Sicarius

Hardwarerundumschlag 2011

Podcast Banner

Es ist mal wieder soweit! Zum letzten Mal in diesem Jahr heißt es Vorhang auf für die neuste Ausgabe des Podcasts:

Es hat ein Jahr gedauert, aber endlich habe ich es geschafft die beiden Hardwareexperten Azzkickr (Bagdadsoftware) und Dod (GamersGlobal) gleichzeitig ins virtuelle Studio zu locken und aufeinander loszulassen. Blöd nur, zumindest für mich, dass sie sich überraschend einig waren :smile: . Andererseits, und das wird auch beim Hören denke ich sehr deutlich, sind die Führenden in Sachen PC-Hardware in diesem und wohl auch noch im nächsten Jahr in den zentralen Bereichen Grafikkarten und CPU so eindeutig festgelegt wie schon lange nicht mehr.

Dazu kommt, dass derzeit in der Branche der Fokus ganz klar auf Evolution statt Revolution liegt und es entsprechend keine bahnbrechenden Entwicklungen gibt, die euch zum sofortigen Aufrüsten zwingen. Die möglichen Gründe dafür werden auch immer wieder in der Folge angesprochen und analysiert. Neben Grafikkarten und CPUs, gehen wir in den 50 Minuten auch noch auf Mainboards, Arbeitsspeicher und Festplatten ein und beleuchten die allgemeinen Hardwaretrends der näheren und teilweise auch weiter entfernten Zukunft. Aber keine Angst: Wir nennen natürlich trotzdem genug Sachen, für die ihr auch jetzt mit ruhigem Gewissen viel Geld ausgeben könnt. Und wenn ihr es nur Dod nachmacht und mit Arbeitsspeicher euer Zimmer tapeziert.

Technik FAIL

Inhaltlich bin ich, trotz der Einigkeit zwischen den Gästen, sehr zufrieden. Man merkt einfach, dass beide tatsächlich sehr viel Ahnung von dem haben, über was sie erzählen. Nur bei der Technik, da ist dieses Mal leider etwas schief gelaufen. Und das Schlimme ist: Ich bin daran schuld. Und zwar hatte ich meinen Rechner vor kurzem formatiert und danach natürlich alle Programme wieder frisch installiert. Blöd nur, dass Pamela for Skype standardmäßig MP3s mit 32kbit aufzeichnet und ich vorher nicht dran gedacht habe. Und diese extrem starke Komprimierung ist leider auch zu hören.

Das soll euch aber natürlich nicht vom Anhören abhalten. Von der technisch sehr mäßigen Qualität der gamescom 2010-Folge ist auch die heutige Ausgabe schließlich immer noch weit entfernt. Also überlegt nicht länger und holt sie euch über die gewohnten Kanäle auf das Wiedergabegerät eurer Wahl.

Bagdadsoftware-Vorschau

Bevor ich euch aber nun mit den Details zur Folge in die Arbeits- oder Ferienwoche entlasse, muss ich doch noch einmal darauf hinweisen, was euch bis zum Jahresende noch auf Bagdadsoftware erwartet: Bereits am kommenden Donnerstag erfahrt ihr, nur hier bei uns, welche 42 Spiele die Chance auf einen der äußerst begehrten Bagdadsoftware No-One-Cares-Awards haben. Wie es die Tradition will, wird dieser Eintrag sehr, sehr lang, aber gleichzeitig auch sehr interessant sein. Ich arbeite tatsächlich bereits seit mehreren Wochen daran und bin zum Verfassungszeitpunkt immer noch weit davon entfernt fertig zu sein.

Am Samstag um circa 23 Uhr erwartet euch an dieser Stelle dann der offizielle Bagdadsoftware-Weihnachtsgruß, für den sich Kessy wieder extra nur für euch in Schale geschmissen hat, bevor am Montag dann endlich die NOCA-Gewinner in den 15 Kategorien (inkl. Spiel des Jahres) gekürt werden. Am 29.12. erwartet euch hingegen als krönender Abschluss des Jahres 2011 der traditionelle, auch wieder überlange und sehr persönliche Jahresrückblick, bevor euch das System am 1. Januar 2012 pünktlich um Mitternacht vollautomatisch mit einem neuen Garry’s Mod-Bild im neuen Jahr begrüßt.

Schaut also die nächsten zwei Wochen regelmäßig vorbei. Es lohnt sich wirklich!

Podcast Nr. 41 im Detail

Zu Wort kommen: Christoph „Sicarius“ Hofmann, Timo „Azzkickr“ P., Dennis „Dod“ Ziesecke

Zeitleiste:

  • 00:00 – Einleitung
  • 01:11 – Grafikkarten 2011
  • 03:06 – nVidia führt…
  • 03:40 – …zumindest solange man nur einen Monitor hat
  • 05:06 – Aktuelle Highend-Kaufempfehlung und Christoph-bashing
  • 06:12 – Kaufempfehlungen bis maximal 200 Euro
  • 07:24 – Blick in die allgemeine Grafikkartenzukunft
  • 09:00 – Grafikkarten 2012
  • 10:31 – Gefühlter Entwicklungsstillstand – Ein Nervfaktor?
  • 12:30 – CPUs 2011
  • 15:26 – Ivy-Bridge, Teil 1
  • 16:02 – Der CPU-Grafikchip
  • 17:04 – Zwei oder vier Kerne?
  • 17:48 – Ivy-Bridge, Teil 2
  • 19:53 – Und was macht AMD?
  • 21:13 – CPU-Kaufempfehlung
  • 22:22 – Ultrabooks – Die Hardwarehoffnung 2012?
  • 24:15 – Zurück zu den CPUs und weiter zur Mainboard-Entwicklung 2011
  • 27:55 – Christoph zeigt seine Ahnungslosigkeit
  • 28:30 – SSD-Festplatten – Das heimliche Highlight von 2011
  • 29:58 – Lebensdauer von SSD-Festplatten
  • 32:31 – Preis/Leistungsempfehlung für SSD-Festplatten
  • 34:36 – Geschickte Überleitung zum Thema „Arbeitsspeicher“
  • 37:20 – Christoph ist hörbar unzufrieden mit den aktuellen Hardware-Trends
  • 39:54 – In der Hardwarentwicklung fehlt der treibende Motor meint Timo
  • 40:46 – Für Christoph ist klar: Die Softwareentwickler sind schuld.
  • 41:37 – Dennis stimmt ihm zu.
  • 42:30 – Christoph stellt eine gewagte These auf
  • 44:57 – Ist vielleicht 3D das große Ding der nächsten Konsolengeneration?
  • 45:05 – Dennis glaubt nicht dran.
  • 45:51 – Ist der PC, wie wir ihn kennen, Geschichte?
  • 47:24 – One Box for all – Realistisch oder Utopie?
  • 49:07 – Verabschiedung
  • 49:57 – Ende

Technische Daten: 49:52min lang; 96kbit Qualität (Mono); 34,2 MB groß; Aufnahme mit Skype und Pamela for Skype; Editierung mit Adobe Soundbooth CS5

Musikcredits:
Intro: Brian Conrad, Sue Kasper, Justin McCormick – SimCity 2000 – Track 47 (Komplett)
Trenner: Brian Conrad, Sue Kasper, Justin McCormick – SimCity 2000 – Track 31 (Auszug)
Outro: Frank Klepacki – The Legend of Kyrandia – Pool Of Sorrow (Komplett)

Weiterführende Links:
Azzkickr – Timos GamersGlobal-Userprofil
Zur visuellen Entwicklung von Computerspielen – Timos Blick in die Hardware-Zukunft aus dem Jahr 2008
Es lebe die Revolution – Timos Lobeshymne zum Thema „SSD-Festplatten“ von 2009
Dennis Ziesecke – Dennis‘ Userprofil bei GamersGlobal
Hardware-News – Dennis‘ wöchentliche News-Serie bei GamersGlobal
Kaufratgeber Spiele-Hardware – Dennis‘ aktueller Report zum Thema bei GamersGlobal

Vorabankündigung
Folge 42 ist derzeit noch in der Planungsphase, wird jedoch spätestens am 30. Januar 2012 erscheinen.

Print Friendly
Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone

10 Kommentare

Yeeeehaaa, Hardware-Podcast!

Hab ihn mir jetzt nebenher anhören können. Somit ist für mich schonmal klar, dass ich mich nach Weihnachten wohl doch dem nächsten Schritt, zum Vierkern Rechner, DDR3 Speicher und neuer Grafikkarte, widmen werde. Die Empfehlung und Freude an der ganzen SSD-Geschichte ist nachvollziehbar, für mich preislich aber immer noch nicht auf meinem Level. Da hat sich einfach der Aspekt "Preis <-> Kapazität" bei mir eingebrannt ^^

Gerne wieder. Konstellation fand ich super – kann sich Christoph immer schön ärgern, weil sich die Teilnehmer stets gegenseitig zustimmen :laughing:

Naja.. "Kapazität" ist bei einer SSD eigentlich kein wichtiger Faktor. Die meisten Daten können ja weiterhin auf einer klassischen Festplatte bleiben. Und 110-150 Euro für eine schnelle (!!!) 120GB-SSD ist zwar im Vergleich zur HDD kein Schnäppchen, angesichts der abartig hohen Leistung aber schon vertretbar. Da kommt ja auch wirklich nur das OS und einige Programme rauf, der Rest profitiert eh zu selten von der SSD. Wer auf Intel umsteigt und sich ein Z68-Board gönnt (oder sich eine SSD von OCZ aus der Cache-Serie kauft) kann auch beides kombinieren und muss sich keine Gedanken mehr über "wohin denn jetzt mit dem Tool" machen. Dann ist es auch egal, wenn einige dämliche Programme immer auf c: installieren wollen.

Wenn man bedenkt, dass der Wechsel von 4 GB DDR2-Speicher auf 8 GB DDR3-RAM in 90% aller Fälle exakt nichts an Leistungsgewinn bringt, im Alltag ein Dual- nicht von einem Quadcore unterschieden werden kann (denn meistens nutzt man seinen Rechner doch nicht dauernd für Videoschnitt und Spiele, die meiste Zeit klickt man im Windows herum), dann ist eine SSD selbst mit geringer Kapazität eine tolle Investition.

Muss ja nicht jeder die HDD komplett aus dem Rechner schmeißen. Ich hab das zwar gemacht, mich hat aber die Lautstärke der HDD genervt – einzige noch hörbare Komponente im Idle-PC. Ne 500er HDD hängt per eSATA dran und wird bei Bedarf zugeschaltet, insgesamt drei Terabyte sind mit guten 100 MB/sek. als NAS verfügbar. Passt. :)

"dass ich mich nach Weihnachten wohl doch dem nächsten Schritt, zum Vierkern Rechner, DDR3 Speicher und neuer Grafikkarte, widmen werde."

Ich auch, ich auch. Nur Geld ~ sfz und eine SSD muss es auch sein.

Vielen Dank für den Podcast, eine schöne Folge, wenn es das Thema hergegeben hätte, hätte ich auch gern noch länger gelauscht. Ich bin jetzt verwöhnt und war überrascht, als dann abrupt Schluß war. =D

Zum Podcast selbst:
Am Anfang finde ich Timo sehr sehr leise, am Ende hab ich hingegen Dod kaum noch verstanden. Ich hatte die Lautstärke auf dem iPod auf Anschlag :(

Was ich gut fände, wäre wenn man am Ende vom Podcast noch ein paar Worte sagt, was auf Bagdadsoftware demnächst noch themenmäßig los ist. Wir hatten ja alle schon die Diskussionsrunde über die Zukunft der Seite und dass dieses Hobby-Projekt zumindest halbwegs auch Leute rankarren soll. Da der Podcast ein Zugpferd ist, wäre es also ganz tricky, wenn du ungefähr abschätzen kannst, was in nächster Zeit kommt (also wenn du den Podcast veröffentlichst) ~ Gerade die Noca Verleihung wäre eins solcher Themen zu benennen gewesen und das nachträglich noch auf zusprechen ist auch eine Angelegenheit von wenigen Minuten. Damit werden so Leute, die vielleicht nur aufgrund eines bestimmten Gastes *zuHaraldschiel* den Podcast hören, noch auf andere Geschichten aufmerksam.

Ach fu, jetzt hab ich ganz vergessen zu fragen:
@Dod: Kann man dir dann Arbeitsspeicher abkaufen, falls im Februar die Preise wider Erwarten anziehen? :D

Speicher abkaufen? Damit tapeziere ich meine Zimmer! Nee, aber ernsthaft, ich hab jetzt diverse GB auf Vorrat gekauft und die sind mittlerweile tatsächlich alle verplant. 8 GB in meinem PC, 8 im Rechner von braxa, unsere Nachbarin bekommt auch noch ein paar GB ab, das Notebook freut sich über vier weitere GB und dann liegt hier noch ein ungenutztes Mainboard, auf das auch noch einmal 8 GB passen würden :D .

So, das habt hier jetzt davon, jetzt hab ich mir noch en 4GB Riegel für meinen Laptop gekauft. Damit sind dann meine sämtlichen Rechner maximal bestückt, ich würde ja gern noch mehr kaufen aber es bringt einfach nichts ;)

naja für ddr3 schön und gut, aber wenn ich jetzt für meinen alten pc ddr2 haben wollte, kostet ein einzelner 4gb riegel schon 99€+ bei einem bedarf von 4 riegeln kann ich dann auch erstmal komplett aufrüsten für das geld ~

Klar, DDR2 is schon bisschen teurer, aber dass die 4GB Riegel so extrem teuer sind hat andere Gründe. Die 4GB Riegel haben nie ne kritische Masse erreicht, weil sie erst viel zu spät gekommen sind und auch von den allermeisten Mainboards nicht (offiziell) unterstützt wurden. Ich hab 2 DDR2 Mainboards, die mit 8GB (4×2) maximal bestückt sind und selbst das schaffen sie nur bei nicht maximalem Takt.

Sfz :(

Das leuchtet mir ein:
"Die 4GB Riegel haben nie ne kritische Masse erreicht"

Das eher nicht:
"auch von den allermeisten Mainboards nicht (offiziell) unterstützt wurden."
Da nicht erst seit 2009 zumindest Asus Boards jene unterstützt haben.

16gb ram würde meines wohl schaffen, aber die Preise, wie gesagt, exorbitant:

~ F2-5300CL5D-4GBMQ / M378T5263AZ3-CE6

Tolle "Auswahl"

Vielleicht ham sie sie auch unterstützt, ich kann mich nur an größere Probleme in dem Zusammenhang erinnern… Aber auch egal, die Preise sind auf jedenfall saftig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:smile: :sad: :wink: :tongue: :-x :roll: mehr »
*