sich nur noch bedingt zum stundenlangen Draufsitzen (die Säule ist hinüber und er schwankt entsprechend extrem stark, wenn man ihn hochfährt). Eine Einschätzung, die ich durchaus nachvollziehen kann. Zwar weiß ich nicht mehr ganz genau, wann ich ihn angeschafft habe, aber seinen Dienst hat er auf jeden Fall übererfüllt. Wie gesagt: Ich sitze doch vergleichsweise extrem viel vor dem Rechner und darauf war er jetzt nicht unbedingt ausgelegt (3-5 Stunden pro Tag laut Hersteller).

Also musste etwas Neues und vor allem wieder etwas halbwegs Anständiges her. Wobei der Helsinki sicherlich schon damals nicht unbedingt die beste Wahl für meine Zwecke war. Vor allem im Sommer hat sich der Lederbezug doch stark negativ bemerkbar gemacht (seine „Puffigkeit“ hat er auch schon vor langer Zeit verloren). Aber immerhin konnte man sich sehr gut „einlümmeln“ also bequem zurücklegen und die Beine hochlegen (auf den Schreibtisch, den Subwoofer, was auch immer) – was aber wiederum bekanntlich nicht unbedingt das Beste für den Rücken ist, egal wie gut sich auch in der Position Konsolentitel spielen lassen. Aber einen 08/15-Bürostuhl wollte ich auch nicht. Da reicht der auf der Arbeit :smile: .

Der Neue

Leider kenne ich mich in Bezug auf Stühle mal so überhaupt nicht aus. Von daher weiß ich nicht einmal ansatzweise, ob ich mit dem TopStar Chefsessel Speed Chair jetzt die richtige Wahl getroffen habe. Immerhin ist er offiziell vom Hersteller auf längeres Sitzen ausgelegt (5-8 Stunden/Tag). Außerdem ist die eigentliche Sitzfläche mit Stoff überzogen und nicht mit Leder. Das wird mir im Sommer sicherlich zu Gute kommen. Das ist immerhin schon mal was wenngleich er dadurch nicht ganz so weich ist wie der Alte.

Christophs noch nicht vollgefurzter Arbeitsstuhl

Der noch nicht vollgefurzte Arbeitsstuhl

Zwei Nachteile konnte ich nach dem ersten Wochenende mit dem Ding aber auch schon ausmachen: Zum einen gibt es keine Kopfstütze und zum anderen sind die Armlehnen relativ niedrig und aus hartem Plastik. Beides ziemlich schlecht fürs Einlümmeln. Andererseits wollen wir das ja bekanntlich auch gar nicht. Dahingehend ist es auch okay, dass es keine unbedingt angenehme Sitzposition ist, wenn man die Rückenlehne nicht feststellt und sich komplett nach hinten begibt. Natürlich unter der Voraussetzung, dass ihr die Höhe richtig eingestellt habt. Stattdessen werdet ihr quasi „gezwungen“ aufrecht zu sitzen, die Beine im 90°-Winkel und euch damit der etwas ergonomischeren Form des Stuhls anzupassen. Sehr gut! Für alles andere ist schließlich die Couch da (die bekanntlich nun auch hinter mir steht). Ach und dass er aussieht wie ein fescher Rennstuhl und nicht wie der typische Chefsessel macht natürlich auch einen wesentlich besseren Eindruck auf eventuelle Besucher :smile: .

Fazit

Wie gesagt: Ich kann absolut noch nicht einschätzen, ob das Ding wirklich was taugt, auch wenn er mir empfohlen wurde, oder ich mir damit noch mehr kaputt mache. Entsprechend gebe ich auch keine Empfehlung oder dergleichen raus. Aber nach den ersten Stunden (Wochenende ist ja quasi schon eine Überbeanspruchung) mit dem Ding kann ich mich erst einmal nicht beschweren. Zwar geht wie gesagt das gelangweilte Zurücklehnen nicht mehr so gut (habe ich beim Filme schauen und Konsole spielen gerne gemacht). Doch das ist so eine schlechte Angewohnheit, die ich mir sowieso erst aufgrund des größeren Schreibtischs in Eckental angeeignet hatte. Von daher ist es sicherlich nicht verkehrt sie schon wieder loszuwerden und entsprechend bin ich aktuell mit dem Stuhl definitiv zufrieden. Schauen wir nun mal wie er sich so auf lange Sicht schlägt. Vor allem ist die Frage, wie gut sich meine Fürze mit dem Stoff vertragen. Es hat schließlich schon seinen Grund, warum der Ledersessel seine „Puffigkeit“ verloren hat…

So viel also zu dem Ding, das meinen Hintern den halben Tag ertragen muss. Wie schaut es bei euch aus? 08/15-Dingsbums, dass schon beim Anschauen weh tut oder High-Tech-Wunder, dem nur noch die direkte Verbindung zur Toilette fehlt?

Print Friendly, PDF & Email
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

5 Kommentare

Ich verschütte nichts über meine Sitzflächen, also bitte! Die kommen ausschließlich mit rein naturellen Dingen in Berührung: stinkender Schweiß, noch mehr stinkende Fürze (trocken), tote Zellen, tote Haare und meinem fetten Arsch :smile: .

Du musst übrigens das Feld „Homepage“ nicht befüllen. Ist keine Pflicht :wink: .

Hey Leute es ist zwar etwas spät (2 Monate)^^ aber ich benutze diesen Stuhl schon über 2-3 Jahre er tut wirklich was er kann die Mechanik ist noch super intakt auch die Seitenlehnen wo ich mich meistens stark abstützte sind nicht am baumeln(kaputt) einfach ein Top Gerät das einzige Manko ist, dass der Stuhl teils mit Kunstleder überzogen ist, das bedeutet das es sich nach einiger Zeit abnutzt und abplatzt (würde gerne Bilder schicken aber geht ja glaube ich nicht)^^
Vielleicht ist der Stuhl auch schon abgesessen und merke das nur nicht mehr, weil Ichs gewohnt bin^^.
Alles in allem ein toller Stuhl auch gerade Sitze ich auf ihm, war auch heute den ganzen Tag unterwegs Bürostühle ausprobieren aber keiner ist wie dieser dann habe ich Gottseidank diese Seite gefunden und weiß nun wie er richtig heißt und kaufe ihn mir demnächst wieder, weil ich ihn einfach nur super finde. Auf deinem alten Stuhl habe ich auch gesessen meine ich, da habe ich aber auch schon gespürt das er ziemlich gewackelt hat (bin mir wirklich nicht ganz sicher ob es der selbe war nur vom aussehen her vielleicht). Beim Kauf eines Bürostuhl achte ich meistens auf 3 Dinge 1. Mechanik (Was will man mit einem Stuhl der nach einem Jahr kaputt geht) 2. Lehnen (für mich wichtig weil ich mich gerne mal abstützte kp wieso heißt sie müssen sehr stabil sein)^^ 3. Der Überzug (Kunstleder, Echt-Leder, Stoff (Stoff normal die beste Wahl, weil es am langlebigsten ist) Leder braucht sehr viel Zuneigung die ich ihm normal nicht gebe^^. Als ich deinen ähnlichen Stuhl ausprobiert habe (war runtergesetzt von ca.500 auf 190€) echt unglaublich ich saß da drin, war super bequem konnte echt nicht meckern aber die Mechanik war einfach nur Müll auch der Verkäufer riet mir von dem Kauf ab, da der Stuhl in China produziert wurde und empfiehl mir einen aus Europa zu kaufen (der war billiger und die Mechanik war super). Mir gefiel dein alter Stuhl echt super aber die Mechanik war leider echt nicht so prikelnd und was will man mit einem Stuhl der direkt kaputt geht und sofort anfängt zu wackeln mir ist die Mechanik eigentlich am wichtigsten.
Naja tut mir leid, wenn ich etwas abgeschweift bin und für die vielen Rechtschreibfehler möchte ich mich auch entschuldigen^^. (Setzte normal kaum Kommas und Punkte)^^
Wie lange hast du den alten Stuhl den, wenn ich mal fragen darf?^^
Best Greets Markus

Wenn er wirklich solange gehalten hat dann ist er wirklich gar nicht mal so schlecht wäre vielleicht sogar mein nächster geworden leider ist mir vom Bild her die Rücklehne etwas zu kurz bin nämlich 2m groß und das könnte daher eng werden^^
Er wird aber auch ja nicht mehr produziert soweit ich es gesehen hab
hoffe jedenfalls dir gefällt dein neuer Stuhl^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*